1,8" SSD für HP 2730p

flo.ct

Banned
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
263
Hallo Leute,

möchte meinem HP 2730p mehr RAM und eine SSD gönnen.

Ersteinmal ein paar grundsätzliche Fragen:
1) Bleibt die Garantie erhalten?
2) Ist der Einbau schwierig?
3) Brauche ich einen speziellen Adapter, oder kann ich den bestehenden HDD-Adapter benutzen (Kabel gehen ja schlecht im Notebook ^^)
4) Werden die SSD -Preise in nächster Zeit sinken? 1,8" ist ja immernoch ein gutes Stück teurer als 2,5".

So, dann zur SSD ansich:
Notebook soll nur für Office benutzt werden, eine kleine Linux VMWare kommt vieleicht noch dazu. Speicherplatz sollte mindestens 60GB betragen, mehr als 80 wäre mir aufgrund der VMWare-Image lieber.
Da der Controller und CPU vermutlich eh die SSD ausbremesen werden, ist Stromverbrauch wichtiger als Geschwindigkeit.

Preislich ist so ca. 150€ vorgesehen.
 

KainerM

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
7.015
Garantie bleibt im Normalfall erhalten, Für die Festplatte gibts meines Wissens eine eigene Wartungsklappe. Die Aufnahme ist standardisiert, also sollte es diesbezüglich keine Probleme geben. Eventuell musst du den Adapter von der Festplatte auf die SSD ummontieren. Einbau sollte nicht schwierig sein.

Wenn du auf Google nach "HP 2730p service Manual" googelst findest du das Service Manual für dein NB, da stehen alle Prozeduren genau erklärt drinnen. Sollte kein Problem sein damit einen Wechsel der Festplatte durch zu führen. Ab Seite 46 gehts los.

mfg
 

test

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
335
Hallo flo.ct!

1) Ja, allerdings würde ich das Ding dann nicht mit der SSD drinnen zum Service geben sondern mit der original HDD.

2) Nein, gerade mit SATA ist es überhaupt kein Problem.

3) Du benötigst nur die SSD, keine Adapter oder Kabel.

4) 1,8" SSDs sind noch immer Exoten. Ich denke nicht, dass der Preis in der näheren Zukunft schnell fallen wird.

SSD:
http://geizhals.at/eu/a498662.html
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.919
Die C300 64GB dürfte von der Leistung und vom Preis innerhalb Deines Rahmens die beste Lösung sein, alternaiv ist auch die Intel 80GB zu empfehlen, vor allem wen Win XP zum Einsatz kommt (Trimtool, keine 4k Allignmentprobleme), aber die kostet ein wenig mehr als 150€.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.919
Wenn da jetzt schon eine HDD eingebaut ist, dann braucht man nur einen Schreubendreher und sollte damit den Austausch hinbekommen.

4) 1,8" SSDs sind noch immer Exoten. Ich denke nicht, dass der Preis in der näheren Zukunft schnell fallen wird.
Beide von mir genannten SSDs sind in 1.8" nur 10% teuer als in 2.5", so hoch ist der Exotenausfschlag also nicht. Allgemein sind die SSD Preise aber in letzter Zeit kräftig gefallen und man wird sehen, ob es so weiter geht oder die neuen Preise nun zu soviel Nachfrage führen, dass die Preise sich erstmal halten. Da obendrein das Weihnnachtsgeschäft ansteht und der Euro schwächelt, würde ich mal ehr auf letzteres tippen.
Ergänzung ()

Um Geld zu sparen, könntest du eine 2,5er Samsung 470 nehmen. Die 2,5 Zoll SSD ist in Wirklichkeit nur eine 1,8er in ein grösseres Gehäuse verbaut.

siehe:
http://www.hardwareluxx.de/communit...eries-ssd-update-11-09-2010-a-741047.html#p11
Was soll so eine blöde Bastellösung? Die Samsung kostet etwa gleich viel wie die Crucial, ist langsamer und er kann sie ohne Gehäuse nicht vernünftig befestigen. Kommt es dann noch zu Kurzschlüssen durch Kontakt mit Gehäuseteilen oder Abschirmungen ist sie auch gleich noch hinüber und die Garantie auf die SSD geht beim Aufschrauben dergleichen sowieso flüten.
flo.ct, lass so einen Mist bleiben, vor allem wenn das Notebook nicht nur auf dem Schreibtisch steht und da Dir Akkulaufzeit ja wichtig ist, scheint es auch mobil genutzt zu werden.
 

flo.ct

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
263
Danke für eure Antworten,

gut, dann wird es wohl zwischen Intel X18-M G2 Postville 80GB, OCZ Onyx 64GB 1.8" und Crucial RealSSD C300 64GB 1.8" herauslaufen.

Die Intel ist übrigens nicht 10% sondern 20% teurer als die 2,5" Version.
Derzeit tendiere ich trotzdem fast zur Intel. Die 16GB könnten halt den Unterschied zwischen dem Mitschleppen einer externen Festplatte oder nicht ausmachen, kann's einfach schwer abschätzen ob die 64GB ausreichen ...

Gibt es denn ansonsten Nachteile welche die Intel gegenüber den anderen beiden hat?

Bzw. hier wurde gesagt die Crucial sei unter XP nicht empfehlenswert. Wie sieht es unter Linux aus?
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.919
Linux seid Kernal 2.6.33 hat TRIM und kann eigentlich auch das 4k Allignment richtig handhaben. XP legt aber am Anfang 63 Sektoren a 512Byte an und damit liegen alle nachfolgenden 4k Sektoren des Filesystems nicht auf der 4k Grenze, die bei einigen SSDs auch eine grosse Rolle spielt.
Die OCZ Onyx64GB ist von allen die langsamste, mit Abstand und lohnt nicht wirklich, ausser vielleicht man hat nur einen SATA 1 Controller der sowieso nur 150MB/s schafft und kein NCQ unterstützt, dann fallen die Nachteile nicht so auf. Packt man sie dann aber später in ein neueres Gerät, hat man doch verloren.
Nachteile hat die Intel den anderen beiden gegenüber nicht, die SSD mit Sandforce Controller werden zwar mit sehr hohen seq. Übertragungsraten beworben, aber diese lassen sich nur bei extrem komprimierbaren Daten erreichen. Mit nicht komprimierbaren Daten wie Videos., MP3, Archiven wie ZIP, RAR etc. liegen diese dann aber, gerade bei den kleinen Kapazitäten wie 60/64GB wieder alle beeinander. Die Intel hat auch noch den Vorteil am längsten auf dem Markt zu sein und damit am ausgereiftesten und problemlosesten. Die Crucial ist beim Lesen am schnellsten, vor allem an SATA3 Controllern, aber wenn man den nicht hat oder anzuschaffen gedenkt, dann ist die Intel eine sehr gute Wahl.
 
Zuletzt bearbeitet:

flo.ct

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
263
Das Notebook ist seit zwei Jahren auf dem Markt, wird also wohl nur SATA 2 besitzen? Da ich das Notebook schon mindestens 3 Jahre benutzen will, wird die SSD wohl auch nie einen anderen Controller erblicken ^^

Laut Sammelthread wäre ja eine SSD mit Sandforce Controller in Sachen Stromverbrauch am besten. Blöd nur, dass die OCZ Vertex 2 ganze 86€ mehr kostet in 1,8".

Ok, dann wird es wohl eben eine Intel oder Crucial . In der Praxis scheint man ja kaum Unterschiede zu bemerken, also schaue ich mal mit welcher ich zusammen mit den anderen benötigten Komponenten am günstigsten weg komme ....
 
Top