1080p .mkv ruckelt @ X2 4000+, HD5770

NoD.sunrise

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
16.373
Hallo,

hab mir zu meinem System (siehe Sig) kürzlich einen 27" TFT gekauft - bisher ging ich davon aus dass die aktuellen Grakas die CPU bei HD Material stets entlasten, bei mir ergibt sich da aber ein ganz anderes Bild.
Wenn ich eine Datei in 720p Auflösung wiedergebe ist alles noch kein Problem, bei 1080p habe ich aber ständige starke Ruckler und eine hohe CPU Auslastung während mir die Graka keine Last anzeigt.
Catalyst habe ich vom Mai.
Abgespielt werden die videos per VLC.

Funktioniert die GPU beschleunigung generell nicht bei allen Dateien (mkv container)?
Muss ich im Treiber oder im Player irgendetwas einstellen?
Oder ist ein X2 trotz aktueller graka zu schwach? (auf Standardtakt war ein 1080p Film nicht ansehbar, ruckler im sekundentakt. @2,6 Ghz gehts großteils, hat aber immernoch alle paar minuten nen aussetzer)
 

Ford_Fairlane

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.041
Soweit ich weiss entlastet die GPU nur bei nVidia per Cuda....sind deine Codecs aktuell?
 

KeepXtreme

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.356
@Ford: VLC arbeitet mit DxVA --> sollte auch mit ATI gehen

VLC beherrscht DXVA erst ab 1.1 soweit ich weiß - hast du die aktuelleste VLC-Version?
ich geh mal davon aus, dass der Video mit nem H.264-Codec codiert wurde, welchen Decoder verwendest du?
falls alles nichts hilft, probier mal Media Player Classic Homecinema - der ruckelt bei mir im Gegensatz zu WMP & VLC nicht...
 

Traumzauberbaum

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
781
Das ist natürlich die optimale Erläuterung oO.

Warum das nutzen was schon da ist, man kann ja nochmal Geld ausgeben. Top...

B2T:
Liegt deine .mkv Datei auf einer externen Platte? Ist die Verbindung vielleicht zu langsam? Ist deine Festplatte im allgemeinen schnell genug? Häufig wird die Festplatte als Flaschenhals in der "von-Neumann-Arschitechtur" (i love my IT teacher...) vernachlässigt.
 

ScoutX

Captain
Dabei seit
März 2003
Beiträge
3.833
Wie Keepxtreeme schon schrieb: Es ist der VLC Player. Wenn man dort nicht einige Tweaks in den Optionen einstellt, z.B. auf DirectX9 Output etc. (probiere selbst), wird dort gar nichts beschleunigt.
Alternative ist der Media Player Classic Home Cinema, bei dem man aber auch tweaken sollte.
 

ChrFr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
424
Das liegt am VLC Player
Der kennt bezüglich MKV HD Dateien keine GPU (Grafik Karten) Beschleunigung
Bei mir aufm Laptop (2x1,8Ghz, 2GB, 8600M GT 512MB Vram)
ruckelts mit dem VLC auch extrem.
Mit dem CoreAVC (13 Dollar) plus ffdshow als AC3 Dekoder läufts im Windows Media Player 11 (XP|Vista) / 12 (Win7) einwandfrei
Der braucht allerdings den Haali Media Splitter damit er mit .mkv umgehen kann
und beim ersten mal meckert er das er die Endung .mkv nicht kennt
geht aber trodzdem.
Kannste ja mal ausprobieren.
Bei mir hat sichs gelohnt, habe den Tipp selbst von nem Kollegen bekommen und war auch skeptisch
 

VatoLoco84

Ensign
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
222
Ich kenne mich mit AMD CPU's nicht aus, aber ich denke der Leistungsunterschied von deiner CPU und GPU ist sehr hoch, vieleicht liegt es ja an der CPU. Hast du alle Treiber vom Chipsatz Installiert - soweit ich weis hat AMD spezielle treiber für seine CPU's die man installieren sollte, guck mal in dein Geräte Manager ob alles OK ist.
 

mightymartin

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.288

mumpel

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.517
@ Traumzauberbaum:
Dein IT-Teacher hat sowas von keine Ahnung: Selbst wenn der Film auf einer externen USB2.0-Platten wäre, würden wohl 30 MB/s Read einer Bitrate von 240 MBit/s entsprechen, die du nirgends findest. Realistisch ist bei FullHD 8-25 MBit, was 1-3 MB/s entspricht. Das sollte der langsamste USB1.0-Stick schaffen ;)

@ NoD.sunrise:
Wie schon gesagt, DXVA ist das Schlagwort, was erst in der letzten Version in den VLC integriert wurde. Ich habe keine Ahnung, inwieweit das im VLC praktisch umgesetzt wurde. Die bisherigen Versionen waren was die Performance betrifft eher sehr mies. Hoffen wir das beste! Ansonsten mal MPC-HC testen.

Es kann aber auch sein, dass der Film, den du dir anschauen willst, so encodiert wurde, dass er nicht mit DXVA abspielbar ist. Dann greift nur noch die CPU. Und dafür sind ist mindestens ~2x 2GHz mit einem schnellen Codec empfehlenswert. Solche Filme findet man vereinzelt leider immer wieder. Da wurden beim Erstellen des Film Einstellungen benutzt, die eine Decodierung auf der Grafikkarte verhindern.

Auf den Rest über mir würde ich nichts geben, wenn du an einer echten Lösung interessiert bist :freak:
 
Zuletzt bearbeitet:

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
22.278
bei der Install kannste vom VLC glaub wie er beschleunigen soll. Da gibts den DXVA Setting der dann auf die GPU auslagert.

Wie das genau bei x264 ist keine Ahnung. Bei Bluerays etc bekomm ich standardmäßig nur geringe CPU Last was mir eigentlich sagt, dass standard schon die GPU benutzt wird.

So ist es zumindest bei meinem i3 /i5.



is ne 1080p mkv wie man sieht, aber den Codec hab ich jetzt nich im Kopf. Ich weiß aber alles auf Standard gelassen zu haben. Lediglich GPU Treiber, Chipsatz und VLC.
 
Zuletzt bearbeitet:

Traumzauberbaum

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
781
mumpel - das war mehr auf die ausprache bezogen ;)

und es gibt verdammt lahme externe plattern ... hab selber son 1,8" Dingen zuhause, von dem ich keine 1080p Vids gucken kann. Da dauert das kopieren von 12GB aber auch 3h :D
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
22.278
gibst eig nen gutes How To zu VLC vs MPC + ffdshow oder was ich alles einstellen muss um möglichst gute Quali zu erreichen, auch was zb VSync angeht bei der Wiedergabe oder so? Mein UraltTV hat damit Probleme.
 

NoD.sunrise

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
16.373
Uff das Feedback erschlägt mich ja fast :)

Also die Filme spiele ich von internen Platten ab, das sind für heutige Maßstäbe nicht die schnellsten aber imho sollte es daran nicht liegen (zb WD3200AAKS).
Den BluRay Kasper ignorier ich jetzt mal.

Da sehr viele Das Thema VLC und DXVA angesprochen haben werde ich erstmal in der Richtung rumpropieren.
Habe übrigens die VLC Version welche vor ein paar Wochen die neueste war (Die 1.1 war da noch Beta oder so und lief bei mir nicht).
MPC habe ich eigentlich eh immer lieber genutzt, aber da hatte man halt immer die probleme mit Codecs dass einem wieder irgend einer gefehlt hat und dann irgendwelche dateien nicht richtig liefen.
(Gibts ein besonders zu empfehlendes Codec Pack für MPC HC x64?)


Also wie gesagt, danke mal - ich teste das heute Abend und melde mich dann wieder.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Castercel

Gast
also eigentlich hat er sein problem selber erklärt bei einer auflösung HD720p läuft alles ohne probleme bei einer auflösung hd1080p ruckelt es.

deine grafdikkarte entlastet deine cpu richtig aber bei 1080p ist die leistung der cpu zu gering das hat dann nichts mehr mit der grafikkarte zu tun.

zu deinem system würde ein amd x2 5000+ oder 5200+ passen, du bekommst aber schon einen amd x2 7450 2x2600MHz für 44,-€ NEU was logischerweise besser ist und auch preislich top.

wichtig ist auch das du mindestens 2gb speicher bausteine hast bei 1080p die du ja hast mit sehr guten 4GB Corsair
 
Zuletzt bearbeitet:

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
22.278
hä?

das ist doch eher ein Zeichen, dass die GPU eben nichts leistet. Die CPU ist bei weitem stark genug sofern die GPU mit hilft. Denk mal bisschen nach. Selbst auf ATOM mit entsprechender GPU (zb ION) geht Full HD problemlos - ein X2 4000 + ist 5 mal schneller als ein ATOM.

-> CPU ist nie und nimmer das Problem.
 

blablub1212

Commodore
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
5.115
das is alles nur ne codec sache ... nimm dir nen anderen player als vlc der auch mit externen codec arbeiten kann z.b. mpc-hd oder kmplayer und besorg dir http://corecodec.com/products/coreavc (13$) dann kannst auch mit relativ alter hardware noch gut 1080p schauen ja auch ohne hardware beschleunigung. als weiteres plus is dabei noch die wesentlich bessere bildqualität anzufügen im vergleich zu vlc. verbessern könnte man dann auch noch den ton (qualität und performance) mit einem externen filter wie zb ac3filter.
 
Anzeige
Top