13/14 Zoll Notebook für Photoshop, Premiere Pro, Sony Vegas (bis 1400€)

Emdschi

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2017
Beiträge
54
Guten Morgen liebe Computer-Gemeinde.

Ich habe bereits die Suchfunktion bemüht aber keine Antwort auf meine Frage gefunden.

Ich suche ein 13 oder im besten Falle 14 Zoll Notebook für meine Foto- und Videobearbeitung (kein 4K, nur HD oder FHD). Mein Budget liegt bei 1400€.

Ich habe zu Hause zwar einen leistungsstarken Desktop-PC, aber wenn ich bei meiner Freundin bin, möchte ich gerne auch mein Hobby weiter fortführen.

Ich arbeite hauptsächlich mit folgenden Programmen:
Lightroom 5, Photoshop CC, Sony Vegas Pro 13 und gelegentlich Premiere Pro CC.

Ich möchte mit dem Notebook nicht spielen. Es macht auch nichts, wenn das Gerät z.B. beim Rendern eines HD oder FHD Videos etwas langsamer wird :) Ich habe ja wie gesagt meinen richtigen PC zu Hause, suche nur eine Lösung wenn ich mal unterwegs bin :)

Das Notebook sollte folgende Eigenschaften haben:
13 oder 14 Zoll Display (FHD - matt)
16GB RAM
256 oder 512GB SSD und optional große HDD
CPU und GPU die ausreichend für meine Anforderungen sind
Windows 10

Ich habe mir nach langer Suche dieses Notebook rausgesucht:
https://www.amazon.de/dp/B06VVZ17VN...UTF8&colid=3AR9NFVN76N1H&coliid=IZKOKYD93H5OT

Was sagt ihr dazu? Reicht das für meine Zwecke aus? Der Grafikspeicher beträgt ja "nur" 2GB und der Prozessor hat nur 2 Kerne.

Ich hoffe, ihr könnt mir Tipps und Beratung geben. Ich habe nämlich nicht so viel Ahnung, welche Hardware für meine Programme ausreicht...
Danke für eure Hilfe! :)
 

Naesh

Captain
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
3.990
Ich würde da eher richtung Dell XPS 13 gehen. Die Asus Zenbook sind qualitativ nicht ganz so toll. Der Preis spiegelt sich da leider wirklich in der Qualität wieder.

http://www.dell.com/de/p/xps-13-9360-laptop/pd?ref=PD_OC

Schau da mal in der Reihe nach, da gibt es auch Lösungen mit i7 7560U der als Grafikkarte eine Iris 640 Plus hat.

Ist zwar etwas teurer aber allemal Wert!

Ich habe die Konfig mit 7560U und Iris 640 Plus und liebe es :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Lawnmower

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
11.925

Emdschi

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
54
Schau da mal in der Reihe nach, da gibt es auch Lösungen mit i7 7560U der als Grafikkarte eine Iris 640 Plus hat.
Ist die Iris 640 Plus denn mit einer Geforce zu vergleichen? Beispielsweise der aus meinem Angebot (GTX 940 MX)?

Variante günstiger mit grösserer SSD:
https://geizhals.at/asus-zenbook-ux3410ua-gv078t-90nb0dl1-m00950-a1565277.html?hloc=de

XPS 13 mal anschauen - die wird aber ggf dein Budget sprengen.
Wenn ich mir die XPS 13 Modelle so anschaue, sind die mit 16GB RAM doch schon preislich über meine Schmerzgrenze hinaus :/
Das Angebot mit der größeren SSD habe ich auch schon entdeckt. Allerdings hat die keine dedizierte Grafikkarte, ich habe gelesen, dass diese integrierten Intel HD Graphics nicht sonderlich gut sein sollen, und habe Bedenken, dass die für meine Programme ausreichen wird oder sehe ich das falsch?
 
Zuletzt bearbeitet:

Lawnmower

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
11.925
Für das was Du brauchst, reicht die Intel GPU problemlos.
Für intensive Render Sessions ist das Gerät so oder so ungeeignet (für das hast ja deinen PC) - da reisst es so eine Entry Geforce auch nicht mehr raus was eine Intel GPU nicht auch bewältigen würde.
Anderseits ist es vorteilhaft für Fotobearbeitung viel RAM und einen schnellen Speicher (sprich SSD) zu haben, bei einem RAW Workflow auch in genügender Grösse.
 
Zuletzt bearbeitet:

Emdschi

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
54
Ok, also rendern könnte ich auch an meinem großen PC. Wenn du sagst, dass die Grafikkarte zum alleinigen Arbeiten mit den Programmen massig ausreicht, dann würde ja dennoch mein geposteter Asus infrage kommen.

Zu dem lauten Lüfter des Geräts.. gibt es vielleicht ein Programm, mit dem man den Lüfter "beruhigen" kann?
Kann man das mit Notebook Fan Control etwas in den Griff bekommen?
 

Lawnmower

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
11.925
Naja der dreht sicherlich nur so hoch weil das Kühlsystem bei dieser Grösse eben nicht sehr grosszügig dimensioniert ist. Wenn Du an der Lüfterkurve rumschraubst, dann taktet die CPU ggf unter Last runter oder schaltet sich im dümmsten Fall ab (Bluescreen).

Allenfalls guckst Du das Schenker Slim 14 noch an - das kannst Du auf deine Bedürfnisse konfigurieren: https://www.mysn.de/slim-laptops/schenker-slim14
 

997

Ensign
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
149
Ich würde da eher richtung Dell XPS 13 gehen. Die Asus Zenbook sind qualitativ nicht ganz so toll. Der Preis spiegelt sich da leider wirklich in der Qualität wieder.

http://www.dell.com/de/p/xps-13-9360-laptop/pd?ref=PD_OC

Schau da mal in der Reihe nach, da gibt es auch Lösungen mit i7 7560U der als Grafikkarte eine Iris 640 Plus hat.

Ist zwar etwas teurer aber allemal Wert!

Ich habe die Konfig mit 7560U und Iris 640 Plus und liebe es :)
So pauschal kann man das nicht sagen. Dass Dell konsequent gute Qualität abliefert, trifft leider nicht zu, insbesondere bei den Displays scheint es doch große Qualitätsschwankungen zu geben (siehe Notebookcheck). Ich finde das genannte Asus UX3410UQ Preis/Leistungstechnisch deutlich besser. Beim XPS 13, kann man den Ram nicht aufrüsten muss ergo die teure 16GB Variante kaufen um zukunftssicher zu sein.

Für das Dell spricht hingegen der Thunderbolt 3 Anschluss. Insgesamt keine leichte Entscheidung.
Ergänzung ()

Super, ich danke euch erstmal ganz herzlich für eure Hilfe! :)
Ergänzung ()

Muss nochmal in die Runde fragen.. Was haltet ihr denn davon?

https://www.amazon.de/dp/B01N30QEX6...lid=3AR9NFVN76N1H&coliid=I35PZ3ATS23EGF&psc=1

Oder macht das in Sachen Foto- und Videobearbeitung keinen Unterschied zum günstigeren Asus?
Wenn du wirklich rendern möchtest wie im Titel beschrieben und dir Akkulaufzeit egal ist kommst du wohl um einen Quadcoreprozessor nicht herum. Das genannte Notebook scheint dann deinem Anforderungsprofil ganz gut zu entsprechen.
 

darksaga

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
469
Was haltet ihr denn davon?

https://www.amazon.de/dp/B01N30QEX6...lid=3AR9NFVN76N1H&coliid=I35PZ3ATS23EGF&psc=1

Oder macht das in Sachen Foto- und Videobearbeitung keinen Unterschied zum günstigeren Asus?
Für Fotobearbeitung wird es weniger einen Unterschied machen. Bei der Videobearbeitung wird es ein größerer Unterschied sein, da hier ein Quad Core verbaut ist.

Wenn du dein Budget ausreizt, wäre ein XPS 15 auch drin. Das XPS 15 hat trotz 15" Display 'fast' die größe eines 14 Zoll Gerätes. Schau mal in meinem Review im Unterpunkt 'Gehäuse und Konnektivität'. Dort findest du einen Screenshot eines Vergleichs des 15" XPS mit einem 14" Latitude.
 

Emdschi

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
54
Ok, also fassen wir nochmal für mich als Laien zusammen:

Wenn ich Foto- und Videobearbeitung machen möchte, die Videos jedoch nicht am Notebook render (sondern an meinem richtigen PC), reicht das Asus Modell.

Wenn ich Foto- und Videobearbeitung machen möchte MIT Rendern, dann greife ich zum XPS15 oder zu meinem gerade geposteten XMG P407.

Habe ich das richtig verstanden? :D
 

darksaga

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
469
Wenn ich Foto- und Videobearbeitung machen möchte, die Videos jedoch nicht am Notebook render (sondern an meinem richtigen PC), reicht das Asus Modell.
Dafür wird eigentlich jeder i3/i5/i7 ab der Sandy Bridge Generation (2. Core Generation) reichen. Knackpunkt wird beim Notebook immer das Display werden, denn brauchbare Displays (IPS, FullHD, mind. sRGB Abdeckung) gibts meist nur in teureren Serien/Laptops. Wie gut das Asus hier abschneidet müsstest du z.B. auf notebookcheck nachschauen, wenn es denn getestet wurde.
 

997

Ensign
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
149
Laut Notebookcheck hat das UX3410UA (wie UX3410UQ aber ohne 940MX) eine Farbraumabdeckung von 99% sRGB. Laut Review von Hardwareluxx eine Beträgt die Abdeckung 95% sRGB. Display ist in der Hinsicht gut zur Bildbearbeitung geeignet - Kalibrierung ist, wie bei allen Displays, aber empfehlenswert.
 

Emdschi

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
54
Kalibriert wird der Bildschirm in jedem Fall! :)

Dann werde ich mir wohl erstmal das Asus Modell bestellen. In Hinsicht auf den lauten Lüfter werde ich mal sehen ob es mich stört. Vielleicht kann man da aber noch softwaremäßig was machen, damit die Lüfter nicht bei jeder Office-Arbeit ausrasten (solange nichts kaputt geht, wenn man Lüftereigenschaften leicht anpasst)
 

Emdschi

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
54
Nach gut einer Woche der Überlegung schwanke ich immer noch zwischen den Modellen Asus UX3410UA und dem XMG P407.
Immer wieder wäge ich die Vor- und Nachteile beider Geräte ab..



Asus UX3410UA

Pro:
Sehr schickes Design (schmaler Displayrand)
Nahezu 100%ige sRGB Abdeckung
Sehr dünn und leicht
Eine ausreichende Leistung (auch ohne dedizierte Grafikkarte) für meine Foto- und Videoprogramme (ohne rendern)

Contra:
Der laute Lüfter!! (Habe mir extra schon das Modell ohne 940MX ausgesucht, in der Hoffnung, dass das Notebook dann etwas leiser ist)
Lautsprecher auf der Unterseite -> Beim Netflix gucken im Bett ohne Kopfhörer eventuell doof, wenn der Sound abgedumpft wird.




XMG P407

Pro:
Sehr viel mehr Leistung (könnte man locker mit Videos rendern, was wie gesagt kein Muss ist aber nice to have)
Nur ~300€ teurer
Ein (laut Tests) leiserer Lüfter als das Asus (zumindest im Leerlauf oder Teillastbereich)

Neutral:
Nicht ganz so gute Farbraumabdeckung wie das Asus. Weiß allerdings nicht, ob es im Endeffekt einen großen Unterschied macht, zumal ich das Notebook ja sowieso nur eventuell an Wochenenden oder mal ein oder zwei Abende unter der Woche benutzen werde.

Contra:
Sieht deutlich klobiger aus
Weniger schick, größerer Spalt unterhalb des Bildschirms
Deutlich schwerer und dicker
Durch die Abmessungen nicht mehr ganz so transportfreundlich wie das Asus.



Alles in Allem eine für mich sehr schwierige Entscheidung:(
 
Zuletzt bearbeitet:
Top