News 2.400 Mbit/s: Devolo Magic vereint Mesh-WLAN und neues Powerline

Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
7.761
#3
Ist doch wieder nur im Labor mit einer perversen 240-mm²-Leitung aus 99,9999999999 % sauerstoffreiem Kupfer zwischen zwei Adaptern getestet worden, um irgendeine utopische Zahl auf die Packung drucken zu können. Die 2400 Mbit/s beziehen sich wie alle vorigen Standards nur auf die Übertragungsrate der Adapter untereinander und nicht auf die zwischen zwei Endgeräten wie zwei PCs.

Selbst wenn es so wäre, bräuchte man zum Ausnutzen davon eine NBASE-T- oder 10GBASE-T-NIC in beiden Geräten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.183
#4
Ich bin jetzt kein Elektriker. Funktioniert das auch zwischen zwei Etagen wenn jede Etage einen eigenen Sicherungskasten hat?

Mit was kann man den Netto erwarten. Bei +-200 Mbit und einem niedrigen Ping wäre es auch bei mir eine Verbesserung.
 

Decius

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.300
#5
Ist doch wieder nur im Labor mit einer perversen 240-mm²-Leitung aus 99,9999999999 % sauerstoffreiem Kupfer zwischen zwei Adaptern getestet worden, um irgendeine utopische Zahl auf die Packung drucken zu können. Die 2400 Mbit/s beziehen sich wie alle vorigen Standards nur auf die Übertragungsrate der Adapter untereinander und nicht auf die zwischen zwei Endgeräten wie zwei PCs.

Selbst wenn es so wäre, bräuchte man zum Ausnutzen davon eine NBASE-T- oder 10GBASE-T-NIC in beiden Geräten.
Klar, theoretisch, real sind es mit den 1200ern bei mir gerade mal 170 Mbit/s. Aber wenn ich 20-30 % mehr drüber bringen würde, wäre es mir langfristig die 150 € schon wert.
 

LaZz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.533
#6
Hab 600er bei mir verbaut, altes Haus auf dem Land Baujahr 32, von wann die elektronik in den Wänden ist weis ich nicht, die sicherungskästen und alle verteiler (und kabelröhren sehen im vergleich zum Baujahr recht neu aus evtl 90er aber mindestens 80er) hab von den 600mbit im prospekt gerade mal 40-50mbit per lan kabel angeschlossen, alle anderen verbraucher bis auf kühlschrank etc aus.
Solange ich in einem raum die adapter habe, gehts hoch auf ca 90 mbit, weiss aber nicht, ob da schon meine 100mbit leitung limitiert. Mir gehts aber halt eigentlich auch nur um wifi adapter mit denen ich die inet leitung vernünftig verbreitet kriege und im garten und im gästezimmer 40-50mbit reichen mir da dicke. Zocken und streamen geht gut... aber so dinger mit 2400mbit bringen halt nur was wenn die infrastruktur im haus das auch mitmacht, bei mir lohnt es nicht
 
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
2.630
#7
Also ich war froh, dass ich die Dinger aus meinem Hausnetz verbannen konnte, denn die DLAN Adapter haben ordentlich Störungen in meinem Heimkinosystem verursacht!
Benutze nun ein echtes Hausnetzwerk mit Cat 7 Kabeln.

Allerdings sind die Dinger schon nicht schlecht, wenn man keine andere Möglichkeit hat. Ich benutzte damals die 500er Adapter und hatte eine Netto Datenrate von 270 mbit/s, die Adapter waren mit 500 MBit/s verbunden.

Wichtig ist, für eine optimale Leistung, dass alle Adapter auf einer gemeinsamen Phase liegen.

Ansonsten, schön zu sehen, dass sich auch DLAN weiter entwickelt und sogar mit Mesh WLAN, auf diesen Zug springen wohl nun alle endlich auf. :D


Cu der Pry
 
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
6
#8
hatte einmal Devolo Powerline Adapter, hab sie wegen (sehr) schlechter Leistung durch andere ersetzt
bin deswegen grundsätzlich skeptisch bei diesen Angaben wie etwa 2.400 Mbits
 
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
179
#9
hab die 600er 2x, weil der Router mit Internetanschluss im anderen Zimmer ist, was zwar Wand an Wand ist und dementsprechend ist die Entfernung gering. Wollte auch kein Loch bohren oder 20m LAN-Kabel durch die Wohnung legen. Bei mir kommen die vollen 95 mbit/s von 100 mbit/s an (die Leitung limitiert bei 95 mbit/s). Kann mich eigentlich nicht beschweren.

@topic: Wozu man die vollen oder fast vollen 2400 mbit/s braucht wird sich noch zeigen, vorallem da die Telekom ja den Glasfaserausbau voranttreiben will. *Zwinker*
 

tranc3r

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
292
#10
Einige scheinen wohl zu vergessen das fast alle bis auf die 1xxx+ Geräte eh nur 100 Mbit/s Anschlüsse dran sind. Da ist es egal ob man DSL, FTTH usw. hat wenn der Anschluss limitiert. Dazu kommt wenn man mehr als 2 in Benutzung hat wird die Bandbreite aufgeteilt, somit kann man nie die möglichen 90-95 Mbit/s erhalten.

Wies ist das eigentlich bzgl. des MESH ist dies mit anderen Herstellern wie z.B. AVM kompatibel oder geht es immer nur von gleichen Hersteller?
 

Ctrl

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.940
#11
bei mir stört der Kram die VDSL 100 Leitung.. mit Devolo dlan 1000 Adapter im Netz hab ich nach kurzer Zeit tausende crc Fehler in der Verbindung.. (AVM Fritzboc 7590)
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.357
#12
Ich habe noch eine "alte" Serie verbaut (500er kit) und kriege 300Mb/s, real werdens wohl um die 200Mb/s stabil sein, völlig ausreichend um das Internet zu verteilen.

Was mich aber etwas skeptisch macht bei diesen immer schnelleren Adaptern ist folgendes:
beim Streaming merkt man manchmal dass DLan gelegentlich Aussetzer hat (dauert dann ne gute Minute bis es sich wieder verbindet). Recherchen haben ergeben dass dieser Umstand viele Hersteller betrifft und häufiger auf den schnellen Adaptern auftritt als auf den älteren, langsamen Adaptern.

Jetzt wäre ich schon gespannt wie das mit diesem neuen Standard aussieht.
 

Hylou

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
1.120
#13
Ich bin jetzt kein Elektriker. Funktioniert das auch zwischen zwei Etagen wenn jede Etage einen eigenen Sicherungskasten hat?
Das ist immer so der Punkt.
Devolo selber sagt -> Geht gar kein Problem
Ehrfahrung sagt -> No Way

Wir verkaufen Devolos bei uns im Shop und hab deswegen schon öfter mit denen von Devolo direkten Kontakt gehabt (Mail & Telefon) und die sind der felsenfesten Überzeugung, dass geht über mehrere Stromkreise. Meine Erfahrung von meinen Kunden ist aber.. Kann - muss aber nicht.
 
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
901
#14
Bin von Powerline geheilt. Mind einmal die Woche einer von 4 Adaptern ausgefallen; dann musste man alle neu einstecken. Übertragungsrate hat gerade mal für Internet gereicht, Streaming von NAS ging sehr lahm und manchmal gar nicht. Hab überall DRAKA CAT7 Kabel mit CAT6A Dosen/Patchpanel von Telegärtner verlegt, ein Traum und das einzig wahre. WLAN ist nur für mobile Geräte.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
36.040
#15
Hm, klingt prinzipiell nach einem guten Ersatz für mein derzeitiges Setup mit 2 Access-Points mit je eigenem WLAN die untereinander per DLAN verbunden sind (der zweite Access Point ist ein TP Link DLAN Adapter). Die DLAN Verbdingung an sich klappt ganz gut, aber die getrennten WLAN Netze nerven etwas (oder gibt's da einen anderen/besseren Weg als ein Mesh? Mit nem Repeater geht's nicht wirklich, weil da wo ich ihn aufstellen müsste schon kaum Empfang vom anderen WLAN ist, ist in meiner Wohnung extrem doof weil ich da so ne super abschirmende Wand drin hab...)
 
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
7.584
#16
Ich hoffe mal, dass die Qualität wieder besser wird. Hatte ein dlan 1200er-Kit. Der erste 1200er-WLAN-Adapter lies sich nach wenigen Monaten nicht mehr pairen, ein paar Monate später ging der einspeisende Adapter sang- und klanglos kaputt.
 

Decius

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.300
#17
Bin von Powerline geheilt. Mind einmal die Woche einer von 4 Adaptern ausgefallen; dann musste man alle neu einstecken. Übertragungsrate hat gerade mal für Internet gereicht, Streaming von NAS ging sehr lahm und manchmal gar nicht. Hab überall DRAKA CAT7 Kabel mit CAT6A Dosen/Patchpanel von Telegärtner verlegt, ein Traum und das einzig wahre. WLAN ist nur für mobile Geräte.
Ja, nur Powerline nimmt man ja meist weil man keine Kabel verlegen kann - Mietwohnung, man will nicht alle Wände aufreißen, man findet Kabel am Boden oder über Türen offen verlegt scheiße (oder die Frau/Freundin tuts). Wenn ich die Möglichkeit habe ein Kabel unsichtbar zu verlegen sollte sich die Frage nach Powerlan gar nicht stellen.
 

Vet

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.036
#18
Ich fühle mich solchen Angaben als Kunde wirklich immer verbracht. Anstatt man ehrlich ist und dem Kunden nicht übers Ohr zieht. Nicht jeder der das kauft, hat auch das Fachwissen, dass das niemals ankommt.


Ehrlichkeit kann man heutzutage sowieso nicht mehr erwarten. Hauptsache den Kunden das Geld aus der Tasche ziehen. Um mehr geht es nicht
 

arvan

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
6.568
#19
Zustimmungen: Ctrl
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
898
#20
Selbst wenn es so wäre, bräuchte man zum Ausnutzen davon eine NBASE-T- oder 10GBASE-T-NIC in beiden Geräten.
Vielen würde es aber auch schon reichen,wenn sie damit das volle Gigabit der Ethernetschnittstelle Ihrer Fritzbox etc abgreifen könnten,dannn wäre es eine echte Alternative zum Kabel.
Aber wie man hier so ließt schaffen die 1200er Dlan bei manchen unter realen Bedingungen ja eher so um die 170mbit/s

@topic: Wozu man die vollen oder fast vollen 2400 mbit/s braucht wird sich noch zeigen, vorallem da die Telekom ja den Glasfaserausbau voranttreiben will. *Zwinker*
Bei manchen zählt nicht nur die Anbindung zum Internet,sondern auch die Verteilung innerhalb des heimischen Netzwerks.Wenn zum Beispiel von PC zu PC über Gigabit Ethernet kopiert wird.
Da würden sicher viele reale Bandbreiten von 1 Gbit begrüssen,da viele Router etc. das schon lange können.
Das Problem von Dlan und Wlan ist halt,dass unter realen Bedingungen, meist nicht mehr viel von den Versprechungen übrig bleibt.
Daher wäre ein Dlan, der im realen 1 Gbit schafft eine echte Alternative zum Lan Kabel,aber ich gehe eher nicht davon aus ,dass der 2400 mbit/s DLan unter realen Bedingungen es mit einem Kabel bzw. mit dem weit verbreiteten Gigabit Ethernet über Kabel aufnehmen kann.
Außerdem ist das ganze ja auch stark von der Qualität des vorhanden Stromkreises abhängig,da Störquellen das Ergebnis ganz schön drücken können.
Hier geben bei den 1200er Dlan ja macnhe Werte von 170mbit/s unter realen Bedingungen an.

Momentan ersetzt wohl nichts wirklich das Lan Kabel, ob das ein 2400mbit/s ändern wird, darf daher angezweifelt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top