3 Gehäuselüfter an ASRock J5005-ITX

kollegah1338

Newbie
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
3
Hallo!

Ich habe Fragen bzgl. der Kombination von einem ASRock J5005-ITX + Gehäuselüfter und hoffe mir kann hier jemand weiterhelfen.

Das genannte Board hat nur einen 3-Pin-Lüfteranschluss. In meinem Case (Fractal Node 304) habe ich aber 3 Lüfter und diese auch noch in unterschiedlichen Größen (2x 92mm und 1x 140mm Fractal Silent R2). Jetzt würde ich die 3 Lüfter per Y-Kabel zusammen an den einen Anschluss packen. Leider finde ich weder Infos bzgl. des Verbrauchs der 3 Lüfter noch was der eine Anschluss am Board überhaupt hergibt.

Fragen:
1. Hat hier jemand zufällig das Board und 3 Lüfter und kann sagen ob das funktioniert? Gibt es hier vielleicht sogar irgendein Intel Spec was der Anschluss hergeben muss?
2. Ggf. würde ich die Lüfter gegen 2x Silent Wings 2 92mm und 1x Silent Wings 3 140mm (jeweils non-PWM) austauchen, das wären dann 7.6W. Klappt das oder ist der Verbrauch zu hoch?
3. Bekomme ich Probleme 2 unterschiedliche Lüftermodelle (92mm + 140mm) an einem Anschluss zu verwenden (außer der Tatsache, dass ich diese nicht einzeln regeln kann, das ist klar)?

Bin für jede Hilfe dankbar!

Grüße
 

Bunkeropfer

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
121
Zu deinem Board gibt es jetzt keine Specs von Seiten von ASROCK, allerdings ist bei den meisten Boards (auch meinem älteren) von max. 1A Dauerlast gesprochen (bei 12V also 12W)
Anlaufstrom darf dabei kurzzeitig auf 2A hochsteigen.

Wenn es dir nur um "Lüfter auf 100%" geht, kannst du sie auch zur Sicherheit direkt ans NT hängen.
Übers Board geregelt ist dann im jeweiligen Anteil, also wenn 9V anliegen, läuft jeder Lüfter mit 75% der max. RPM.
--> Also regelbar sind die schon, jedoch kann nur ein Lüfter überwacht werden und die RPMs hängen vom Lüftermodel ab.

Alternativ: PWM-Lüfter nehmen und Y-Kabel dazu mit Molex-Stromanschluss
z.B. sowas: https://www.caseking.de/ek-water-blocks-ek-cable-y-weiche-fuer-4x-4-pin-pwm-luefter-80-cm-waek-1370.html
Oder selber basteln :D
 

Hamsti

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
272
Also ueber den "zu hohen" Verbrauch kann man nichts sagen wenn du dein NT nicht nennst
 

Bunkeropfer

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
121
@Hamsti
ich glaube er meint den Verbrauch/die Belastung des FAN-Headers auf dem Board
Wenn das NT die ~10W nicht mitmacht, dann gibtes noch ganz andere Probleme
 

Hamsti

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
272
Dazu muss eigentlich in der Anleitung zum Board stehen
 

kollegah1338

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
3
Zu deinem Board gibt es jetzt keine Specs von Seiten von ASROCK, allerdings ist bei den meisten Boards (auch meinem älteren) von max. 1A Dauerlast gesprochen (bei 12V also 12W)
Anlaufstrom darf dabei kurzzeitig auf 2A hochsteigen.
[....]
Das würde dann ja, zumindest mit den Silent Wings, problemlos laufen. Ist aber nur ein kleines Gemini Lake Board, deswegen bin ich mir da unsicher ob sich das mit alt/neu vergleichen lässt. Das Board is zwar neu, aber die Technik trotzdem abgespeckt.
[...]
Wenn es dir nur um "Lüfter auf 100%" geht, kannst du sie auch zur Sicherheit direkt ans NT hängen.
Übers Board geregelt ist dann im jeweiligen Anteil, also wenn 9V anliegen, läuft jeder Lüfter mit 75% der max. RPM.
--> Also regelbar sind die schon, jedoch kann nur ein Lüfter überwacht werden und die RPMs hängen vom Lüftermodel ab.

Alternativ: PWM-Lüfter nehmen und Y-Kabel dazu mit Molex-Stromanschluss
z.B. sowas: https://www.caseking.de/ek-water-blocks-ek-cable-y-weiche-fuer-4x-4-pin-pwm-luefter-80-cm-waek-1370.html
Oder selber basteln :D
Die Möglichkeit die Lüfter ans NT anzustecken habe ich sowieso, dann fällt das Regeln aber komplett flach.
@Hamsti
ich glaube er meint den Verbrauch/die Belastung des FAN-Headers auf dem Board
Wenn das NT die ~10W nicht mitmacht, dann gibtes noch ganz andere Probleme
Exakt, am NT scheitert es nicht, die Frage hier ist nur was das Board mitmacht.
Dazu muss eigentlich in der Anleitung zum Board stehen
Leider nein: http://asrock.pc.cdn.bitgravity.com/Manual/J5005-ITX.pdf
Die einzige Info vom ASRock Handbuch ist "Please connect fan cable to the fan connector and match the black wire to the ground pin." Großartig.
 

Bunkeropfer

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
121
Sehe gerade, dass dein MB zwei FAN-Header hat - CPU und Chassis. Zwei Lüfter an einen Kanal zu hängen sollte bei der Lüftergröße problemlos möglich sein.
Alternativ bliebe noch die Möglichkeit über ein externes Poti zu regeln oder/und eine richtige Lüftersteuerung zu holen.
Problematisch ist es nur, wenn du vom Board aus regeln möchtest, da hatte ich mal etwas gesehen, welches ein 3-Pin-Signal zu mehreren aufgesplittet hat (also zB. bei 9V vom FAN-Header ein MOSFET so angesteuert hat, dass auf den von extern gespeißten Pins der anderen Lüfter auch 9V angelegen haben). Ich finde den Link nur leider nichtmehr :(
 

kollegah1338

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
3
Sehe gerade, dass dein MB zwei FAN-Header hat - CPU und Chassis. Zwei Lüfter an einen Kanal zu hängen sollte bei der Lüftergröße problemlos möglich sein.
[...]
So werd ichs jetzt umsetzen. Da der CPU-Fan-Header sowieso frei bleibt, da der passive Kühler ausreicht, schließe ich da einfach die beiden 92mm Lüfter mit einem Y-Kabel an. Der einzige "Nachteil" bei der Lösung ist, dass man im UEFI zwar einstellen kann, ob der Chassis-Fan-Header auf Mainboard- oder CPU-Temperatur reagieren soll, beim CPU-Fan-Header allerdings nicht. Wenn man also die automatische Steuerung nehmen will, muss man diese beim CPU-Fan-Header an die CPU-Temperatur statt die Mainboard-Temperatur koppeln. Kann man mit leben.
 
Top