3d full HD @ 120hz

theking25

Ensign
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
187
wollte einen 3d monitor kaufen um 3d videos und spiele in full HD @ 120 Hz zu sehen aber nach allem was ich im internet gelesen habe gibt es immer probleme bei diese auflösung in 3d @ 120 Hz, bei den meisten geht 3d nur bei 24 Hz.
könnt ihr mir helfen einen bildschirm zu suchen der mit 3d full HD @ 120hz funktioniert.
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.187
Und woher bekommst Du das Material?

120Hz läuft nicht bei 3D. 3D halbiert die Bildwiederholrate und somit müsste Dein 3D Monitor dann 240Hz können um 3D mit echten 120Hz darstellen zu können.
 

DonnyDepp

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.517
es gibt einige 120hz monitore. eigentlich von jedem beliebigen hersteller.
im 3d betrieb hast dann sozusagen für jedes auge 60hz.
 

m4rci

Captain
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
3.500
Du hast ganz normal 60Hz in 3d. Und die 24Hz verwechselst du sicher mit 24FPS. Das ist die Standart Bildfrequenz (TV) natürlich gibt es auch noch mehr.
 

theking25

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
187
die meisten 3d bildschirme habe nur hdmi
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
801

theking25

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
187
bleibt bei diese monitore die auflösung auf 1080p wenn man auf 120 Hz geht oder wird die auf 720p reduziert ?
 

Tom Keller

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.786
Man muss unterscheiden:
laut Wikipedia geht ein 3D, 1080p Signal maximal in 24Hz pro Auge durch ein HDMI 1.4a Kabel.
Ganz genau - das ist in den HDMI1.4a-Spezifikationen so fest gelegt:



Die Übertragung des 3D-Bildes erfolgt dabei per "Frame-Packing-3D" -> das bedeutet im Falle von 1080p, dass beide 1920x1080 Pixel große Bilder (= linke und rechte Ansicht) zusammen(!) in ein 1920x2205 großes "Mega-Frame" verpackt werden:



... was dann eben 24 mal je Sekunde (sprich: mit 24Hz) zum 3D-Anzeigegerät geschickt wird. Falls das Anzeigegerät mit einer Shutterbrille arbeitet, werden diese 2 x 24 Bilder je Sekunde vom Anzeigegerät selbst (entweder durch Bildwiederholung oder -interpolation) auf die Shutterfrequenz hoch gerechnet. Ansonsten wäre das Flimmern nämlich unerträglich.
Trotzdem bedeutet das ganze: der Rechner selbst gibt ein Spiel in diesem Modus nur mit real wahrnehmbaren 24 Bildern je Sekunde aus - was (vor allem bei reaktionsfordernden Games) inakzeptabel ist. Deshalb greifen viele fürs Zocken in stereoskopischem 3D lieber zur 720p Auflösung.



Verstehe ich das also richtig das es nicht möglich ist Computerspiele in 1080p, 3D und 120Hz bzw. dann 60Hz pro Auge zu zocken ?
Zumindest NICHT per HDMI1.4a-Verbindung. Mit dem zukünftigen HDMI1.5-Standard wird sich das zwar ändern - aber wenn es den gibt, müssen auch erstmal 3D-Anzeigegeräte verkauft werden, die diesen Standard am HDMI-Eingang unterstützen... von entsprechenden Grafikkarten mit HDMI1.5-Ausgängen ganz zu schweigen.

Möglich ist momentan (meines Wissens) 3D in 1080p mit 120Hz nur per Dual-Link DVI-Verbindung zwischen einer 3D-Vision-kompatiblen NVIDIA-Grafikkarte und einem 3D-Vision-kompatiblen 3D-Anzeigegerät - logischerweise in Verbindung mit einer 3D-Vision Shutterbrille-Brille.
Sprich:
Ein Monitor, der einer 3D-Bild EINZIG UND ALLEIN per Framepacking-3D über eine HDMI-1.4-Verbindung geliefert bekommen kann, erlaubt bei 3D in Full-HD tatsächlich nur maximal (je Auge) eine Übertragung von 24 Bildern je Sekunde! Für Spiele ist das den meisten zu wenig, weshalb halt bei so einer HDMI-Verbindung lieber zu einer 720p-Auflösung gegriffen wird (mit dann maximal 60 übertragenen Bildern je Sekunde und Auge).

Für 3D mit 60 Bildern je Sekunde und Auge in Full-HD ist hingegen eine 3D-Vision-kompatible NVIDIA-Grafikkarte, ein per Dual-Link-DVI angeschlossener 3D-Vision-kompatibler Monitor/Beamer und natürlich eine 3D-Vision Brille nötig.
 
Top