4 freie IRQs mehr? Kein Problem!

Prophet

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
478
4 freie IRQ´s mehr ? Kein Problem !

Umlängst habe ich wieder davon gehört, das z.B. das Asus A7V leicht zu IRQ-Überbelegung, bzw. Konflikte unter Windows neigen soll ....weil dieses wie manche anderen Motherboards einfach insgesammt zu wenige IRQ´s haben und Windows dann zwecks IRQ-Mangel einen IRQ zu vielen Geräten zuteilt. Das kann den PC ziemlich instabil machen.

Vielleicht ist also dieser Tip von mir einigen sehr nützlich !!!

Wenn man unter WINDOWS --> PROGRAMME --> ZUBEHÖR --> SYSTEMPROGRAMME --> SYSTEMINFORMATIONEN dort auf das Pluszeichen bei "HARDWARERESOURCEN" klickt dort auf "KONFLIKTE/FREIGABE" sieht man ja nicht selten das ein IRQ gleich 3 oder mehr Geräte aufeinmal belegt. Im absoluten Idealfall sollten es aber eben wirklich nicht mehr als 2 Geräte sein, wass dan z.B. so aussieht :

IRQ5 IRQ-Holder für PCI STEUERUNG
IRQ5 Soundblaster Live!

Wird dieser IRQ 5 jetzt z.B. zusätzlich noch mit der "Win TV go"-TV-Karte belegt, funzt die TV-Karte nicht mehr - so war es z.b. bei meinem Kumpel der Fall :(

Also hier mein Tips welche ich ausgetüfftelt habe :

2 freie IRQ´s mehr durch Abschalten der unötigen seriellen Ports !

Einfach einmal ins Bios gehen und den dort leicht zu findenden SERIAL PORT 1 und SERIAL PORT 2 auf DISABLED stellen, so gewinnt man gleich 2 freie IRQ´s dazu ! Die seriellen Anschlüsse hinten am PC funktionieren dann zwar nicht mehr, aber wer braucht die schon - sind eh veraltet...der Drucker hängt sowieso immer am Parallelen Port, die Maus und Tastatur am PS1 und PS2 - Anschluss und der Rest am USB.

WIE MAN NOCHMAL FREIE IRQ´s gewinnt :

Wer braucht schon 4 Usb-Anschlüsse ? Reichen doch 2 voll aus oder ?
Bei Intel-Boards : Wer braucht schon diesen dummen SMBUS-Anschluss am Mobo ?

Eben.Undo so kann man noch mehr freien IRQ dazugewinnen !
2ten USB deaktivieren = 1 IRQ mehr :
Dazu in die Systemsteuerung gehen, auf SYSTEM klicken, dort auf GERÄTEMANAGER und dort auf das Pluszeichen bei UNIVERSAL SERIELLER BUS CONTROLLER klicken. Dort stehen nun 2 USB-Controller aufgelistet. EINER IST ABER UNÖTIG UND FRISST NUR NEN WERTVOLLEN IRQ !!!
Also abstellen das Ding.Einfach auf einen der beiden USB-HOSTCONTROLLER dort klicken und dann EIGENSCHAFTEN wählen.
In dem dort erscheinenden Menü dann unten das Häckchen bei IN ALLEN HARDWAREPROFILEN VORHANDEN entfernen und ein Häcken in IN DIESEM HARDWAREPROFIL DEAKTIVIERN setzen !

Nach einem Neustart ist der unötige zweite USB-Controller deaktiviert und jetzt sind es dann insgesammt schon 3 freie (!!!) IRQ´s mehr welche für PCI-Slots vieeeeeeeeel wichtiger und wertvoller zu Verfügung stehen.
i815er Boards - IRQ Gewinn durch abschalten des unötigen SMBUS-Controllers !
Die selbe Prozedur mit dem "IN DIESEM HARDWARE PROFIL DEAKTIVIEREN" kann man ( nur !!!! ) bei Intel Boards mit einem i815-Chipsatz auch mit dem unötigen SMBUS-Controller anstellen.Vorallem intel815er Boards wie z.B. das ASUS CUSL II haben viel unötige IRQ-fressende Sachen am Board. Der SMBUS-Controller ist nix anderes als der SMBUS-Anschluss auf vielen i815ener Motherboards, welcher aber ECHT NIE verwendet wird, aber eben auch nen PCI-Slots einen wertvollen IRQ wegfrisst !!!
Um diesen also zu deaktiviern wiederum in den GERÄTEMANAGER gehen und diesmal dort auf das Pluszeichen bei SYSTEMKOMPONENTEN klicken.Dort findet sich der dumme Intel SM BUS Controller, einfach so wie beim USB-Controller schon beschrieben DEAKTIVIEREN.

P.S. : Nach der ganzen Prozedur habe ich auf meinem ASUS CUSL II Board satte 4 freie IRQ´s dazugewonnen und kann nun meine 4 PCI-Karten problemlos einsetzen weil diese jetzt ausreichend IRQ´s zur Auswahl haben. Ich kann diese Methode nur jedem hier empfehlen!!!Auch wenn kein IRQ-Konflikt vorliegt,der PC wird so trotzdem etwas stabiler weil einfach unötige Sachen nicht mehr verwaltet werden müssen!

Uf ich bin geschafft, aber diese Sache wollte ich schon lange mal irgendwo loswerden, ich meine 4 IRQ´s mehr - einfach so und ohne Einbussen...

LG
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
der trick ist genauso alt wie (meist vergeblich)!

bis auf den i815 und den Ali MagiK können eigentlich alle modernen Chipsätze nur 4 INT-Leitungen für die PCI-geräte bereitstellen, d.h. die im normalfall freien IRQ's 9,10,11 und evtl. 5 oder 7 oder so stellen schon das maximum dar, das die chipsätze verwalten können..LEIDER!

der USB-port benötigt nur einen IRQ, egal ob du nun einen oder beide kanäle nutzt.

wie gesagt, bei den beiden o.g. Chipsätzen mag der trick noch helfen, nur sind das meistens die, die sowieso keine IRQ-probleme haben...

Quasar
 

Prophet

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
478
4 freie IRQ´s mehr ? Kein Problem !

Also erstmal sehe ich das nicht so negativ, bei mir hat diese Methode einen argen IRQ-Konflikt gelösst, das mit der INT-Leitung stimmt aber ist nicht so von Bedeutung

der USB-port benötigt nur einen IRQ...

Das ist falsch.Viele Boards haben schon 4 oder sogar mehr USB-Anschlüsse und benötigen dadurch mehr als nur einen USB-Controller. Bei meinem Board habe dadurch z.B. zwei Controller, wo JEWEILS EINER einen anderen IRQ schluckt , der erste Controller 2442 hat einen und der zweite, der 2444 einen anderen zweiten IRQ. Wiegesagt, einen kann man sich sparen und hat so noch immer 1 USB zur Verfügung
:)
 

mahn

Ensign
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
148
also, ich brauche 3 von meinen 4 usb ports und 1 seriellen port ... :cool_alt:
 
U

Unregistered

Gast
hi pophet

was den usb-controler angeht hast du recht, was den rest angeht ist quasar klar im vorteil.

warum besorgst du dir nicht ein vernünftiges os, wie w2k und du kannst diese fummelei getrost vergessen.
 

Prophet

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
478
Screenshot

Windows2000 kan das besser ?
Naja, jedenfalls habe ich euch noch schnell einen Screenshot gemacht wie es im Idealfall aussehen kann ... :)
(Ist von meinem PC, Beide Serielle Ports im BIOS deaktiviert, einer der beiden USB-Controller welcher einen Konflikt machte im Hardwareprofil deaktiviert, komplett unötiger schxxx Intel-SMBUS-Controller ebenfalls deaktiviert)

Klickt da drauf :
http://www.tplus.at/users/dtoth/temp/optimal.gif

...naja...fragt mich nicht wie oft ich (zusätzlich)meine Netzwerkarte und Soundkarte in verschiedene Slots probiert habe bis ich so ein bild vor Augen hatte - aber der aufwand lohnt sich finde ich, so ein rennt alles stabil und ohne bremsende IRQ-Teilung :)
 

GhostDog

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
10
Ich habe bei meinem Asus A7V133 die HD's als Raid0 am Promise-Controller, der ganze Rest (CD-Rom, Brenner, Scanner) sind SCSI-Geräte.

Also habe ich die zwei Standard-IDE-Controller abgeschaltet und so die Irq's 14 und 15 frei.

Da ich überhaupt keine USB-Geräte verwende, habe ich ausserdem den USB-Controller abgeschaltet.

Und die Soundblaster-Emulation der SBLive! braucht man eigentlich auch nie, also in der Systemsteuerung ebenfalls deaktiviert. Bringt zwar keinen zusätzlichen freien Irq, beseitigt aber evtl. Konflikte.

Dafür braucht aber die PS2-Maus wiederum den Irq 12.

Ist ein ständiges hin und her ;)

Vielleicht sollten die Hardware-Designer mal den ganzen Kompatibilitätsquatsch über Board (Achtung: Wortspiel!) werfen und mehr Adressleitungen für die Irq's zur Verfügung stellen. Und dann gleich Nägel mit Köpfen machen und ein paar hundert Irq's einbauen.

Natürlich müsste die PCI-Norm überarbeitet werden, damit neue Karten die Adressen auch nutzen können. Aber das wäre imho kein Problem, die bisherigen "alten" Irq's könnte man ja für ältere Karten freihalten, dann hätte man dafür schon mal 15 Irq's zur Verfügung, und neue Karten würden eben ausschliesslich Irq's über >15 nutzen.
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
@GhostDog:
endlich normaaaale leude! mit nem vernünftigen system :)

ich kann dir nur zustimmen, das wäre wirklich mal ein schritt nach vorne, der dem user auch was bringen würde....stattdessen können wir uns schon auf den nächstens aufguss alter technologie freuen...PCI-X und USB 2.0 lauern schon heimlich hinterm Jahreswechsel....!

In diesem Sinne, gute N8
Quasar
 

Pittiplatsch4

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.967
Kann mir mal einer sagen wie ich die IRQs neu verteile? z.B. für den USB Controller, weil mein Modem mag anscheinend kein IRQ Sharing und wie kriegt man den ACPI IRQ holder for IRQ steering weg?? Ich will einen IRQ blos für mein Modem !!!
 

Prophet

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
478
Alle IRQ´s neu verteielen - das gibt es nicht.Das Bios, bzw. Windows verteilt die IRQ´s automatisch.Zwar kannst du im Bios einzelnen PCI-Steckplätzen einen IRQ reservieren, aber das ist dann meist eine endlose Spielerei und Windows macht das nur eher verrückt und es wird alles nur noch schlimmer :-( Die automatische Verteilung funktioniert also in der Regel immer am besten.

Du musst die Sache von der "anderen Richtung" angehen :

Steck die Netzwerkarte von dem Modem in eine anderen Slot, bei manchen Boards teilt sich nicht nur der PCI Slot 1 sondern auch der PCI-Slot 6(Siehe Motherboard-Handbuch) einen IRQ mit dem AGP-slot - diese müssen demnach frei bleiben, einfach ausprobieren ;)
Hängt das Modem am USB dran und teilt sich einen IRQ mit einem anderen Gerät, dann deaktivier im Gerätemanager diesen USB-Controller und häng das Modem anschliessend an den anderen USB-Anschluss an.

Es sind meist 2 USB-Controller, jeder davon hat einen anderen IRQ, ich musste z.B. den USB-Controller mit der Nummer 2444 im Hardwareprofil deaktiveren (siehe mein Screenshot oben!) weil nur der USB-Controller mit der Nummer 2442 ohne IRQ Doppelbelegung 1A funzte.

Den Irq holder vergiss, ist ganz Normal und bedeutet keine Doppelbelegung des IRQ.
IRQ-Holder signalisieren nur daß der betreffende IRQ für PCI reserviert ist.


Was auch wichtig ist bei dieser Geschichte : gelingt es Dir einfach nicht(z.B. bei einem wirklich vollgerammelten PC mit 4,5 PCI-Karten) ein Gerät pro IRQ zuzuweisen, dann kann es auch mit 2 Geräten pro IRQ klappen.Voraussetzung dafür ist nur daß die betreffende PCI-Steckarte und deren Treiber das IRQ-Sharing fehlerfrei unterstützen (Siehe dazu im Handbuch der jeweiligen Steckkarte nach ob diese IRQ-Sharing unterstützt)Kann sie es, kannst du diese Karte auch mit einem anderen Gerät auf denselben IRQ legen.

Trotzdem : Das perfekteste und wirklich stabilste ist EIN IRQ PRO GERÄT ;)
 

MrEasy

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2001
Beiträge
59
hi,
hab nachdem ich das topic gelesen hab, mal nen blick in mein sys-info geworfen, und bin erstmal erschrocken: bei mir teilen sich 7 (sieben) geräte den IRQ 9
Graka, 2NIC's, Sound, 2USB und ACPI
bissle viel, oder ?
mit der stabilität hab ich keine probleme, vielleicht weiss jemand aber trotzdem rat wie ich v.a. der graka nen eigenen irq geben könnte
(serials sind im bios schon immer deaktiviert und usb kann ich nicht deaktivieren, os: win2000)
 

Prophet

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
478
Soviel zum oberen Thread, ZITAT "w2k kann es besser. das kannst du ruhig glauben"

Also wenn sich sogar die Graka einen IRQ teilt, das ist mächtig schxxx !!!!! Das bremmst die Perfomance auf jeden Fall aus. Das liegt sicher daran das du den PCI-Slot 1 (direkt neben dem AGP-Slot) nicht frei gelassen hast - dort darf nix rein!

7 Geräte auf einem IRQ ? --> Ich liebe Plug & Play :-))
Windows ist ein Schxxx und das Plug&Play mit der automatischen IRQ-Verteilung oft nur ein absoluter Witz.

Du musst alle PCI-Karten rausnehmen und komplett umstecken, du hast sicher viele davon - deswegen so viele Geräte auf einem IRQ. Nimm sie alle raus und gehe einfach verschiedene Kombinationen durch

Versuch z.B. eine Karte in den PCI-Slot 6, die zweite in den Slot 4 und die dritte in den Slot 3.Nachher kontrolier wie es jetzt ausschaut mit der IRQ-Belegung.Hat es nichts bis wenig gebracht versuche andere Reinsteck-Kombinationen....solange umstecken bis es funzt Wahrscheinlich hast du soviele Geräte/Steckkarten das du nicht drum rum kommen wirst komplett ohne Mehrfachbelegung eines IRQ zu leben.Es gibt halt leider nur 16 IRQ´s insgesammt und bei zuvielen Steckkarten/Geräten gibts dann halt nur noch Kompromise :(

Beachte auch das die PCI-Karte welche sich jeweils einen IRQ mit einem anderen Gerät teilt das "IRQ-Sharing" beherschen muss.(Siehe dazu z.B. im Handbuch/Anleitung der betreffenden Steckkarte nach)

...einfach umstecken, ich habe fast einen ganzen Tag damit verbracht (!) PCI-Karten umzustecken - hat sich aber gelohnt wie der Screenshot in meinem Thread weiter oben zeigt :)
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
So leid es mit tut, aber win2k tut hier das richtige.....!

Wenn man win2k mit normalen optionen installiert, sprich, während des setup NICHT F5 drückt und "standard PC" wählt, wird das OS im ACPI-modus installiert. bei win2k bedeutet das eben, daß sich alle geräte zwecks aktivierung des Stromsparmodus einen IRQ teilen. normalerweise funktioniert das auch ganz gut...

Wenn mal beim booten auf die BIOS Table und das PCI-Device listing schaut, wird man sehen, daß das BIOS die IRQ's anders verteilt, d.h., daß ein simples umstecken der Karten hier GAR NICHTS nützt, außer das vielleicht hinterher alle Karten auf einem anderen IRQ versammelt sind.

die einzige möglichkeit, wäre entweder win2k neu zu installieren und dabei den standard-pc modus zu wählen, oder einfach mit der situtation zufrieden zu sein und alles so zu lassen, da du ja offenabr keinerlei stabilitätsprobleme zu haben scheinst.

Quasar
 

Prophet

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
478
Re: daß ein simples umstecken der Karten hier GAR NICHTS nützt

Original erstellt von Quasar
ZITAT : "daß ein simples umstecken der Karten hier GAR NICHTS nützt..."

Tut mir auch leid, aber ich habe Windows98SE und bei mir hat NUR DAS UMSTECKEN wirklich etwas gebracht, das Windows 2000 hier anders reagiert kann sein, ich habe mit Win2k´keine Erfahrung. Umstecken bringt mehr als im BIOS rumpfuschen, ich habe beides nen ganzen Tag lang probiert und mein Erfolg im Screenshot bestätigt das meiner Ansicht nach, auf jeden Fall betreffend Windows98SE.
 

Ralph

Opara
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
3.159
Hallo Prophet,

im Anhang mal ein Bild, wie die IRQ-Verteilung auf einem ACPI-PC unter Windows 2000 aussieht.

Und ob man es glaubt oder nicht, es läuft und zwar stabil.

Und wem es um Geschwindigkeitsrekorde geht, der kann ja gerne basteln.

:)
 

Anhänge

MrEasy

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2001
Beiträge
59
danke quasar für den tip mit dem standard pc - werd ich bei der nächsten installation mal ausprobieren

ansonsten hab ich keine lust nen ganzen tag meine 4 pci-karten rumzustecken, vor allem weil danach wahrscheins weniger geht als jetzt
 

Prophet

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
478
@RBShorty

@Ralph

Oh Mann, so ein PC pfeift ja aus dem lätzten Loch !
Der Ausspruch stammt nicht von mir sonderm von http://www.nickles.de/, der weist nämlich auch darauf hin wie wichtig eine geordnete IRQ-Verteilung ist, wer bisher also noch misstrauisch war den verweise ich auf diesen Artikel :

Zitat von http://www.nickles.de/ (Einer der besten im Gebiet der Hardware) :
Du brauchst ein perfekt grundsolides Basissystem – JEDE DEINER STECKKARTEN MUSS IM FÜR SIE BESTMÖGLICHEN STECKPLATZ STECKEN. Exakt das ist die Regel Nummer 1: Verwirf jegliche Gedanken, daß man „eine PCI-Steckkarte einfach in den nächstbesten freien PCI-Steckplatz" stecken kann – das ist das wichtigste Geheimrezept, wenn Du einen Spitzen-PC haben willst!


LINK zum Thema :
http://www.nickles.de/c/s/2-0002-40-4.htm
 
H

Hodeko

Gast
irq

Ich habe da mal kurz einen Einwand.Tolles Forum,tolle Leute,tolles Thema.Kurz gesagt.Kauft euch ein P4 Board,dort teilen sich der AGP und der PCI Slot 2 ein IRQ (11).Bekommt jetzt keinen Herzinfarkt(Oh Grafikkarte und was weis ich mit anderer Karte ein und das selbe IRQ,wie geht.......?)aber diese Boards laufen problemlos.Alle PCI PLätze belegt,AGP belegt alle USB Controler belegt und und und....
Trotz IRQ Teilung,nicht ein Absturz und immerhin eine SB Live 5.1 im Rechner,der IRQ Hasser schlecht hin............
Ich habe auch die COM Ports freigegeben,sogar den Parallelport noch dazu und trotzdem will Windows Me seine eigenen Sache durchziehen und modelt trotzt eingestellter Übernahme der BIOS Einstellungen alle IRQ`s um und es läuft und läuft und........läuft.
ASUS P4T heist das Board und ich weiß,keiner kauft P4 aber ich stehe nun mal auf top getestete und lauffähige Software ohne Probleme und das geht leider nur über Intel.Ihr kennt die Probleme mit AMD und der unsäglichen Serie von Patches.
Die schnellste CPU der Welt kommt mit Sicherheit von AMD,die stabilste mit Abstand von Intel.Das ist wie die Formel 1.Mc Laren hat vielleicht das schnellste Auto aber was nützt das,wenn du das Ziel weit verfehlst oder aussteigen mußt,weil dir die Kiste mal wieder abgekackt ist.Schuld ist hier nur die Soft- und Hardwareindustrie,die immer noch Intelsysteme als Testperformance nimmt.Läuft es da,läuft es auch woanders.Und wenn nicht,machen wir halt einen Patch.So nicht meine Herren.Nicht mit uns................
Genug gelabert
MfG Hodeko
 

Pittiplatsch4

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.967
Also ich sag mal ich hab das MSI K7T266 Pro und seitdem ich das hab hatte ich noch keinen Absturz keinen Bluescreen kein nix! Obwohl meine Grafikkarte den IRQ immer mit mindestens einem Gerät geteilt hat, z.Z sogar mit 2!

Und das zeigt mal wieder VIA und AMD rulen!
 
Top