Projekt 5,184l Cube

k0n

Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.772
Nach einiger Zeit ohne PC wollte ich wieder zurück zu Mini-ITX. Dabei hatte ich das DAN A4 und das Ghost S1 im Blick.

Zum Glück war das v4 noch weit weg und das S1 grad unbestellbar denn mir wurde bewusst dass das Layout beim S1 z.B. kaum noch Sinn macht und ich eigentlich Lust auf ein eigenes Case habe :)

Weil ich sie schon vor ein paar Jahren wollte und auch heute erstmal nicht mehr Leistung brauche wurde es eine gebrauchte R9 Nano (138€ mit Versand). Und weil sie in etwas wie dem A4 oder meinem 8l Entwurf etwas verloren aussehen würde soll sie nun in ein Gehäuse mit dem Innenmaß von: 140*180*200 mm ;)

Zu sehen gibt es aber erstmal nur einen ersten Versuch mit den deutlich sinnvolleren Maßen von 150*200*210 mm. Hier sind Temperaturen absolut kein Problem und man hat etwas mehr Freiheit bei den Maßen der Grafikkarte. Reichlich kompakt aber warum auch immer soll es nochmal kleiner werden... ^^


UPDATE:

IMG_20190712_120544.jpg
11.jpg
21.jpg



 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

ghecko

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
6.398
Die GPU sieht ja geil aus. Was ist das denn für eine? Allgemein wünsche ich mir mehr Infos zur Hardware.

Davon abgesehen: Geiles Projekt. Hast du schon eine Idee für die Oberflächenbehandlung?
 

Sahit

Captain
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.049
Finde das schon sehr interessant obwohl mir das aussehen was mich sehr an diese Kinder-Matallbaukästen erinnert nicht wirklich gefällt. Zudem wäre mir das ganze zu Staubanfällig. Ansonsten recht sauber gemacht. Was für Werkzeug nutzt du zum Bau?

@ghecko das müsste ne Radeon Nano sein https://www.computerbase.de/2015-09/amd-radeon-r9-nano-test/
 

k0n

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.772
Die Karte ist eine Referenz R9 Nano von Saphire. CPU ein R5 2400G mit dem mitgelieferten Kühler.

Bei der Oberflächenbehandlung bin ich offen für Vorschläge. Es ist erstmal nur das blanke verzinkte Stahlblech 1mm. Glücklich mit der Optik bin ich noch nicht.

Werkzeug: Akkuschrauber, Feinbohrschleifer, Sägeblatt einer Bügelsäge, Nietenzange und Hammer :)
 
Zuletzt bearbeitet:

ghecko

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
6.398
Wichtig: bevor man die Optik aufwertet, auf jeden fall die Kanten brechen (Mit der Feile eine gleichmäßige Phase an jeder kante erzeugen) Fühlt sich besser an und verhindert Schnittwunden an den Fingern.
Ein matter, sprühbarer Acryllack wäre leicht und schnell auf das Gehäuse anzubringen (vorher entfetten)
Will man Hochglanz geht das natürlich auch, Entweder direkt einen Hochglanzlack verwenden oder am Ende hoch mal eine Schicht Klarlack drüber machen.

Handwerklich aufwändiger ist, das Aluminium zu bürsten. Dafür muss man ein Händchen haben damit es am Ende hübsch aussieht.

Was mir noch einfallen würde ist Sandstrahlen, da muss man aber jemanden aufsuchen, der so eine Anlage hat. Sieht aber sehr schick aus, je nach Körnung hat man dann eine gleichmäßige, matte Aluminiumoberfläche.

Ich hab auf den Bildern noch keinen (eingebauten) Einschaltknopf gesehen. Hast du da schon was?
Ich hab den hier schon für diese Zwecke benutzt:
https://www.reichelt.de/av-taster-ip65-18-16-mm-2a-36v-gn-vs-gq16f-gn-p108407.html?&trstct=pol_0
Taster für PWRBTN ans Mainboard (F_PANEL) und die LED habe ich an die 5V Versorgung eines USB2.0-Header angeschlossen. Die 5V-Versorgung deines RGB-Header ließe sich aber ebenfalls anzapfen. Das reicht damit die 24V LED auch tagsüber sichtbar leuchtet, wenn der PC an ist.

Belüftung: Evtl würden ein paar Öffnungen an der Rückseite den Luftstrom durch das Gehäuse verbessern, Gegenwärtig muss ja alles was der Front Lüfter und die GPU reinschaufelt durch das Netzteil oder eben die Front wieder raus.
Da entstehen sicher beim Mainboard ein paar Totbereiche, wo kaum Luftaustausch stattfindet.
 
Zuletzt bearbeitet:

ghecko

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
6.398
Ist das ein Taster? Die Ausführung kenne ich nur Rastend, das eignet sich nicht als Ein-Taster :D
 

k0n

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.772
Du könntest recht haben. Bin fest davon ausgegangen dass es ein Taster ist. Aber mal sehen.
 

ghecko

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
6.398
Wenn du ihn drückst und er bleibt stecken bis man ihn erneut drückt, ist es ein Raster :/
 

k0n

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.772
Das ist mir klar ;)
 

ghecko

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
6.398
Mann weiß ja nie mit wem man es zu tun hat :D ich musste in der Meisterschule meine Kollegen zum Teil Grundlagen erklären.
 

Pyrukar

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
1.706
hmm, ich würde vermuten, dass es im Sommer zum Hitzestau unter der GPU kommt, oder sieht das nur für mich so aus, als ob die mit der Platine nach unten ganz oben im Gehäuse sitzt?

gruß
Pyrukar
 

cruse

Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
8.656
Wenn du ihn drückst und er bleibt stecken bis man ihn erneut drückt, ist es ein Raster :/
Dann ist es ein Schalter ^^
Und natürlich gibt es die Vandalismusschalter auch tastend...
Frag mich grad woran du das fest machst, wenn du ihn oben selbst postest.
Ich hab übrigens immer die HDD-LED an den (Leucht)Ring angeschlossen.
 

k0n

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.772
Die Karte sitzt da oben echt gut. Ich hatte zu der Zeit reichlich Sommer... 26/27 grad Zimmertemperatur und sie hielt sich bei 75 grad im Spielbetrieb. Sie war oben deutlich leiser und kühler als unten. Der 120mm Lüfter drückt Luft ins Gehäuse das hilft der Warmen Luft aus dem Gehäuse raus. Die Vapor Chamber sollte so außerdem (meinem Verständnis nach) optimal arbeiten. Die GPU ist am tiefsten Punkt... ;)

Ursprünglich wollte ich das Lochblech nur vorne sichtbar haben. An die Seite mit der Grafikkarte sollten die Füße. Aber sie war oben halt deutlich leiser und kühler.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

ghecko

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
6.398
@cruse Der von mir gepostete ist ein andere Bauform. Die Bauform, die der TE gezeigt hat, verbaue ich ebenfalls öfters, kenne die Version aber nur als Rastender Schalter, falls dir diese Benennung genehmer ist. Die LEDs haben einen Vorwiderstand für 24V verbaut und der Mainboard PW_LED Anschluss ist bereits Strombegrenzt. Hier leuchten die 24V-LEDs ziemlich dunkel, wenn überhaupt.
 
Zuletzt bearbeitet:

fram

Ensign
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
130
Das Konzept und die Anordnung gefällt mir. Das werde ich weiter verfolgen.

Ich habe in meinem 2U-Mod auch einen solchen Einschaltknopf mit beleuchtetem Ring verbaut.
Die gibt's in unzähligen Varianten. Rastend, Tastend, mit vorstehendem Knopf, flach, konvex, etc..
 

mykoma

Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
8.276
Schöne Arbeit, gefällt mir gut.

Ich würde definitiv noch an einem Staubschutz arbeiten, ich bin bei meinem großen Core X71 noch am überlegen, ob ich die eher groben vorinstallierten Filter gegen feinere austausche, damit meine Radiatoren langsamer verstauben.
 
Anzeige
Top