Acer TimelineX Display Upgrade

Loernz

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
41
Hallo zusammen,

Ich habe mir letzten September zum Studienbeginn einen Acer TimelineX 5820TG gekauft. Er hat bei einer Displaygröße von 15,6'' eine Auflösung von 1366x768, was zwar für das Grundlegendste reicht, habe ich jedoch mehrere Fenster gleichzeitig auf dem Bildschirm, oder ausladende Textdateien geöffnet, wird es doch relativ schnell eng.
Ich würde deswegen gerne mein Display auf eine höhere Auflösung upgraden. Das Problem ist allerdings, dass Acer selber bei dieser Displaygröße keine höher auflösenden Panels verwendet, ich kann mir also bei Acer selber kein Ersatzteil o.ä. besorgen.

Meine Fragen ist deshalb ob jemand von euch weiß, ob ich auch ein Panel nicht von Acer selber verwenden könnte und falls ja, wo ich ein solches her bekomme.

Schonmal ein dickes Dankeschön im Voraus
 

Sev7eNup

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
548
Ohne es zu wissen vermute ich mal, dass es nicht geht. Allein schon die Bauform des Notebooks wird wohl so gefertigt sein, dass auch nur Acer eigen Displays verwendet werden können und keine Displays von Fremdanbietern.

Lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen.
 

Loernz

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
41
Erstmal Danke für die schnelle Antwort. Macht schon Sinn, was du sagst, aber hab jetzt was gefunden, dass mir weiter Hoffnung macht :).
Über Folgende Seite: Notebook Panel hab ich rausgefunden, dass der Displayhersteller nicht Acer selber, sondern AU Optronics ist. Die stellen auch 15,6'' Displays mit höherer Auflösung her: Lange Liste
Bleibt aber trotzdem noch die Frage, ob da ein anderer Anschluss verwendet wird, die Panels dicker sind, o.ä.
 

chriss_msi

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.564
http://www.ebay.de/sch/i.html?_nkw=15,6"+Display+full+hd&rt=nc&LH_BIN=1&_dmpt=Notebook_Komponenten&_trksid=p3286.c0.m301

Such dir eins aus, würde damit aber noch bis nach Ablauf der Garantie warten, weil du beim Displayumbau das komplette Notebook zerlegen musst und deine Garantieansprüche dadurch verloren gingen.
Würds mir auch so generell überlegen, weil FullHD selbst auf nem 17,3" Display schon extrem klein ist. Hol dir für daheim eher n externen Monitor.

> sondern AU Optronics

Nope, ca. 98% kommen von Samsung, LG, oder deren Tochterfirmen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Loernz

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
41
Super, vielen Dank.
Mir einen externen Monitor zu kaufen habe ich mir auch schon überlegt, arbeite allerdings relativ viel unterwegs und mein Schreibtisch ist auch relativ klein, da möchte ich ungern noch Platz für einen Bildschirm opfern :)
Ein Kommilitone von mir hat ein 15" full-HD Laptop, weiß also wie klein dann alles ist (ein = Zeichen wird ziemlich leicht zu einem - :) ) Vielleicht greife ich dann auch zu einem 1600x900 Panel, muss ich mir dann noch überlegen.

Mit verschiedenen Anschlüssen oder der Display Tiefe kann es keine Probleme geben?
 

Draco Nobilis

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
454
Das Thema passt einfach wie die Faust aufs Auge, daher schände ich es mal kurz eben xD

Also ich besitze ein Acer TimelineX 3830TG mit dem bekannten unglaublich grausamen Schminkspiegel. Eine Displayfolie hilft zwar enorm, aber die fehlenden Farben, Kontrast und niedrige Helligkeit nerven im freien enorm.

Ich habe aber jetzt Händler gefunden die das Panel des Samsung 900X3A A01 günstig zum Verkauf anbieten. Dieses Panel ist wohl der König der 13,3" Panels und auch noch matt.
Hätte zwar auch gern eine höhere Auflösung aber naja.
Ich habe auch vermutet das Acer die Panels von anderen Firmen bezieht, das neue Panel wäre ein Samsung, sie sind was Formfaktor, Zoll, Abmessungen, Bildverhältniss und Technik(Inverter + 30-Pol Kabel) identisch.

Sorgen machen mir da aber die Pinbelegung des Panels. Ich habe mal gehört das es da allgemeine Probleme geben könnte. Mache ich mir da umsonst Sorgen? Ich habe zwar schon einige Notebooks(komplett) auseinandergebaut und wieder(funktionierend) zusammengebaut aber dennoch würde ich mich wohler fühlen wenn mir jemand bestätigen könnte das die Acer-Geräte das Samsung-Panel aufnehmen könnten.

@Loernz
Unter Windows 7 kann man die Größe der Oberflächen anpassen, mit Windows 8 sogar komplett Stufenlos da alles Vektorbasiert sein soll. Ich besitze selber auch noch ein 15,4" Gerät mit FullHD und es ist Traumhaft(teures Clevo Gerät).
 
Zuletzt bearbeitet:
B

b3nn1

Gast
Es wäre zu schön, wenn man einfach irgendein Display kaufen könnte, was die gleiche Größe hat. Die Angabe der Display-Größe bezieht sich nicht auf die Ränder. Was, wenn diese 1mm zu groß sind?
Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ist es ein ganz anderes Kabel, sodass man man keine Chance hat. Dort gibt es eben keinen (verbreiteten) Standard.
 

Draco Nobilis

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
454
Deswegen frage ich ja auch nach Leuten die da eine Ahnung haben bzw mir das explizit beantworten können. Jeder sagt da irgendetwas anderes. Und keiner sagt: ich habe das schonmal getan oder versucht bzw. das ist unmöglich weil Acer ein Anschluss blub und Samsung ein Anschluss blob hat.

Übrigens sind es 2 Kabel... einen für den Inverter und eines für das Display selber...
Überlegen tue ich nur wegen dem Flachbandkabel... der Rest passt. 13,3" ist 13,3", hatte schon Displays in der Hand und kenne die Bauweise...
Ergänzung ()

Ich habe mittlerweile auf der Webseite eines Shops welcher Notebookpanels anbietet erfahren das tatsächlich viele Notebooks mit einer größeren Anzahl verschiedener Panels arbeiten können.

Link zur Aussage:
http://www.notebook-displaysdirekt.de/kompatibilitat.shtml

Teilweise sollen in einem Notebook-Modell Panels verschiedener Hersteller und Varianten verbaut sein. Das würde mit dem übereinstimmen was bisher immer von mir vermutet wurde.

Ich habe denen mal mein Vorhaben geschildert und warte auf Antwort.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

b3nn1

Gast
Teilweise sollen in einem Notebook-Modell Panels verschiedener Hersteller und Varianten verbaut sein. Das würde mit dem übereinstimmen was bisher immer von mir vermutet wurde.
Dann ist es meist kein Problem.

Nur verbaut Acer hier leider garkeine anderen/besseren Displays. Soweit ich weiß hat die ganze Serie immer 1366x768px. Bei einem gescheiten Hersteller findet man dann eine Liste, was man verbauen kann wie z.B. hier. Hier ist es eben vorallem lohnenswert weil man auf eine höhere Auflösung gehen kann oder ein AFFS Panel (ähnlich IPS, gute Blinkwinkel usw) verbauen kann. Selbst hier muss man aufpassen, da ein bestimmter Displaytyp (weiß gerade nicht welcher) ein anderes Kabel hat, aber wenn man das auch tauscht, passt es.
 
Top