Aktuelles Intel-System zusammenstellen - aktueller Sockel? Welche IGP?

srynoname

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2009
Beiträge
349
Hallo zusammen,

ich brauche ein neues Mainboard und neue CPU auf Intel-Basis. Wie sind die Sockel 1150,1155,1156 und 2011 zeitlich einzuordnen? 1150 und 2011 müssten die neusten sein, oder? 2011 ist mir zu teuer, dann wäre ich bei 1150, wenn das - abgesehen von 2011 - der aktuellste Sockel ist.

Zu 2011 würde mich interessieren: Welche IGP sollte ich da wählen? Ich brauche die IGP nur für HD-Wiedergabe, nicht zum zocken o.ä.

Und wie schaut es mit bekannten Problemen aus? Vor einiger Zeit war mal was in den News wegen glaub USB 3.0, was Probleme mache bei irgendwelchen Boards mit Intel-Chipsätzen? Welche Chipsätze genau betrifft das und woran erkenne ich, ob ich ein Mainboard kaufe, bei dem dieses Problem behoben ist oder nicht?

Danke :-)
 
F

Freak-X

Gast
Sockel 1150 (Haswell) ist der neueste.

Die IGP der Haswell-Prozessoren reicht locker für alles außer Spielen aus.

Die USB 3.0 Probleme des Haswell-Chipsatzes lassen sich mit Updates unter Windows 8 unterbinden:

KB2822241: KB2822241, KB2823516, KB2851234
KB2779768: KB2779768, KB2782419, KB2783251, KB2784160
KB2811660: KB2811660, KB2800088, KB2812829, KB2815769, KB2823233

Zusätzlich kann man auch die Engergiepsar-Funktion der USB-Hubs im Gerätemanager abschalten.
 

Peter_Shaw

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
6.593
Für eine neue Zusammenstellung solltest du dir unbedingt die entsprechenden FAQs durchlesen, damit sind dann vllt. schon alle deine Fragen beantwortet.

- Office-PC
- Multimedia-PC


- mITX-Ratgeber (falls dir ein kompaktes System lieber ist)

Anhand dieser FAQs kannst du dir mal eine Konfiguration überlegen und diese dann hier posten, wobei du natürlich auch Anwendungsbereich und Budget angeben musst. Ein Hinweis vorab: Für die HD-Wiedergabe bist du ab der HD 2500 auf der sicheren Seite, die unterstützt dann auch post-processing und die Wiedergabe von stereoskopischen Inhalten. Für normale HD-Wiedergabe ohne diese Ansprüche reicht aber auch schon die intel HD graphics, wie sie in den Celerons und Pentiums zum Einsatz kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

srynoname

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
349
danke euch für eure antworten, das hilft schon sehr weiter!
Eine letzte, spezielle Frage habe ich noch: Gibts Erfahrungswerte bzgl. Stromverbrauch bei 1150? Welcher der 1150er Chipsätze gilt als besonders stromsparend? Danke :-)
 

Picard87

Captain
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3.982
der Stromverbrauch hat nur bedingt was mit dem Chipsatz zu tun. Selbst Mainboards mit gleichem Chipsatz, aber von untertschiedlichen Herstellern haben einen unterschiedlichen Stromverbrauch. Dazu kommt dann das NT, welches auch einen Einfluss auf den idle-Verbrauch hat. Hier machen die 1-3W Unterschied den Kohl nicht fett. Die Chipsätze selbst haben (zumindest die relevanten H87 und B85) eine max. TDP von 4,1W, der tatsächliche Verbrauch wird geringer sein.
 
F

Freak-X

Gast
Da die Haswell-Plattform (Sockel 1150) auf 22 nm basiert; ist sie grundsätzlich SEHR sparsam.

Es gibt zwischen den unterschiedlichen Chipsätzen zwar minimale Unterschiede; aber diese wirst du kaum bemerken.

Wenn es ein Mediacenter etc. werden soll, würde ich auf ein Board mit All-inOne - Ausstattung achten.
Sparsamer, günstiger...

http://www.amazon.de/MSI-7851-010R-Mainboard-Wireless-N-Bluetooth/dp/B00D8XL2M6/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1378207054&sr=8-2&keywords=sockel+1150+wifi

oder

http://www.amazon.de/Gigabyte-GA-H87N-Wifi-ITX-Sockel-1150/dp/B00DB45UF2/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1378207054&sr=8-4&keywords=sockel+1150+wifi
 
P

Peiper

Gast
Der Chipsatz hat darauf keinen Einfluß.
Da kommt es dauf an wieviel Zustataustattung auf dem mainboard ist und wie die Spannungsversorgung umgestzt wurde.
Generell sind als einfache B85/H87 Mainboards etwas sparsamer.
Aber da gibt es noch Unterschiede.
 

srynoname

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
349
besten dank :-)
wie schauts mit den bohrungen für den cpu kühler aus, sind die identisch mit 1156? Wahrscheinlich nicht? ):
 

srynoname

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
349
hmm, laut hier http://www.gutefrage.net/frage/1155-sockel-cpu-kuehler-auf-1150-sockel-mainboard passt das alles, aber ich meine, ich hätte meinen 1156er kühler nicht auf ein 1155er bekommen in der vergangenheit, ist aber auch schon lange her, so dass ich mir da nicht sicher bin.
Ergänzung ()

das mit dem kühler hat sich auch geklärt, habe damals offensichtlich "Prolimatech Retention Modul für Sockel 1155 / 1156" nachgekauft. wusste doch, irgend ein problem gab es da mal.
 

Peter_Shaw

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
6.593
aber ich meine, ich hätte meinen 1156er kühler nicht auf ein 1155er bekommen
Kann nicht sein, da die Bohrungen identisch sind...

Zur Leistungsaufnahme der Boards wurde hier ja schon was geschrieben. Der Chipsatz selber hat tatsächlich nur einen geringen Einfluss auf die LA, es ist aber so, dass ein Z-Board für gewöhnlich besser ausgestattet ist als ein B-Board, wodurch sich dann doch deutliche Unterschiede ergeben können. Auch die Stromsparmechanismen, die die unterschiedlichen Hersteller auf ihren Boards einsetzen, haben einen erheblichen Einfluss. So können sich selbst bei vergleichbarer Aussatttung im Idle schnell mal 10W Unterschied ergeben. Mein Rat: Vergleichstests mit Verbrauchsmessungen ansehen, die gibts v.a. auf englischsprachigen Seiten. -->LINK

Grüße
Peter_Shaw
 
Zuletzt bearbeitet:

srynoname

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
349
Peter, besten Dank, gerade der 2. Link ist wirklich Klasse! Hatte eh schon mit dem ASUS H87M-E (C2) geliebäugelt und verbrauchstechnisch schlägt es sich ja auch gut :-)
 
Top