AMD Core 15 - seltsame Probleme insb. mit ext. Monitor

WhiskyCola

Cadet 2nd Year
Registriert
Nov. 2017
Beiträge
18
Hallo zusammen,

Ende letzten Jahres wurde ein AMD Core 15 E21 erworben.
Es gab immer wieder Probleme mit Leistungsproblemen (generell) sowie Abstürzen und Hängern bei Verwendung eines zweiten Monitors, sowohl beim Spielen als auch beim Surfen/E-Mails lesen etc.
Die Leistungsprobleme sahen z.B. so aus, dass bei kleinster Anstrengung die Lüfter direkt voll hochfuhren, 10 Jahre alte Spiele z.B., oder dass es mitten im Spiel kurz ruckelt und danach dann die FPS (per Steam angezeigt) instant von 150 auf 30 sinken.
Ich habe hier vermutet, dass der Laptop mitten im Spiel die zuständige GPU gewechselt hat, aber wer weiß.

Daraufhin wurde der XMG Support kontaktiert. Ich kann den kompletten E-Mail Verlauf hier gerne nochmal anhängen, ich fasse jetzt erstmal kurz zusammen:
Die Leistungsprobleme waren prinzipiell mein Fehler, da mir nicht klar war, was für einen enormen Einfluss die im Control Center verwendeten Leistungsprofile haben.
Die Hänger können angeblich daher kommen, dass nur 1x RAM Modul mit 16GB RAM (also ohne Dual-Channel) betrieben wird. Die Aussage finde ich mit heutiger Wahrnehmung eine Frechheit, da es mir neu wäre, dass 5 sekündige Hänger im Windows daher rühren, dass ich nur 1 Ram Modul verwende.

Nungut, kommen wir zum hier und jetzt. Inzwischen läuft der Laptop permanent auf dem Overboost Profil (also dem höchsten)
Ich habe selbst noch getestet, getan. Habe z.B. einen zweiten RAM Riegel eingebaut.
Ich wundere mich nach wie vor, wie schnell die Lüfter hochdrehen. Selbst bei 10 Jahre alten Spielen, die die 3060 eigentlich komplett ohne Kühlung im Langeweile-Modus schaffen müsste, werden die sehr laut.
Das viel schlimmere Problem sind aber ständige Abstürze & Hänger bei Verwendung eines zweiten Monitors.
Vorweg: Es wurden inzwischen zwei Monitore mit mehreren HDMI Kabeln getestet die bei drei verschiedenen anderen Laptops ohne Probleme funktionieren. Das Problem muss also irgendwo am Laptop liegen.

Es gibt Abstürze beim Spielen oder im Windows Betrieb.
Der Zweit-Monitor wird dann kurz schwarz, anschließend ist die Verbindung zum Monitor komplett weg und kann ohne einen Windows-Neustart auch nicht wieder hergestellt werden. Der Monitor behauptet dann, es sei kein Gerät angeschlossen.
Ebenfalls gibt es Hänger im Windows-Betrieb. Beim browsen, surfen, E-Mails lesen, hängt dann einfach mal für 5-10 Sekunden einfach alles. Danach beruhigt es sich wieder. Mal tritt das alle 20 Sekunden auf, mal alle 5 Minuten. Länger als 20 Minuten ohne Hänger habe ich es bisher noch nicht geschafft.
Im Laptop ist eine zweite SSD von mir verbaut worden, die ist aber laut CDI OK (warum auch nicht, ist ja neu), außerdem liegen die verwendeten Programme beim surfen, E-Mails bearbeiten alle auf C:, der mitgelieferten SSD.

Ich habe mir jetzt mal einen USB-C Hub geliehen und damit den Zweit-Monitor angeschlossen und es damit getestet, damit waren die Hänger besonders schlimm.

Benchmarks sind soweit OK (vom Wert her) und laufen mitunter ohne abzustürzen durch.
Ein MemTest wurde auch schon ohne Fehler durchgeführt.

Ich bitte um Rat, was ich hier noch selbst testen kann, oder woran das liegen könnte, bzw. was zu tun ist.
Ich bin ja nach wie vor der Meinung, dass die 3060 einen weg hat und die komplett Abstürze mit Zweit-Monitor daran liegen, dass der Laptop auf die CPU-GPU umschaltet. Aber wer weiß.
Ansonsten wird halt nochmal der Support bemüht.

Viele Grüße
Whisky
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Whisky,

der RAM im Single-Channel sollte wirklich nichts mit den Hängern zu tun haben. Zu deinem CORE 15 E21 hab ich noch ein paar Fragen:
  • Hat es einen Ryzen 4000 oder Ryzen 5000?
  • Ist bei dir im Control Center das Profil "Overboost" auswählbar?
  • Treten die Ruckler und Hänger nur auf, wenn ein externer Bildschirm angeschlossen ist?
  • Passiert es auch dann, wenn du im BIOS unter "Advanced" die Grafik von "MSHybrid" auf "dGPU-only" umstellst?
Viele Grüße,
Jakob
 
Hallo,

der Ryzen 5000 ist verbaut.

Overboost ist vorhanden und auch ausgewählt, ich habe das nur verwechselt. Ich habe 3 Profile und er läuft im Moment immer auf dem Höchsten, Overboost.

Im Moment habe ich keine Ruckler/Hänger ohne externen Bildschirm. Bevor ich das Gerät zum 1. Mal zum Support gab und es noch auf dem Default-Leistungsprofil lief gab es die aber auch ohne externen Bildschirm, wenn ich mich richtig erinnere.

Das Thema mit der dGPU-Only...
Das kann ich nochmal testen und dann berichteten.
Bevor das Gerät das 1. Mal beim Support war und noch auf dem Default-Leistungsprofil lief, habe ich öfter mal damit rumexperimentiert im BIOS auf dGPU only zu stellen und das hat in der Tat Veränderungen mit sich gebracht.
So Leistungssprünge wie oben beschrieben, Spiel läuft auf 150 FPS, Ruckler, Spiel läuft auf 30 FPS sind damit nicht mehr aufgetreten. Spiele sind stabiler gelaufen. Auch die Ruckler im Windows sind weniger geworden.

P.S.: Bevor ich es vergesse:
Treiber (Graka, Chipsatz), Software (Control-Center), Firmware (BIOS) sind damals bevor ich das Gerät zum 1. Mal eingeschickt habe auch von mir aktualisiert worden. Windows wurde dann vom Support neu installiert.
 
Habs jetzt auf die dGPU umgestellt im Bios und bin seit ca. 30 Minuten ohne Hänger oder kompletten Absturz des externen Monitors am browsen etc. Das dürfte mehr oder weniger Rekord sein.
 
Danke fürs Testen. Die Leistung sieht soweit gut aus.

Das Problem könnte von Optimus kommen (Nvidia dGPU rechnet und wird durch AMD iGPU ausgegeben). Wenn es unter MSHybrid weiterhin Ruckler, Hänger und deutlich schlechtere Performance gibt, probier bitte mal die folgenden Schritte:

  1. Erneut das BIOS/EC für deinen CORE 15 AMD E21 mit Ryzen 5800H flashen. Anschließend einmal die BIOS-Defaults laden und speichern.
  2. Das Control Center neuinstallieren.
  3. Die App vom Control Center zurücksetzen.
  4. Unseren AMD-iGPU-Treiber neuinstallieren. (Schritt 4 ist nur notwendig, wenn die Probleme weiterhin auftreten.)
  5. Viel Erfolg!
Viele Grüße,
Jakob
 
Zuletzt bearbeitet:
Du kannst auch noch Schnellstart deaktivieren (versteckt in Systemsteuerung - Energieoptionen - "Auswählen was beim Zuklappen / Netzschalter ... passieren soll). Ich habe Kollegen mit einer Vielzahl von Problemen gehabt (Windows ließ sich nicht aktivieren, Updates konnten nicht installiert werden, Systemcrash regelmäßig nach ca einer Stunde) welche durch das Ausschalten dieser Einstellung alle gelöst wurden.

Klingt komisch, aber ich war dabei und habe es selbst gesehen
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo,
Danke für den Hinweis mit dem kaputten Link. Ich habe es oben gefixt und hier ist er zur Sicherheit nochmal.

Der Link von dir ist der AMD-Chipsatztreiber für das CORE 15 M20 - Bitte probier es nochmal mit dem iGPU-Treiber direkt für dein Modell.

Viele Grüße
Jakob
 
Upsi... aber mit den richtigen Treibern auch keine Besserung.
Ich habe auch nochmal neue NVIDIA Treiber installiert nebenbei.
 
Hast du beim NVIDIA Treiber auch "Neuinstallation" gewählt oder ihn einfach nur nochmal installiert?

Außerdem kannst du noch unter Windows Updates unter "erweiterte Optionen" aktivieren "Erhalten sie Updates für weitere Microsoft Produkte" und Sicherstellen, dass auch optionale Updates wie Treiber installiert sind, wenn diese von Windows Update vorgeschlagen werden.

Ob die Option für weitere Updates da wirklich groß was ändert kann ich nicht sicher sagen, aber ich habs halt immer aktiviert...
 
Schau am besten jetzt noch einmal im Geräte-Manager nach, ob alle Geräte korrekt installiert sind. Du hattest ja gesagt, dass du ein neues BIOS und EC drauf hast. Welche Version ist das jeweils?

Viele Grüße
Jakob
 
Ja, "Neuinstallation".
Das Bios ist Version N.1.24A10
Das EC ist Version 1.30.00.00
Der Geräte Manager schaut gut aus soweit (keine Fehler)
Auch spannend: Gerade nach einem Windows Update nach einem Neustart war die CPU auf 20% Last, aber auf knapp 90°C

1652803969080.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Guten Morgen,

BIOS und EC sind aktuell, aber deine Feststellung mit der Temperatur legt nahe, dass es wohl doch an der Hardware liegt. Haben sich die Lüfter denn gedreht, als du diese Temperatur gemessen hast?

Am besten du loggst so einen Idle Zustand mal für ein paar Minuten und teilst hier deine Ergebnisse. In unserer FAQ findest du eine Anleitung. Klapp einfach alles auf und suche nach "Kontakt-Aufnahme mit Screenshots und Logfiles".

Viele Grüße
Jakob
 
Hallo,

das war nach einem Windows-Update. Der Lüfter war dabei auf 90% Auslastung. Nach ca. 5 Minuten hat es sich wieder normalisiert.
Wenn ich jetzt den Rechner anmache, ist die CPU initial auf 60°C, geht aber beim surfen und browsen immer mal wieder auf 70°C hoch, inklusive Hochfahren der Lüfter.
Was genau soll ich loggen? Ich habe jetzt mal einen Logvorgang gestartet und dabei nichts gemacht, außer die ersten 5 Minuten ein bisschen zu surfen (und diesen Eintrag schonmal zu schreiben). Die CSV ist angehangen. Wenn ihr Bilder der Log-Werte haben wollt, mach ich das gerne, muss nur wissen was euch genau interessiert.

Das alles seit dem Screenshot übrigens jetzt ohne externen Monitor dran, kann es auch nochmal mit wiederholen.
(Die Tests, ob die Updates was gebracht haben, fanden natürlich mit Externem Monitor statt)

Viele Grüße
WhiskyCola
 

Anhänge

  • CB_HWInfoLog.CSV
    782 KB · Aufrufe: 158
Hallo @WhiskyCola,

hier eine Visualisierung deines Logfiles:

WhiskyCola_logfile.png


Rot = CPU Package Power
Grün = CPU-Temperatur
Blau = GPU Power

Dein Log ist insgesamt knapp über 19 Minuten lang.

Beobachtungen:

1) Deine CPU-Temperatur hängt bei 90°C herum, obwohl sie nur 20 Watt verbraucht. Das ist zu warm.
Ich würde hier erstmal eine Reinigung der Heatsinks empfehlen.
https://www.xmg.gg/faq/wartung/
→ Reinigung des Kühlsystems

2)
Deine NVIDIA GPU wacht 1x pro Minute auf und verbraucht 30 Watt. Das deutet darauf hin, dass irgendein Programm oder Hintergrundprozess die GPU 1x pro Minute grundlos ansteuert. Am Anfang und und am Ende des Logs sind die Abstände kürzer als eine Minute.

Diese GPU hat zwar keinen direkten Einfluss auf deine CPU-Temperatur (dafür ist der Verbrauch mit 30W zu gering und die Dauer zu kurz), aber normal ist das trotzdem nicht.

Hilfestellung, wie man herausfindet, welches Programm evtl. die GPU anpingt, gibt es hier:
https://www.xmg.gg/faq/troubleshooting/
→ Probleme mit Akkulaufzeit, Idle-Stromverbrauch bzw. relativ hoher Lüfterlautstärke trotz geringer Last

VG,
Tom
 
Hallo,

Noch ein paar Ergänzungen:

der Peak nach 10 Minuten ist vermutlich durch den Eintritt in den Energiesparmodus ausgelöst, der ist nämlich auf 10 Minuten eingestellt, finde ich trotzdem seltsam, auch dass die Werte sich nach den Peak nicht wieder komplett normalisieren, sondern im Vergleich zum Anfang etwas erhöht bleiben.

Dass die GPU am Anfang & Ende des Logs öfter als ca. 1x pro Minute hochfährt, würde ich darauf zurückführen, dass ich da aktiv am Rechner saß.

Unter welchen Rahmenbedingungen sollten die Logs erstellt werden? Ich habe den Performance-Modus aktuell wieder auf Overboost gestellt (Hintergrund ist der, dass ja eines der Ursprungsprobleme, die ich mit dem Laptop hatte, war, dass auf "Ausbalanciert" selbst ältere Spiele nicht gescheit laufen) und hatte ein Netzteil dran.

Der Laptop ist jetzt kein halbes Jahr alt (und in einem Haushalt ohne Raucher/Haustiere/viel Staub). Ich habe die Lüfter trotzdem mal gecheckt, sieht gut aus.

Der Task-Manager zeigt mir, dass alle paar Sekunden (allerdings recht unregelmäßig, mal nach 5 Sekunden, mal nach 20) ein Prozess "System" ein GPU Modul "GPU 1 - Copy" recht gering auslastet. Alle Prozesse bei denen die GPU dabei steht, verwenden "GPU 1", was ich auch spannend finde.
Denn das Aktivitätsfenster von NVIDIA zeigt mir an, dass kein Bildschirm an die GPU angeschlossen ist UND keine Programme auf der GPU ausgeführt werden Oo. Erst wenn ich z.B. Steam starte, wird das im NVIDIA Fenster angezeigt - und dann auch im Task Manager mit GPU 1
 
WhiskyCola schrieb:
Unter welchen Rahmenbedingungen sollten die Logs erstellt werden?

Also, ich habe bereits im Verdacht, dass deine CPU-Kühlung nicht so richtig stimmt.
Eine finale Bestätigung läuft wie folgt:
  • Profil Overboost
  • Unter "Manuelle Profile" folgendes auf Maximum stellen: SPL, sPPT, fPPT
  • Cinebench R23 ausführen (Multi) und mit HWiNFO64 loggen (dauert 10 Minuten)
https://www.maxon.net/en/downloads/cinebench-r23-downloads

Der CB R23 Multi Score wird bereits aussagekräftig sein, aber die Log-Datei dabei wird es nochmal deutlich machen. Sofern sich mein Verdacht bestätigt, machen wir eine RMA. Deine SSD kannst du dabei ausbauen.

VG,
Tom
 
Nabend,

10715 Pkt im Cinebench, wobei er am Ende ziemlich stark gehangen hat
Logs anbei.

Ich habe danach mal ins Control-Center geschaut und die Anmerkung rechts flößt mir jetzt auch nicht gerade Vertrauen ein.

Viele Grüße
WhiskyCola
 

Anhänge

  • 1652976469565.png
    1652976469565.png
    94,6 KB · Aufrufe: 170
  • CB_CineBenchR23_HWInfoLog.CSV
    427,6 KB · Aufrufe: 149
Hier der Vergleich der ersten Minute von Cinebench im XMG CORE 15 (AMD/E21):

core15_e21_cinebench-1min.png


(bitte auf die abweichende Y-Achse achten)

Oben:
  • Unser Log
  • Peak auf 80W, dann konstante Last auf 60W
  • Temperatur näher sich langsam an 80°C
Unten:
  • Dein Log
  • Peak auf 56W, dann schon mit 95°C im Thermal Throttling
  • Dadurch kontinuierliche Absenkung auf 50W, welche dann auch bis ans Ende (10min) gehalten werden
Lüftersteuerung hattest du auf Automatik, oder? Beide Lüfter drehen sich hörbar im Cinebench? Wenn ja, dann schreib bitte eine E-Mail an support@xmg.gg mit einem Link zu diesem Thread und deiner aktuellen Lieferadresse.

VG,
Tom
 
Ja und nochmal Ja.
Wird gemacht, Danke.
SSD und selbst eingebauten RAM ausbauen?

VG
WhiskyCola
 
Zurück
Oben