AMD Dual Core-Tool zur Temperaturauslese

Keilinho

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.912
Hallo, habe seit einiger Zeit in meinem Zweitrechner einen AMD X2 4600EE, ich suche dafür ein Tool um die Temperatur der Kerne auszulesen; hat AMD so etwas wie das TAT von Intel?
Habe bereits Core Temp, Everest und Speedfan probiert, aber traue der Sache nicht weil die Temperatur der einzelnen Kerne unter der CPU Temperatur liegt, was mir sehr komisch vorkommt. Bei meinem Intel Core2 Duo im anderen Rechner liegen die Kerntemps nämlich deutlich über den CPU Temps, was mir auch logisch erscheint.
 

BullRun

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
406
....die ganzen Programme lesen die Temperatur ja einfach nur aus den Sensoren aus , die messen ja nicht selbst....:)denke mal das haut schon hin. Aber du hast recht auch bei mir wird eine hoehere CPU Temp angezeigt als in den beiden Kernen. Aber die beiden Kerne zusammen bilden ja die eigentliche CPU , es gibt nichts weiter. Im Kern entsteht die Hitze und deshalb wird da am waermsten Punkt gemessen . Was die CPU Temp aussagen soll bzw wo die gemessen wird ....
Koennte mir vielleicht vorstellen das die Kerne ihre Hitze relativ frei nach oben ueber den Heatspreader abgeben koennen und das der "CPU-Temp" Fuehler unter oder im Sockel sitzt wo sich dann nach und nach ein Hitzestau aufbaut .Da die Unterseite eine durchgehende Flaeche bildet ist da kein Raum vorhanden um die Hitze abzugeben,..... so vielleicht
 

Keilinho

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.912
Ich danke erst mal für die Antwort, mich irritiert eben nur das es so schwer ist verlässliche Sensorenwerte zu kriegen, bei meinem Core Duo kann ich das noch über das Thermal Analysis Tool einigermaßen verlässlich auslesen, CPU Temp idle 25 ind Core ca 43, das stimmt auch mit Everest und Core temp überein, aber bei dem AMD habe ich 30 CPU idle und 23-25 bei den Kernen, werden die Intel-Prozessoren auf Kern-Ebene wirklich so viel wärmer wegwn dem höheren Referenztakt?
System 1,Core2 Duo 6400, MSI PN6SLI Fi, 2x1GB A-Data DDR2-800, 2x Gainward 7800 GT GS,
System2; AMD 4600 X2 EE, ASRock AM2XLI e-Sata, 2x 1GX GEIL DDR2-1000, aktuell PNY 6800Ultra(Leadtek GX2 blockiert IDE-Plätze)
 
Zuletzt bearbeitet: (System)

Luxmanl525

Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
7.337
Hallo zusammen,

@Keilinho

Ich hatte Jahrelang AMD-CPU`s und habe zwecks Auslesen der Temp`s CPUCool genommen. Meiner Erfahrung nach besser als Speedfan und Konsorten. Sehr viel genauer und spinnt nicht rum.

Außerdem kriegt man vom Autor umgehend Support bei Fragen jedweder Art. ICh mag das Programm nicht missen. Ist Shareware und du kannst das Teil erst mal testen.

Hier der Link:

http://www.cpu-cool.de/index.html

Liest übrigens auch die Temperaturen der Grafikkarte, Festplatten auch aus!! Schau es dir einfach an, ist wirklich ein Supertool. Dafür lohnt sich auch der Unkostenbeitrag meiner Ansicht nach. Nach Registrierung sind die Updates kostenlos.

Das Teil funzt übirgens jetzt auch für Intel-CPU`s bzw. Chipsätze.

Kannst ja mal posten, ob du es ausprobiert hast bzw. wie deine Erfahrungen damit sind.

So long....
 

Keilinho

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.912
@luxmanl525 Ich habe CPUCool mal auf beiden Rechnern getestet, auf Intel war ich nicht so überzeugt obwohl einige interessante Details gezeigt wurden, bei meinem AMD-System mit ASRock AM2XLI-eSata hingegen zeigt das Tool wirklich eine gesamte Palette von Temps inklusive CPU, Kerntemperaturen, Mainboard und Grafikkarte an, daneben Speicher- und Pagefileauslastung, Kernbelastung und Festplattenlese und Schreibaktivität. Danke für den Tipp, das Tool gefällt mir sehr, leider werden keine Lüfterdrehzahlen angezeigt,dafür gibt es eine Log-Funktion für alle werte und umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten. Unter dem Strich empfehlenswert.
 
Top