Leserartikel amd phenom II x6 3200 übertakten

marekka

Newbie
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
6
hallo leute,

ich möchte mir eine kleine renderfarm aufbauen, dazu habe ich mir exakt zwei gleiche cpu´s, mainboards, ram und grakas gekauft.
alles zweifach - habe auch zwei gleiche festplatten und gleiche netzteile. nur die gehäuse sind unterschiedlich. da ich bereits zwei

gehäuse hatte, wollte ich da kein geld dafür ausgeben. cpu phenom II x6 3200 black edition, board asrock 890 gt extreme 4, 8gb ram

g.skill cl 999 ddr3 dual 1333, graka palit geforce gt430 1024mb ddr3, platte 120 gb samsung (auch beide gleich), netzteil silent giant

550watt.
alles doppelt vorhanden.

mein anliegen ist folgendes: während ein rechnener(cpu) bei 20x200=4000 mhz stabil läuft hängt sich der andere kurz nach dem booten auf.
(hardware failure) ich habe sogar das system per clonedisk kopiert und bei beiden habe ich gleiche bios einstellungen habe peinlichst

darauf geachtet das das wirklich gleich ist.

nun bin ich bei beiden auf 19x200=3800 Mhz runtegegangen und habe den auslastungstest mit everest gemacht und die temperaturen sind sehr

unterschiedlich. während bei dem ersten die cpu 47°C erreicht hat die zweite 55°C. die gehäuse stehen auf dem boden und die kühler sind

auch gleich standart von amd. die tests laufen parallel zeitgleich zueinander. auch die einzelnen Kerne haben von cpu zu cpu

unterschiedliche temperaturen von 7°C. woran kann das liegen und ist die eine cpu etwa defekt?

bitte nur qualifizierte antworten,
vielen Dank im voraus für eure hilfe.
 

ika2k

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
689
Fertigungstolleranzen
Unterschiedliche Gehäuse = Unterschiedliche Kühlung
Kühler anders montiert

zudem - übertakten mit Standard Lüftern ist vielleicht nicht die beste idee (zumindest nicht zum dauerbetrieb)
 

BrOokLyN R!ot ³

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
6.606
Hi,

dir ist schon klar dass das Übertakten einer CPU Glückssache ist und nicht alle CPUs da gleich ticken, auch wenn Sie der gleichen Modellreihe entspringen oder? Es gibt einen Grund warum AMD diese beiden CPUs nur bis 3,2Ghz freigegeben hat. Alles darüber hinaus ist Glück und da muss das eine Modell nicht so weit gehen wie das andere. Erkennst du ja alleine schon an den Temperaturen.

Selbst CPUs aus dem gleichen Batch oder Wafer müssen nicht identische Eigenschaften aufweisen..... Ich denke du solltest dich noch etwas besser informieren wie so eine CPU genau funktioniert.

Grüße Jens
 

wilbad

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.307
es könnte sein das du einen Kühler zum Beispiel nicht ordentlich montiert hast, check noch mal alle Verbindungen und Kabel. Gibt der PC irgendwelche dubiosen Beepcodes vonsich?

Grüße.
 

Sunnyvale

Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.564
Das ist kein Defekt, das sind Fertigungstoleranzen der CPUs und ein nicht ganz sauberer Systemaufbau.
Zum Übertakten ist der boxed-Lüfter nicht wirklich geeignet, selbst wenn die Renderfarm im Keller steht.

7°C Unterschied können durch unterschiedliche Gehäuse (Durchlüftung) und nicht exakt gleich installierte Boxed-Kühler (verkantet, WLP) sehr leicht entstehen.

Die "defekte" CPU verhält sich übrigens völlig normal, so ab 3,6 GHz - spätestens 3,8 GHz - braucht so ein PhenomII x6 deutlich höhere Spannungen, um noch stabil zu arbeiten.
Von Spannungserhöhung ist nichts beschrieben, damit ist die 4,0 GHz CPU eigentlich der absolute (positive) Ausreißer!
 

marekka

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
6
hey, das nene ich eine super-schnelle antwort. danke erstmal für eure mühen. werde versuchen mir bessere kühler zu besorgen. an den gehäusen kann es ja nicht liegen denn beide sind z.Z offen. habe übrigens die vcore spannung auf 1.385 erhöht. habe irgendwo gelesen, dass man nicht über 1.41 gehen sollte. stimmt das?
 

-tRicks-

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.723
Viel mehr wie 4000 MHZ wirst du bei AMD auch nicht rausholen können.
 

Hypocrisy

Admiral
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
8.848
Ich wäre ehrlich gesagt zum rendern eher auf Intel gegangen, allein schon wenn ich vorhabe die CPUs zu übertakten.
Je nachdem, ob du das privat oder beruflich machst und ggf. schnelle Ergebnisse benötigst.
 

marekka

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
6
@tRicks- der eine phenom lief bereits bei 4300 - allerdings waren die temperaturen zu hoch. vielleicht tuns ja bessere kühler.
Ergänzung ()

@hypocrisy - ich hätte auch gern einige intels (i7) - jedoch kann ich sie mir noch nicht leisten.
Ergänzung ()

achso, ich hätte noch eine frage. kann man die leitpaste weglassen und dadurch bessere kühlung erreichen?
 

Sunnyvale

Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.564
Ein offenes Gehäuse ist nicht kühler als ein gut durchlüftetes geschlossenes, weil die erhitzte Luft mehr oder weniger im Gehäuse steht.

Prinzipiell dürften auch 1,45V dem PhenomII nichts anhaben, solange für ausreichende Kühlung bis max. 60°C CPU-Temp gesorgt ist. Das schafft der Boxed definitiv nicht, viele günstige Alternativmodelle ebenfalls nicht.
AMD gibt im Turbo-Modus selbst 1,475V auf alle Kerne und hält die Hitzeentwicklung nur durch Taktung von 3 Cores auf 800MHz im erträglichen Rahmen.
Ich würde trotzdem bis max. 1,40V gehen, bei richtig guter Kühlung des Boards(!) 1,425V, um die Spannungswandler auf dem Board nicht zu überlasten.
 

marekka

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
6
@ika2k - hey man ich habe eine phenom x 4 2,2ghz auf dem ich dir gerade schreibe. der läuft schon seit zwei jahren auf 2,4 Ghz (leicht übertaktet) , und der hat noch nie leitpaste gesehen! ... und der hat einen standartkühler. ich würde nur gern wissen ob das stimmt, was mir jemand mal gesagt hat, der vorgab sich auszukennen.
 

Sunnyvale

Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.564
Nein, er hatte keine Ahnung!

Probiers aus, Temperatur nach 5 min Last auslesen - WLP drunter - Test wiederholen.
Die Temperatur dürfte grob geschätzt 10°C runter gehen, welchen Preis die Paste letztendlich hat ist dann tatsächlich fast egal.
 
Zuletzt bearbeitet:

marekka

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
6
ok. ersteinmal danke euch allen, werde mir morgen bessere kühler und WLP besorgen. dann melde ich mich noch mal und berichte euch wie es geklappt hat.
 

seluce

Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
2.266
Zitat von Hypocrisy:
Boxed-Kühler haben meist ein Wärmeleitpad bereits drunter.

Das kann ich nicht bestätigen. Heutzutage wirst du nur noch fertig aufgetragene Wärmeleitpaste bei den Boxed-Kühler finden. Dies ist selbst beim Sockel 775 so, und das ist schon bisschen her. Bei AMD schaut das genauso aus, zumindest bei Sockel AM3 wirst du immer WLP finden. Die Pads sind Geschichte.
 

marekka

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
6
Hallo leute,

habe mir mittlerweile zwei arctic cooling freezer 13 pro besorgt. die haben die temperaturen um ca. 5°C gesenkt allerdings nicht das ursprüngliche problem beheben können. während der eine x6 nicht höher als 3800MHz (19x200) verträgt läuft der andere auf 4200MHz (21x200). das erstaunliche wäre das der höher getaktete um ca. 5°C niedrigere temperaturen aufweist. ich denke damit muss ich dann wohl leben.

zu meiner äußerung vom 6.4.2011 19.12 wegen der WLP muss ich gestehen dass ich beim wechseln des Kühlers festgestellt habe, dass da doch WLP drauf war.(habe es wohl nachträglich in geistiger umnachtung selbst aufgebracht und vergessen. was blieb war wohl das bild als er den prozessor ohne die WLP auf mein board installierte. also, nicht nachmachen!) sorry.

danke nochmal.
 
Werbebanner
Top