News App Store: Apple zeichnet die besten Apps und Games 2020 aus

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
7.484
Zum Abschluss des Jahres zeichnet Apple die besten Apps und Games 2020 aus. Dabei wurden mit iOS, iPadOS, macOS, tvOS und watchOS alle Plattformen des Herstellers bedacht. Die Gewinner erhalten von Apple erstmals einen physischen Award im Design des App-Store-Symbols und werden prominent in den einzelnen App Stores beworben.

Zur News: App Store: Apple zeichnet die besten Apps und Games 2020 aus
 

wickedgonewild

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.887
Die für mich beste App ist nach wie vor Incredibox ;D, direkt gefolgt von ViewSource (zum "unkomfortablen Überwinden" von Paid Content), PSCamera (in 2020 erschienen) und Ski Safari. Bis auf PSCamera ist alles andere natürlich alter Mist, trotzdem cool.
 
Zuletzt bearbeitet:

Balthasarbildet

Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
2.438
Die Liste ist dieses Jahr wirklich unglaublicher Blödsinn. In den vergangenen Jahren waren ja teilweise wirklich gute Apps dabei, aber die Sammlung dieses Jahr ist doch enttäuschend und mit Kandidaten wie Zoom und Fantastical (das einzige, was da neu ist, ist das Abomodell).

Edit: Ja Apple ist nicht so schlimm, dass sie bei Spenden 30% haben wollen. Da war ich wohl zu schnell mit der Kritik.
 
Zuletzt bearbeitet:

Enteignet

Ensign
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
194
ber hier bekommt jemand armes ein Essen und Apple 30% meines Geldes
Das ist schon verdammt dreist! Kein Wunder wird das von Apple ausgezeichnet, sich die Taschen zum guten Zweck füllen.

Keine Ahnung warum Zoom in der Liste auftaucht, ich verstehe auch nicht warum jeder immer Zoom nutzen will, ich finde es schrecklich und die mit Abstand schlechteste Kommunikations-App, dann doch lieber Skype oder sogar Whatsapp.
 

iSight2TheBlind

Admiral
Dabei seit
März 2014
Beiträge
7.610
SharetheMeal nimmt als Zahlungsmöglichkeiten ApplePay, Kreditkarte und PayPal!

Eine Nutzung der In-App-Purchasefunktion des Appstores, bei der theoretisch 30% von Apple einbehalten werden, findet in der App gar nicht statt.
Alle Zahlungsmöglichkeiten haben natürlich eigene Gebühren, die fließen aber nicht (mit Ausnahme von ApplePay) an Apple und sind auch wesentlich geringer, entsprechen wohl 4% des eingenommenen Geldes.

Vielleicht erstmal nachdenken und erst dann den Kommentar in einen Thread kotzen.
Wie man überhaupt auf die Idee kommt dass ein Anbieter einer Spendenmöglichkeit kein Problem damit hätte, wenn 30% des gespendeten Geldes an Apple oder sonst wen fließen...
 

Sturmwind80

Captain
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
3.317
Genshin Impact macht wirklich Spaß, wobei ich mittlerweile "durch" bin. Ich spiele allerdings auf dem PC, habe die Käufe allerdings in der App abgewickelt, da auf dem PC nur Kreditkarte angeboten wird. Das Spiel kann man allerdings auch kostenlos sehr gut spielen.
 

FrAGgi

Captain
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.411

derlorenz

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.397

aklaa

Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
7.527
Interessant WhatsApp, Twitch und Netflix ist nicht dabei?! Ich gehöre wohl zu einer älteren Usergroup. Die aufgelisteten Apps habe gar nicht probiert, also ich komme da gar nicht hinterher.
 

izsha

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
17
Apple bekommt ne eigene News für ihre Awards und Google nicht? Die haben auch die besten Apps und Spiele für dieses Jahr gekürt. Die Reichweite von Android ist wesentlich höher als von iOS.
 

Kunstpixel

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
70
Was gibt es an dem Listing für Zoom für ein Problem? Nutzen sehr viele Menschen beruflich und privat. Ist auch von allen Lösungen (Teams, Curcuit, Hangout, GoToMeeting usw) das, was ich persönliche ebenfalls präferiere. Unsere Firma hat davon gerade 20 Lizenzen gekauft. Top Software. Auch für iOS. Slack nutzen wir für 600 Leute intern aber das ist ja nicht für externe Calls gedacht.

und WhatsApp und Skype? Haha, das nutzt doch niemand mehr. Und Skype schon gar nciht für Business Calls... Das nutzt meine Mutter glaube ich mit Menschen, die kein Zoom kennen.
 

iSight2TheBlind

Admiral
Dabei seit
März 2014
Beiträge
7.610

KitKat::new()

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
645

iSight2TheBlind

Admiral
Dabei seit
März 2014
Beiträge
7.610

Ich hätte mich ja eigentlich via @ auf dich bezogen, da spielt dein Name aber nicht mit, also als Zitat :)

Und das war ne Sache von 5 Minuten...
Ich dachte, dass es nicht sein kann, dass Apple 30% von Spendenapps einbehält, wollte das aber auch nicht einfach so behaupten.
Bei der Buchung von Webinaren über irgendeinen Dienst von Facebook haben sie bis vor kurzem ja auch 30% genommen, also lieber nachschauen.
Erstmal via Suchmaschine geschaut, das war aber alles nicht eindeutig genug, dann den naheliegenden nächsten Schritt: Die App ist nur 60MB groß und selbst natürlich kostenlos - also auf in den Appstore, Downloadbutton tappen, Seitentaste zweimal drücken, nen Moment warten, App öffnen.
Darin auf "jetzt spenden" tappen - "Ah Okay, Apple Pay ist voreingestellt, das sind schonmal keine 30%, aber geht noch was anderes?"
Zahlungsmöglichkeit ändern, Zahlungsmethoden hinzufügen... Kreditkarte, PayPal...

Okay, Sache ist klar, die haben auch Gebühren, aber die hat jede Zahlungsmöglichkeit immer und die fließen auch nicht an Apple (Ausnahme wie gesagt Apple Pay).

Sachen nachzuprüfen ist nicht aufwendig, dauert nicht lang und verhindert, dass Falschinformationen verbreitet werden.
Es ist schade, dass das so selten gemacht wird und in den letzten Jahren sogar zu einem "Selber denken" verkommt, bei dem man eigentlich meint, dass man sich dann bei YouTubern oder Blogs einer bestimmten Filterblase "informieren" soll.
 
Top