ASUS A8V Deluxe + Speichertakt/Cool'n Quiet Problem

Xantomorph

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
84
Hi,

ich habe ein ASUS A8V Deluxe, Rev. 2.00, Bios 1017.002. Darauf werkelt ein AMD Athlon 64
4000+, alles normal - kein OC, keine Besonderheiten. Speicherriegel sind 4x Infineon 512
(3-3-3-8@200MHz), DDR 400. Cool'n Quiet ist aktiviert wie es sein soll und der CPU Treiber
ist aktuell von der Downloadseite bei AMD.

Zunächst habe ich gesehen das ich ein Problem habe wir hier, wenn ich die Speicherkonfiguration
auf Auto belasse wird der Speicher mit 166MHz betrieben.
Da stellt sich auch mir die Frage: Wo sind die restlichen 34MHz? Ich gehe als auch wie in dem
verlinkten Artikel in das Bios und stelle besagten Parameter "Ratio" auf "Limit" und das
Verhältnis auf "2:1 DDR400". Das löst mein Speichertaktproblem, nun wird der Speicher mit
den ganzen 200 MHz betrieben, ABER:

Wenn ich nun Cool'n Quiet aktiviere indem ich das Energieprofile "Minimaler Energieverbrauch"
aktiviere hängt sich der ganze Rechner auf. Er friert regelrecht ein. Einmal war es
nichtmal sicher das er wieder hochfährt, da schien er sogar seine Einstellungen
vergessen zu haben.

Grundsätzlich funktioniert die Funktion CnQ aber, denn wenn ich "Ratio" wieder auf "Auto"
stelle - alles bestens. Ich kann die Profile hin und herschalten ohne ein Problem.

Ich will mal so sagen: Hilfe ?! Weiß jemand wo ich noch schauen kann ? Ich muss
gestehen ich hätte gerne beides: Schnellen Speichertakt und CnQ aktiviert.

Nebenbei: Ich glaube nicht an Netzteilprobleme, ich kann ohne Problem stundenlang 3D
Spiele spielen (6800 GT).
 

Humptidumpti

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
23.245
Der A64 kann nur inoffiziell 4x Doppelseitige Speicher mit DDR400 nutzen.
Offiziell wird bei allen A64 bei Einsatz von 4 Doppelseitigen Speichern auf DDR333 und 2T Command Rate runtergeregelt.

Steht übrigens auch so im Handbuch.

Nur einige wenige A64 schaffen DDR400+ mit 4 Doppelseitigen Riegeln. Und die sind meistens auch aus dem E-Stepping.

Dass dein Rechner nicht stabil läuft, liegt ganz einfach daran, dass der Speichercontroller das nicht packt.

Da kannst du nix machen.

2x 1GB Kaufen.
 

Meolus

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.411
@2. Absatz: Das ist OC! Betreibe den Rechner einfach mal wieder in den Spezifikationen, dann sollte das wieder laufen!

Das Problem sind die 4 RAM-Module! Die Athlon64 können erst seit dem Venice-Core (IMHO Revision E6?) bei voller Geschwindigkeit umgehen und das auch nur, wenn die Speichermodule nicht zu viele Addressleitungen aufweisen!
 
W

Woogie

Gast
Du hast bestimmt doubleside-RAM also auf beiden Seiten RAM-Bausteine !
Das führt dazu das der Takt auf 166 Mhz eingestellt wird vom Board.
Wen du zwei Riegel rausnimmst und diese gegen singleside RAM wechselst müßte das Board wieder mit 200 Mhz takten !
 

Xantomorph

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
84
Danke, da kann ich ja lange suchen. Klar. Habs auch im Handbuch gefunden, kam nur nicht
drauf. Der 3500+ Newcastle (Vorgänger) lief so einwandfrei mit CnQ. Gut, dann müssen halt
2x 1GB Riegel her ...

@Meolus: Wenn das OC ist - was sind denn die Folgen? Ausser denen die ich schon kenne?
Die Multiplikatoren stimmen alle - oder grille ich gerade den Speicherkontroller meiner CPU?
Der Kern ist übrigens ein San Diego SH-E4
 

Meolus

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.411
Zitat von Xantomorph:
@Meolus: Wenn das OC ist - was sind denn die Folgen? Ausser denen die ich schon kenne?
Die Multiplikatoren stimmen alle - oder grille ich gerade den Speicherkontroller meiner CPU?
Der Kern ist übrigens ein San Diego SH-E4
Folgen sind mir keine bekannt, aber es sei auch gesagt, dass ich nicht so die Ahnung habe...
Ich denke, dass da nichts weiter passiert, außer dass das halt instabil wird, weil der wohl mit der Informationsflut nicht zurecht kommt, welche eine so große Anzahl von Speicherchips/Modulen bei diesen hohen Taktfrequenzen generiert...

Im diesen Sinne ist es vielleicht auch eher kein Overclocking, sondern nur das rumgespiele mit Parametern, wie bei den Arbeitsspeichermodulen die Wartezyklen für bestimmte Operationen die Komponenten ja eigentlich doch für diese Frequenzen ausgelegt sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

yakuza

Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.088
teste doch mal RMClock,steht hier bei prozies unter C&Q nach wunsch, evtl. passen in der zusammenstellung die multis nicht mehr und mit RMClock kannst die nach eigenem gusto einstellen was du bei OC eh so machen musst.
ansonsten wäre es das beste einfach 2x1gb rein zu tun
 

Xantomorph

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
84
Ja, danke. RMClock will ich mir auch noch einmal zu Gemüte führen, der Thread ist wirklich
exzellent. CnQ wäre nur schneller beim "schalten" - mal schauen. Wahrscheinlich werden
es aber doch eher 2x1GB MDT oder so ;-)
 

HSRico

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
12
Wenn Du Deinen Boliden zum spielen nutzt , ist eh ratsam die ,C&Q"-Funktion zu deaktivieren.
Info bei ,PC-Games u.Gamestar".
Denn gelegentlich schaltet die Funktion vom langs. ins schnelle nicht zurück(zb.Pausenmodus...).
 

yakuza

Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.088
Joa und sowas kann man per rmclock ganz nett machen, vorm zocken einfach max perf. wählen und er rennt voll danach wieder power save und gut.
 

Mr Jo

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
118
Hi Xantomorph,

Zitat von Xantomorph:
Wahrscheinlich werden es aber doch eher 2x1GB MDT oder so ;-)
Habe 3 dieser Boards täglich 10 Std. laufen, eines davon in meinem Server der rund um die Uhr arbeitet.. und dazu genau diese 2 x 1 Gbyte MDT-Riegel. Selbstverständlich QnQ aktiviert. Das Zusammenspiel Board und Speicher funktioniert perfekt, kann diesen Speicher nur wärmstens empfehlen.

Den Ausführungen meiner Vor-Poster ist nichts hinzuzufügen. Absolut korrekte Antwort.

Gruß Mr Jo :cool_alt:
 
Top