ASUS Striker Extreme - Schaltet nach Bootmenü einfach aus

xpert2k

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
10
Hallo Leute!

Ich hab ein dickes Problem! Hab mir einen neuene PC gekauft und bin grad am schön zusamenbauen!
doch nun aber zu meinem technischen Problem:

Ich habe alle Komponenten zusammengebaut:

- ASUS Striker Extreme
- Intel Core2 Quad Q6600
- 4x1 GB GeIL PC6400 4-4-4-12
- XFX Geforce 8800 Ultra
- ASUS Silent Knight
- Cooler Master Real Power M1000


Nachdem mein altes Netzteil (ein Enermax Liberty 400W) nach Kontaktaufnahme mit ASUS Support
nicht für dieses System gereicht hat hab ich mir bei euch das 1000-W-Netzteil von Coolermaster gekauft!

Leider lag das Problem scheinbar nicht daran, da die Fehler immer noch bestehen! Somit kann ich schonmal das Netzteil als Fehlerursache ausschließen!

Hier einmal eine komplette Fehlerbeschreibung:

- Im Bios (auch nach Bios-Update vom 26/7/2007 = Version 1303) wird manchmal nach dem Ändern von Einstellungen und dem Speichern nicht neugestartet sondern der PC schaltet einfach aus; wenn dies passiert muss der PC vom Netzstecker genommen und wieder eingesteckt werden, damit der PC überhaupt neu bootet

- Wenn dann doch mal alle Bios-Einstellung (soweit) passen und ich eine Installation starten möchte (egal ob Windows XP 32/64 bit; Linux und auch Live-CD's) schaltet sich der PC einfach ohne jeglichen Grund ab...
scheinbar also sobald die CPU *arbeitet*...
manchmal komm ich noch bis zur Windows abfrage ob ein ext. Sata-Raid Treiber installiert werden soll... manchmal auch schon vorher
es war mir jedoch bisher nie möglich eine Installation durchzuführen da sich der PC immer ausschaltet...

- Was mir noch aufgefallen ist:
Die CPU-Temperatur die im Bios-Hardware-Menü angezeigt wird MUSS (höchstwahrscheinlich) falsch sein da diese ohne Ersichtlichen Grund bereits beim Einschalten ca. 70-80° beträgt (mit dem ASUS Silent Knight ca. 70° vorher mit dem Boxed Kühler von Intel ca. 80°) was allerdings für diese CPU wesentlich zu VIEL wäre (laut Intel-Seite Spec. Max von ca 64°)
Habe mit dem Silent Knight bisher 2-mal (direkt nach Montage) aber auch eine Temp. von ca. 35-40° Grad angezeigt bekommen... welches schon Realistisch wäre
Nur ist diese beim nächsten Bootvorgang gleich wieder auf den vorgen. 70°.... (ist mir höchst schleierhaft warum)

- Arbeitspeicher-Test (MemTest) habe ich durchlaufen lassen ohne Fehler, Habe auch versucht mit nur einem Riegel die Installation zu starten - Resulat das gleiche...
also liegt es wohl nicht am Speicher; meiner Meinung nach wird es ein Fehler am Mainboard oder an der CPU sein,
kann mir nicht vorstellen dass es ein Problem der Grafikkarte ist... wobei ich dazu nichts sagen kann weil keine Überprüfungsmöglichkeiten (die ich kenne) gegeben sind...

Kann mir jemand weiterhelfen... ich bin verzweifelt!!!!!

Danke im Voraus
Alex

P.S. Support-Hotlines sind Sch...............
 

Orven

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
464
Der Grund für das Ausgehen des Rechners ist die hohe CPU Temperatur. Die CPU schaltet sich ab einer bestimmten Temperatur einfach ab. Diese nennt sich TJunktion und liegt glaube ich bei 85° C

Hast du Wärmeleitpaste drauf? Eventuell zu viel Wärmeleitpaste? Hat der Kühler richtig Kontakt zur CPU?
 

xpert2k

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
10
Jo das dachte ich anfangs (habs anfangs mit dem Boxed-Kühler von Intel) versucht...
dieses sollte ja normalerweise ausreichen um mit Standardeinstellungen zu betreiben!
Deswegen hab ich mir dann den Asus Silent Knight gekauft!
Installation hab ich ca. 5-6 mal probiert (auch mit anderen Wärmeleitpasten und Dicken) Resulat = minimale Veränderungen (+-3°) aber alles im Bereich von den vorher genannten 70°...
Habe auch mal Spaßeshalber einen Temperatursensor (war beim Striker dabei) an die CPU zu legen (äußerer Bereich damit Kühlleistung auch erreicht wird) und diese Zeigt etwa 40° an (Mainboard Temperatur ca. 36°)
So nehme ich an das die Temperatur der CPU einfach nicht so hoch ist!
 

Orven

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
464
Liegt der Kühler auch wirklich richtig auf der CPU auf? Eventuell Board ausbauen und nackt testen, also ohne Gehäuse, usw. nur Mainboard, CPU, Kühler, RAM und Netzteil, eventuell noch Grafikkarte falls Onboard nicht vorhanden.

Eventuell ist der Mainboard Sensor defekt, und das Mainboard schaltet ab anstatt die CPU. Einige Boards haben diese Funktion, das bei einer bestimmten Temperatur, der Rechner ausgeschaltet wird. Diese sollte dann aber auch im Bios einstellbar sein. <-- Reine Vermutung
 

Ethan Hunt

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
374
Wenn Du im BIOS bist und die Temps der CPU beobachtest, tut sich da etwas?
Nach oben oder unten, oder evtl. stark schwankend?

Ach so, vielleicht doofe Frage, aber läuft der Lüfter vom CPU-Lüfter auch an, oder sitzt der Stecker auf dem Board (oben rechts) richtig?

Etwas mysteriös ist das Ganze ja aber schon...
 
Zuletzt bearbeitet:

Thares

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.440
Ich sach ma so.Ich hab auch nen ASUSU SRIKER,das Problem hatte ich auch,hab nun festgestellt,das ich mein DDR2 RAM falschen Steckplatz eingebaut hab also ich hab 2 stück davon,und da sind ja 4 stecker fürn RAM ,Du musst wenn du 2 RAM karten hast,musst du die nebeneinander einbauen.
 

xpert2k

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
10
So alles ausprobiert.. Resulat immer noch das gleiche!
Die Temperatur im Bios ändert sich immer so um +/- 2° von ca. 70-74°
Hab auch nochmal den Boxed-Kühler probiert aber dann das gleiche Spiel
mit ca. 80°
Das mit dem Speicher klappt auch nicht... habe auch versuch nur mit einem Riegel (auch auf verschiedenen Pläten) zu booten
 

Ethan Hunt

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
374
Hm, da weiß ich dann leider auch gerade mal nicht weiter, aber natürlich wäre ´ne Option, das Mainboard und/oder CPU umzutauschen.
Wie lange hast Du denn die Teile schon?

bezgl. RAM:
Wenn Du beide nebeneinandersteckst (Also DIMM_A1 und DIMM_A2 bspw.) laufen die Riegel nicht im Dual-Channel Betrieb!

Für eine DC Konfig, müssen die RAM-Riegel auf jedem Kanal gleich groß sein, sprich Du baust einen Riegel in DIMM_A1 und einen in DIMM_B1, wenn es zwei gleiche sind, und Du fährst DC, vorausgesetzt, der RAM wird vom Board unterstützt.
 

xpert2k

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
10
Sind ganze neu die Teile (vor einer Woche gekauft)
werde dann wohl Mainboard und evtl. CPU zurückschicken!

Danke für die vielen Ideen.
 

Thares

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.440
Mhh schade ASUSU kostet über 200 euro ich mein den Striker aber zu kompliziert und es gibt zu viele Probleme bei den neueren Mothers.Warum das so is kann ich net sagen.Viel Technick-Viel Scheisse
 

Ethan Hunt

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
374
@xpert2k
Ja, mach das, im besten Fall bekommst Du was Neues.
Halt uns mal bitte, wenn möglich, auf dem Laufenden. Würde mich wirklich interessieren, wie´s ausgegangen ist.
 

xpert2k

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
10
So... also laut ASUS *könnte* der Temperatursensor am Mainboard kaputt sein!
Hab jetzt (grad noch rechtzeitig) den Kaufvertrag widerrufen und das MB zurückgeschickt!
Hab mir jetzt ein XFX N680iSH bestellt und hoffe das klappt dann besser!
War bisher immer gut gefahren mit ASUS-Produkten aber das war mir dann jetzt doch
etwas zu blöd, wenn ein neues MB gleichmal kaputt ausgeliefert wird!
 

Ethan Hunt

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
374
Ok, na gut, dann ist´s ja noch mal gut ausgegangen für Dich.
Hoffe, mit dem XFX hast Du mehr Glück.

Ich hatte mal vor Jahren so ein Pech mit einem Gigabyte 7DX-R, das kam auch schon kaputt an, das Austauschteil war damals dann aber in Ordnung...
 
Top