Ausgewählte Festplatte ausschalten

Seiby

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
111
Hallo,

ich habe einen HTPC, in dem 2 Festplatten hängen. Auf einer ist das OS, Software und Musik, auf der anderen sind alle Filme. Da ich die Filmeplatte ja nur brauche zum Filme schauen, würde ich die gerne sonst ausschalten. Mit den Windows-XP-Energiespareinstellungen kann ich diese Einstellungen aber nur für alle Festplatten wählen.

Dann passiert während des Filmschauens folgendes: Die Systemplatte schaltet sich aus und startet nach einigen Minuten wieder. Dann hängt der Film kurz. Sehr störend. Darum meiner Frage:

Gibt unter XP es eine Möglichkeit nur eine bestimmte Festplatte bei Inaktivität auszuschalten?
 

freshprince2002

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.438
Nein, es geht nicht. Jedenfalls nicht mit Boardmitteln.
Nach einem entsprechendem Tool habe ich selber auch schon mal gesucht, aber nichts gefunden.
 

Dunkelschwinge

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.986
bringen tut es auch gar nichts, im Gegenteil, ein- und ausschalten ist für Festplatten Schädlicher als Dauerbetrieb. Vergiss die 4-6 Watt die die Platte im Idle verbraucht und mach Dir keinen Kopf deshalb.
 

freshprince2002

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.438
Ich glaube, es geht weniger um den Stromverbrauch als um die Lautstärke ;-)
 

Seiby

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
111
Ein bischen um alles. Der HTPC läuft halt meist den ganzen Tag, Filme schaue ich wenn nur abends und auch nicht jeden. Ein dauerndes aus- und anschalten wäre es also nicht.

Die Antwort von Freshprince hat mir aber weitergeholfen, auch wenn es nicht das war, was ich mir erhofft hatte. Danke!
 

rx4711

Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
2.334
Wundert mich, dass die Systemplatte überhaupt ausgeht, nachdem Windows ja
alle paar Sekunden irgendwelchen Rummel in seine Partition schreibt ... :)

Auf wieviele Minuten hast denn den Timeout für die Platten gesetzt ?
 

Seiby

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
111
Ich hatte es auf 3 Minuten, da ist es relativ häufig passiert, ebenfalls bei 5 Minuten, bei 10 und 15 Minuten seltener. Allerdings habe ich auch alle Dienste und Prozesse die ich nicht brauche abgeschaltet.

Falls die Frage aufkommen sollte: System: WD 500AACS, Filme: WD 750AACS
 
Zuletzt bearbeitet:

SeBi1896

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.283
Also Timeout geht eigendlich bei mir und die unbenutzten Festplatte schaltet sich auch aus bzw. wird in ein Ruhezustand versetzt, so lange keine weiter vorhandene Datei auf dieser geladen wird.


das verlinkte Tool raff ich noch nicht so..., könnte auch ne möglichkeit sein... bekomm nen Error nur...!
 
Zuletzt bearbeitet:

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
Wie wär's damit: Platten, die sich nicht schlafenlegen sollen, spricht man einfach periodisch in einem kürzerem Intervall in einer Servicetask an, als dem zum Abschalten gewählten...
 

mumpel

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.517
Warum erhöhst du nicht den Interval auf ... sagen wir ... 30 Minuten und dann legt sich die Sys-HDD eh nie schlafen. Die Movie-HDD tut das dann schon, wenn sie nicht benutzt wird. Sobald du Filme guckst und Zugriffe statt finden, bleibt sie auch an.

Die Lautstärke der HDD kann man übrigens auch durch das Aktivieren von AAM (Advanced Accoustic Management) leise machen. Dadurch wird die Bewegung des Lesearms verlangsamt und die Platte ist quasi lautlos. Durch die Verlangsamung werden die Zugriffszeiten erhöht, nicht aber die eigentlichen Transferraten. Für Datenplatten ist das also optimal. Für Systemplatten in Office-PCs oder HTPCs muss man mal ausprobieren. Am einfachsten aktiviert man AAM mit CrystalDiskInfo in den erweiterten Optionen.
 

rx4711

Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
2.334
> Allerdings habe ich auch alle Dienste und Prozesse die ich nicht brauche abgeschaltet.

Ja dann schalt sie halt wieder ein ... :)

Habe auch 2 Platten im PC, die Windows-Platte pennt quasi nie und die
Datenplatte fast ständig ...
 

Sukrim

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
956
Einfach mal mit Procmon nachschauen, was da periodisch auf die HDD zugreift und entsprechend handeln. (abschalten/umkonfigurieren etc.)

Als Systemplatte würde ich eher was Lautloses im Sinne von SSD bzw. CF-Karte empfehlen, dann macht's auch nichts, wenn das Ding mal schlafen geht.
 

Wurzel

Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.068
Hmm, dann bräuchte man ja eigentlich gar keine externe HDD wenn die HDD, die nicht genutzt wird (Filme, Musik, etc) eh immer aus ist - oder ? - zumindest bis drauf zugegriffen wird.
 
Top