Aushilfe bei ARLT

schonGEZockt

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
571
Aushilfe bei ARLT - Gehaltsvorstellung

Gute Abend :)

ich will neben dem Studium ein bisschen Geld verdienen und bewerbe mich nun bei ARLT als "Fachkraft als Aushilfe". Eine techn. Ausbildung sei vorteilhaft - habe ich aber nicht. Das sollte jedoch kein Problem sein, sagte man mir am Telefon (siehe hier :D ).

Was mir aber Probleme bereitet, ist ein kleines Feld bei der Online-Bewerbung...

Meine Gehaltsvorstellung ist (brutto / Jahr) * ______________________ Euro


was sollte ich da eintragen? Ich will nichts zu hohes eintragen, andereits aber auch nicht zu wenig. Arbeitet jemand an einer vergleichbaren Stelle? Weiß jemand genaue Zahlen?

Vielen Dank schonmal :)
 
Zuletzt bearbeitet:

::1

Banned
Dabei seit
Apr. 2002
Beiträge
4.786
wie viele stunden/woche willst du denn dort ackern?
 

gbene

Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.614
Also ich denke dass du auf keinen Fall mehr als 9,50 - 10 € die Stunde rechnen kannst. Wenn du weisst wie viel du arbeitest kannst dus gut ausrechnen ;)
 

Heelix

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.866
Neben dem Studium ist doch relativ leicht 450€ Basis * 12 Monate.
Du wirst nicht soviel pro Stunde bekommen das es sich lohnt mehr als die freien 450€ zu verdienen.
 

KillaGT

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
663
nun ein Vöglein hat mir das Gehalt eines Angestellten mit Zeitvertrag auf 1 Jahr verraten - allerdings von vor 2010.

1273Euro Brutto + Provision bei 173 Stunden im Monat.

Aushilfen bekommen keine Provision und lagen bei 400 - 450 Euro mit ca 80 - 100 Stunden im Monat .

Erwarte mal nicht, dass heute allzuviel mehr bezahlt wird ;)

Gruß Killa
 
Zuletzt bearbeitet:

Humptidumpti

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
23.489
Ganz im Ernst. Für weniger als um die 8€ pro Stunde würde ich auch als Aushilfe nirgendwo antreten. Das lohnt quasi nicht. Problematisch ist aber das die quasi immer einen Doofen finden der auch für weniger malocht wie ein bekloppter.

Versuch die um 400€ im Monat bei möglicht wenig Stunden
 
Zuletzt bearbeitet:

Funnyman

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
80
Das Arbeiten um/für jeden Preis wird doch von unserer Regierung gewollt und unterstützt (was ja aus kapitalistischer Sicht durchaus richtig ist, besser wenig Steuern einnehmen als Sozialleistungen ausgeben).

Such dir lieber einen Werkstudentenjob, dort sind durchaus Stundenlöhne > 20 Euro drin, beim Arlt dürften so 10 Euro das Maximum sein, ein Kommilitone hatte dort während dem Studium kurz gearbeitet, ist dann aber auch in die Beratung gegangen da der Stundenlohn beim Arlt eher nicht so dolle war. Im Gegenzug bekommst du aber einen intellektuell chilligen Job, da hatte ich in einem großen Konzern durchaus mehr "Stress".
 

d0zer

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
996
Hör nicht auf Funnyman, Werkstudentenjobs mit >20€ sind sehr selten. Kannst auch gleich hoffe, einen 6er im Lotto zu kriegen.

Ich denke mit 10€ die Stunde bist du gut bedient.
 

ChriZze

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.016
Hab Ende 2011 bei MM gearbeitet, Stundenlohn lag bei 9,50€ rum bei 20Std/Woche, gerne mehr ;)

Man macht sich nicht kaputt, lernt viele leute kennen und bekommt Geld fürs techtalken ;)
Es kommen viele nichtwisser vorbei die einfach was teures wollen, insgesamt eine spannende Aufgabe.

Würde ich aber nie wieder machen :)
 

Blizzard

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.731
Auch hier im Norden ist man mit befristeten Ferienjobs als Schüler bei größeren Unternehmen eigentlich immer über 10€/Stunde dabei,
darunter würde ich auch nichts annehmen, wäre mir die Zeit zu schade für.
 

nik_

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
6.278
du darfst als student eh nicht mehr als 20stunden/woche wärhend der vorlesungszeit arbeiten.
 

smuper

Commodore
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
4.841
Auch hier im Norden ist man mit befristeten Ferienjobs als Schüler bei größeren Unternehmen eigentlich immer über 10€/Stunde dabei,
darunter würde ich auch nichts annehmen, wäre mir die Zeit zu schade für.
Dumm nur, wenn man in einer großen Uni Stadt lebt und keinerlei Ausbildung vor dem Studium genossen hat. Angebot und Nachfrage ... das lässt sich einfach nicht pauschal beantworten.

Wenn ich sehe für welches Geld manche Studenten arbeiten gehen ... ich habe denen nur sehr ungerne meinen Stundenlohn im Studentenjob genannt.

du darfst als student eh nicht mehr als 20stunden/woche wärhend der vorlesungszeit arbeiten.
Mehr sollte man auch nicht arbeiten (müssen).
 

nik_

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
6.278
also ich habe damals im 1.semester mit 7,50€ die stunden angefangen in der probezeit, danach auf 8€ und bei ca. 10 stunden die woche war ich dann. in den ferien dann natürlich so oft wie es ging.

keine ausbildung vor dem studium gehabt. jetzt sitze ich an meiner bachelor-arbeit und wrede so im oktober fertig sein und dann wirds halt schwieirg, mit was man da einsteigen soll bei nem studentenjob an geld/stunde
 
Top