beQuiet Pure Rock Installationsschwierigkeiten Am3+ Mainboard

tommybamb

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
93
Hallo ich habe mir einen Pure Rock für meinen alten PC bestellt und wollte ihn gerade installieren.
Ich hab das Problem das ich gleich zu Beginn die Halter die Halter demontiere wie in den ersten 10 Sek in dem Video, das klappt noch aber dann der nächste Schritt wird unmöglich...:

Er aber auf seinem Mainboard eine Erhöhung hat mit nem Gewinde. Ich habe da nichts nur ein Loch und keine Erhöhung um danach den Ring und Bolzen und Schraube für die Metallteile zu installieren... WIeso habe ich da nichts? Mainboard:GA-970A-D3
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
15.423
Nachdem ich meine wenigen Gehirnwindungen mal angestrengt habe, denke ich folgendes:

Das was du "Erhöhung" nennst, ist die Backplate des originalen Retention-Moduls.
Aus was hast du die Schrauben herausgedreht, als du "zu Beginn die Halter" demontiert hast? ;)
 

Nero FX

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
1.194
Siehst du auf der Mainboard Rückseite eine Metallplatte? Die wird gebraucht und stellt das Gewinde, irgendwo müssen ja die Schrauben der ursprünglichen Halterung reingedreht werden
 

tommybamb

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
93
das hab ich demontiert wie im ersten Schritt. zwei dieser halterungen. so dann seht ihr ich hab flache Ebene wo 4 Löcher und nicht wie im video 4 höher gelegene Gewinde löcher. und es sieht nicht aus das da was auf der Rückseite wär. das macht mich wütend. ich bin schon 2 Stunden dran
 

Anhänge

Viper1982

Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.786
Bau das Board aus dem PC! Wo denkst du waren die alten Halter verschraubt?Richtig an der Backplate, welche sich auf der Rückseite befindet und wohl nun verrutscht ist!
 

rocketworm

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.541
Bau das Board aus dem PC! Wo denkst du waren die alten Halter verschraubt?Richtig an der Backplate, welche sich auf der Rückseite befindet und wohl nun verrutscht ist!
Da stimme ich voll zu. Je nach haltesystem des Kühlers sollte man den Kühler auch nicht bei eingebautem Mainboard installieren, da man sonst ggf. das Board stark biegt wenn es nicht auf festem Untergrund liegt. Dieses kann dann zu Haarrissen und den lustigsten Fehlern führen.
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
15.423
Nicht für ungut, aber es muss einem ja schon der gesunde Menschenverstand sagen das die Schrauben, die du losgedreht hast, in irgendein Gewinde gegriffen haben müssen.

Die Backplate wird wohl verrutscht sein, nachdem du versuchst hast den Kühler zu wechseln ohne das Mainboard vorher aus dem Gehäuse ausgebaut zu haben.
Also entweder Mainboard ausbauen oder, ja nach Gehäuse, ist auf der Rückseite des Gehääuses an dieser Stelle eine Öffnung.

Hier ist ein Bild von dem Ding: http://i.imgur.com/kLEJndf.jpg.
 

tommybamb

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
93
Okay ich hab mainboard ausgebaut und ihr hattet recht. backplate und alles installiert. so alles top außer das mein kühler zwar montiert ist aber nicht richtig fest ist das heißt ich halte das mainboard anders und er verschiebt sich von der cpu. alles hab ich aber fest montiert auch die schrauben von der brücke nachgedreht während ich auf den rand des stegs drücke.. muss ich mich damit abfinden das ich es so belasse und den computer dann natürlich nicht bewege wenn ich mein mainboard eingebaut hab wieder?
Ergänzung ()

kann das auch an der wärmeleitpaste liegen die schon von bequiet davor drauf war und nicht stark genug dann kühler und cpu kleben? kann das nach paar stunden fester werden?
 

barmbekersurfer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
374
Ich habe den selben CPU-Kühler, allerdings auf AM4-Mainboard. Bei mir sitzt er sowas von bombenfest, selbst wenn ich die Schrauben nicht hundertprozentig festgezogen habe. Ich glaube nicht, dass der wackelige Sitz bei Dir so sein soll. An der Wärmeleitpaste wird es jedenfalls nicht liegen.
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
15.423
Die Wärmeleitpaste hättest du vorher entfernen, die CPU säubern und vor der Montage des neuen Kühlers neue auftragen sollen.
Nein, Wärmeleitpaste soll und kann nichts "kleben" und da wird auch nichts von alleine fester.

Wenn der Kühler zu lose ist, würde ich nochmal schauen ob du ihn wirklich korrekt nach Anleitung montiert hast.
Bist du dir ganz sicher das du das richtige, zu deinem Sockel passende Montagematerial genommen hast?
Weil der Kühler passt ja sowohl auf AMD als auch auf Intel Sockel und es wird jeweils anderes Montagematerial benötigt.

"Es werden folgende Bauteile benötigt:
1x Pure Rock CPU-Kühler (1), 1x 120mm Lüfter (2), 2x Lange AMD Montage-brücken (5), 1x Kühler-Montagebrücke (6), 4x AMD
Abstandsbolzen (9), 2x Schrauben für die Kühler-Montagebrücke (11), 4x AMD Backplate-Schrauben (13), 2x Lüfterklammern (15),
4x AM3 Unterlegscheiben (16)
"

Wenn er trotz korrekter Montage immer noch zu lose ist, ist der Kühler wohl nicht gerade das gelbe vom Ei...
Wie lose ist er denn? Verschieben darf sich da eigentlich nichts. Bei manchen Kühlern kann man diese nach der Montage jedoch ein wenig drehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

tommybamb

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
93
Er verschiebt sich nur wenn das mainboard durch schwerkraft einfluss anders gehalten wird. er kann nur auf einer achse( die brücke verschoben werden, relativ einfach mit handwirkung, verwundet mich, das gestell alles sonst bombenfest und die mittlere brücke...hab die wärmeleitpaste von der cpu auch komplett abgemacht ist komplett rein. und auf dem bequiet war ja perfekt überall welche drauf. ich wüsste nicht wo hier ein fehler sein sollte.
Ergänzung ()

Ich kann ja erstmal so komplett mainboard anschließen und das beobachten im normalbetrieb.
 

Foxi2010

Ensign
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
168
Du musst aber einen Montagefehler haben, der Kühler dürfte sich nicht mehr als ein oder 2 mm bewegen lassen. Sieht man auch deutlich in dem Video.
Wenn der Steg auf dem Kühler ist, ist er in der Mulde und kann nicht nach links oder Rechts.
Da der Steg verschraubt ist kann sich dieser nicht bewegen daher der Kühler auch nicht.
Besteht nur die Möglichkeit nach vorne oder hinten zu gleiten in Richtung der Schraube des Steges, dieses wird aber verhindert in dem der Steg Zacken hat, die in dem Video in die Lamellen greifen.

Dann liegt er nicht richtig auf oder du hast zuerst eine Seite komplett angezogen und dann die andere und die Dinger sind nicht eingerastet.
Eigentlich ist das nicht gerade schwer, ansonsten müsste ein Produktionsfehler vorliegen.
Die Montage bei Be quiet ist nicht der Burner aber fest sollte man das Ding schon bekommen bevor man was in Betrieb nimmt.

Die Paste musst du eh nach jeder Demontage erneuern.
 
Top