Bis zu 64 GB RAM trotz 32Bit Windows

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Sharkoon05

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.247

Airbag

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
12.116
Was heißt hier abkassieren.
Mit dem Key kannst du sowohl 32bit als auch 64bit verwenden. ;)
 

warper

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
77
Ich wünsche viel Spass, wenn plötzlich Treiber, Dienste und Programme plötzlich ihren Dienst verweigern, weil sie nicht mehr korrekt auf den Arbeitsspeicher zugreifen können.

Dabei kann ich mir nur vorstellen, dass mit dem "Patch" PAE aktiviert wird, was neben Programminkompatibilitäten auch auf die Performance drückt.
 

moquai

Banned
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
16.762
Hallo,

der Titel ist ungünstig gewählt, denn viele werden denken, dass dies pauschal für Windows gilt.
Auch steht in Deinem Text nichts von Windows 7 Server. ;)
 

He4db4nger

Captain
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
3.787
das ist uralt.. der "tip" kommt alle paar jahre wieder und gabs schon bei xp und vista.. und ist immer das von warper erwähnte PAE..

btw hat man mit der 64bit version heutzutage eig. keine probleme mehr, wenn man nicht grade noch nen drucker ausm 2ten weltkrieg einsetzt. also von daher..^^
 

digitalangel18

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
6.372
Na viel Spaß wenn plötzlich diverse Dinge anfangen zu spacken weil ihr Adressbereich geklaut wurde. Ausserdem bleibt das physikalische Limit von 4GB Pro Anwendung trotzdem bestehen, die ganze Aktion macht also wenig Sinn.
 

Pascha77

Lieutenant
Dabei seit
März 2009
Beiträge
542
Sowas ist genauso unsinnig, wie ein Verkaufsstand mit Sand in der Wüste!
 

Complication

Banned
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
4.277
Das ist ein ziemlicher Unsinn:
Es ist völlig egal was Windows anzeigt - die Frage ist was davon genutzt wird.
Einen russischen Kernel-Patch würde ich nun nicht unbedingt drauf packen.

http://www.hardwareluxx.de/community/f21/speicheradressierung-32bit-64bit-windows-system-377902.html
Grundsätzlich gilt:

Ein 32 Bit Betriebssystem kann theoretisch maximal 2^32 Speicheradressen á 8 bit - also genau 4 Gibibyte Ram adressieren.
(2^32 Speicheradressen á 8 bit = 4.294.967.296 Bit = 4 GiB)

Ein 64 Bit Betriebssystem kann theoretisch maximal 2^64 Speicheradressen á 8 bit - also genau 16 Exbibyte Ram adressieren.
(2^64 Speicheradressen á 8 bit = 1.84467441 × 10^19 Bit = 16 EiB)

[...]

Speichererweiterung > 4 Gigabyte bei Server-PCs

Unterstützt das Betriebssystem Physical Address Extension (PAE) oder auch Address Windowing Extension (AWE) genannt und verfügt der Prozessor über einen größeren Adressbus als 32 Bit kann das Betriebssystem mehr Arbeitsspeicher ansprechen als ein 32 Bit Betriebssystem üblicher Weise vorsieht. Nötig ist das besonders bei Servern. PAE muss jedoch von der Anwendung unterstützt werden, damit es funktioniert. In der Praxis ist es außerdem äußerst langsam, wodurch eine Nutzung im Vornherein gut überlegt sein sollte.
 

Groove-T

Ensign
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
168
Ach wiedermal so eine lustige PAE Meldung.

So ein Schrott.....wie oft war der Shice jetzt als "ultimativer Tip" in der ComputerBILD oder ähnlichen Magazinen, die gefährliches Halbwissen als "Supergeheime Systemtips" vermitteln?

Ganz offensichtlich hat der Ersteller der Page, auf den der Link des TE's zeigt, sein "Wissen" auch nur auch solchen Zeitschriften :D
 

Sharkoon05

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.247
Einmal im Forum posten und man ist innerhalb von 20 min schlauer....

Zwar wird man wieder auf die Unmöglichste Art für Dumm erklärt, aber solche Leute solls immer geben.....

Man lernt nie aus, Trotzdem Danke!
 

serra.avatar

Banned
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
4.448
ersten nicht neu ... zweitens funktioniert das einwandfrei ... hab selbst XP mit 8 GiB 32bit am laufen ... und der Server läuft mit 2003 32bit und 16GiB alles Problemlos, einzige einschränkung gegenüber 64bit ist das (mans patchen muss) das ein einzelnes Programm max 2 GiB anfordern kann ... allso mehrere Programme a 2 GiB den Speicher auch voll auslasten, aber ein einzelnes max 2GiB

64bit ist nett, aber 32bit und nicht mehr als 3,5GiB (4GiB abzüglich den diversen Karten mit RAM)ist eine Marketinglüge für Leichtgläubige ...

was glaubt ihr den alle wir früher die Server gelaufen sind vor 64bit ...:D

Ein 32 Bit Betriebssystem kann theoretisch maximal 2^32 Speicheradressen á 8 bit - also genau 4 Gibibyte Ram adressieren.
(2^32 Speicheradressen á 8 bit = 4.294.967.296 Bit = 4 GiB)
Falsch! den adressiert wird intern nicht mit 32bit sondern 36 (also 2^36) daher auch die 64GiB
 
Zuletzt bearbeitet:

Groove-T

Ensign
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
168
Dich hat niemand für dumm abgestempelt, viel lustiger sind solche Posts hier:
Da sieht mans MS wollte uns nur nochmal abkassieren
Er hat wahrscheinlich jetzt schon die ersten Fehlermeldungen :D

64bit ist nett, aber 32bit und nicht mehr als 3,5GiB ist eine Marketinglüge für Leichtgläubige ...
HATSCHI!

Sorry, bin allergisch gegen Bullshit :D
 

Sharkoon05

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.247
Srry Groove dann hab ich deinen letzten Post falsch verstanden!
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.580
Warum nicht gleich Windows 7 64 Bit? Ich war viele Jahre skeptisch, aber mittlerweile habe ich nichts mehr daran auszusetzen und die Geschwindigkeit ist mit einem SSD mehr als gut.
 

Groove-T

Ensign
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
168
Srry Groove dann hab ich deinen letzten Post falsch verstanden!
Kein DIng :schluck:

Hätte nicht abkürzen sollen, mit "TE" meine ich Dich, als "Thread Ersteller".
Gemeint mit "Wissen aus Halbwissenmagazinen" meinte ich den Typen, auf dessen Seite Du verlinkt hast.

Ganz offensichtlich hat der Ersteller der Page, auf den der Link des TE's zeigt, sein "Wissen" auch nur auch solchen Zeitschriften :D
 
D

Damocles' Sword

Gast
ADAIK muß PAE aber auch von der CPU unterstützt werden,ich habe PAE mal auf meinem alten s478 System getestet,da hat es nicht funktioniert. Lag vermutlich an meiner CPU (P4 Prescott).

Ich denke mal dass CPUs welche PAE unterstützen auch so ziemlich alle den EM64-T-Befehl beherrschen. Warum dann nicht gleich ein x64-OS?
 

Sunnyvale

Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.562
Falsch! den adressiert wird intern nicht mit 32bit sondern 36 (also 2^36) daher auch die 64GiB
Falsch. Adressiert wird immer noch mit 32 bit, PAE entspricht dem Adressraum einer 36 bit Adressierung.
Unterschied: man kommt nicht direkt an den gesamten Adressraum ran, über paging wird jeweils nur ein Teil der oberen Adressen in die adressierbaren unteren 32 bit eingeblendet.

Wenn das liebevoll programmiert wird, geht's sogar fast ohne Leistungsverlust.

Die Technik ist auch weit älter als Windows-Server und 32-bit Grenze.
Wer kennt noch die 1 MB Grenze vom ollen DOS und EMS Pages? ;)

Operating Systems and PAE Support:
http://www.microsoft.com/whdc/system/platform/server/PAE/pae_os.mspx

oder das hier am Kiosk kaufen:
http://www.heise.de/ct/inhalt/2010/11/96/
 
Zuletzt bearbeitet:

serra.avatar

Banned
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
4.448
kannst ja selber nachlesen:
Mit PAE sind bis zu 64 GiB (2^36 Byte) Hauptspeicher adressierbar.

PAE wird bei Prozessoren (ab Intel Pentium Pro, AMD Athlon) eingesetzt, um mehr als 4 GiB Arbeitsspeicher benutzen zu können. Dies ist möglich, da diese Prozessoren einen 36 Bit breiten Adressbus besitzen. Spezielle Erweiterungen in der Paging-Einheit der CPU sorgen dafür, dass 36-bittige physikalische Adressen generiert werden.

Der in einem Prozess bzw. einem Task nutzbare Speicher ist jedoch weiterhin auf 4 GiB begrenzt, sofern man ein lineares Speichermodell („flat memory“) verwendet, da die verwendeten Adressregister nur 32 Bit breit sind.

Um PAE nutzen zu können, muss es vom Betriebssystem unterstützt werden. Aktuelle Linux-Versionen unterstützen uneingeschränkt PAE (ab Kernel 2.4.4; über Kernelconfig-Option). FreeBSD, NetBSD sowie OpenBSD (bisher nur in -current) und Solaris unterstützen PAE ebenfalls uneingeschränkt und adressieren den gesamten 64-GiB-Adressraum. Bei den Microsoft-Betriebssystemen ist die Unterstützung je nach Lizenzversion größtenteils eingeschränkt, es steht dann nicht immer der gesamte 64-GiB-Adressraum zur Verfügung. Derzeit wird PAE von den Windows-Versionen Windows 2000 (Professional 4 GiB, Advanced Server 8 GiB, Datacenter Server 64 GiB; über Boot-Option), Windows XP und Windows Vista (4 GiB; über Boot-Option), Windows Server 2003 R2 (Standard Edition 4 GiB, Enterprise Edition 32 GiB, Datacenter Edition 64 GiB; Boot-Option) unterstützt. Für die Address Windowing Extension müssen je nach Windows-Version eventuell zusätzliche Service Packs eingespielt werden.
die Beschränkung ist alleine von M$ so gewollt ... LINUX hat damit überhaupt kein Problem ...UNIX und deren Deveriate auch ned ...

aber über PAE hier zu diskutieren ist eh zwecklos ...Leute ich sag ja nicht das 64bit sinnlos ist mein win7 läuft auch unter 64bit, aber das 32bit das nicht kann ist einfach eine Lüge!
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top