News Blizzard: Diablo 4 angeblich in Entwicklung, Aktie gibt nach

Vitche

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
167
#1

Ko3nich

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
370
#2
Auch amüsant wie man verzweifelt die Scherben aufkehren möchte. Wenn man Erwartungen so schürt wie hier durch kostenpflichtige Streams zu Produktvorstellungen dann sollte man eben auch liefern. Die zickige Reaktion auf die Nachfragen war jedenfalls amateurhaft.

Dabei haben sie doch gar nichts zu befürchten. Gekauft wird doch so oder so.
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.315
#3
Blizzard sollte seine Serien pflegen, niemand will jedes Jahr ein neues Spiel, ala CoD, aber es wird Zeit.
Warcraft 3 ist uralt, Diablo 3 hat auch einige Jahre auf dem Buckel und SC2 ist nun auch ein paar Jahre abgeschlossen.
Overwatch ist halt ein Activision Titel mit Blizzard Einfluss, aber ein richtig gutes Spiel von Blizzard lässt auf sich warten.
 

Sekorhex

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
280
#4
Dass erst der Aktienkurs nach unten wandern muss, damit man mehr Infos kriegt von den jeweiligen Publishern ist schon ein Armutszeugnis. Blizzard hat es sonst auch früher hingekriegt geile Teaser zu machen um die Leute bei sich zu haben. Wieso haben sie es wenigstens nicht bei der Blizzcon gemacht? Der ganze Shitstorm hätte man sich sparen können.
 
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
2.741
#6
Spielerisch wird Diablo auf dem Smartphone vermutlich kein Glanzstück. Aber ich vermute mal das es trotzdem eine brutale Cash Cow sein wird.

Und ja wenn es für iOS kommt werde ich es mir natürlich anschauen :)
 

Twin_Four

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.335
#7
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.437
#8
We do continue to have different teams working on multiple unannounced Diablo projects, and we look forward to announcing when the time is right
Im Endeffekt kann das Alles heißen, da bei Blizzard selbst kleinste Inhaltserweiterungen in ihren Spielen gleich als "umfangreiches Arbeitsprojekt" betitelt werden. Marketingsprech eben. Es könnte sich beispielsweise auch nur um weitere Portierungen von Diablo 3, einer neuen Klasse oder einem Add-On für Diablo 3 handeln oder um Remakes/Remaster von Diablo 1 oder 2, selbst ein Kartenspiel wäre möglich - wer weiß das schon? Dass Diablo 4 da tatsächlich mit dabei sein könnte, ist reine Spekulation von Kotaku.

Der Imageschaden, der durch die mangelhaft durchdachte Blizzcon-Präsentation entstanden ist, wird (zumindest unter den westlichen PC-Spielern) noch etwas anhalten. Ich denke, dass sich das Smartphone Game nichtsdestotrotz gut verkaufen wird. Selbst wenn im Westen jeder das Spiel boykottieren würde, reicht Blizzard vermutlich der asiatische Markt. Aber diejenigen, die Blizzard geholfen haben groß zu werden, die werden dennoch im Stich gelassen.
 

Warhead

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.914
#10
mobile? klar ich will mit ner unhandlichen steuerung das ganze auf 6" daddeln, statt zuhause an mindestens 24" mit ner guten steuerung...so ein käse!

und 4 ist sicherlich schon lange in entwicklung, aber die werden wieder 20jahre brauchen ums rauszubringen und dann 5 um es zu dem zu machen, wie es die user haben wollen...siehe d3
 
Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
1.536
#12
Man könnte doch den Bildschirminhalt auf einen Smart-TV etc. übertragen und dann z.B. mit einem Xbox One Controller Spielen :)

@Warhead: Ich bin ja der Meinung dass das Spiel mit jedem Patch schlechter wurde, das Reaper of Souls Addon war doch ein Witz und in unter 2 Stunden durchgespielt, den Marktplatz haben die auch weggepatch...
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4.083
#14
Diablo wird auch auf dem Smartphone gut geld abwerfen. Muss man sich doch nur angucken, was für Softwaredreck ansonsten dort so erfolgreich ist. Sehe kein grund, warum Diablo da kein erfolg haben sollte. Die hardcore Diablo Fans sind sicher enttäuscht und in Foren etc. sehr laut, aber am Ende sind die auch nicht unbedingt die Zielgruppe und kaufen später eh wieder Teil 4. Viel aufregung um Nichts
Auf die Meinung der Käufer/Fans gibt Blizzard einen dreck.
Blizzard ist wohl noch einer der fairsten Anbieter auf dem markt. Das man nicht jedem Aufschrei in den Foren nachgehen kann ist wohl logisch.
 

mkdr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
388
#15
Bla. Genau das selbe habe ich vor 4 Tagen im Diablo Forum geschrieben und hab direkt mal 40 Dislikes gesammelt damit. Es ist jawohl offensichtlich, dass D4 in Entwicklung ist seit mehreren Jahen und auch, dass es wohl mehrfach umgeworfen wurde intern. Es scheint also in der beliebten "developer hell" zu sein.

Vermutlich hat man nach 1-2 Jahren gemerkt, dass man einfach nur ein weiteres Diablo 3 gemacht hat und man wusste, dass das bei den Fans nicht auf Anklang stoßen würde. Darauf wurd es vermutlich komplett über den Haufen geworfen und neuangefang. Und kurz vor der Blizzcon 2017 wurd dann noch mal der Stecker gezogen, wieso auch immer.

Könnte mir vorstellen, dass sie jetzt etwas ganz anderes machen, vielleicht sogar eine Art Diablo MMO. Ob das Erfolg haben wird, bezweifle ich aber.

Es ist leider relativ schwierig noch mal ein "gutes" Diablo zu schaffen, wie es einst Diablo 1 und 2 waren. Der Zug für diese eher düsteren Spiele ist lange abgefahren.

Blizzard möchte das kommende Diablo ja vermutlich auch wieder auf Konsolen exportieren, und da wird leider nur ein typischer "Familienfreundlicher" und "Casual" Einheitsbrei möglich sein, ala Diablo 3.

Daher ist eigentlich zu verstehn, dass Blizzard sich einfach nicht getraut hat nur irgendwas zu zeigen, mit der Gefahr, dass es vielleicht wieder völlig über den Haufen geworfen werden könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nero1

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.999
#16
Versteh ehrlich gesagt nicht immer, was sich über die Diablo-Geschichte so aufgeregt wird. Es wurde nie was angekündigt, und nur weil zig News Seiten die Menge heiß machen weil Stellenausschreibungen für ein Spiel im Diablo Universum (!!!!) gemacht werden sollen erwartet man auf einmal ein Diablo 4 und regt sich jetzt darüber auf? Also ehrlich. Schön, wenn die ganzen Jünger sich ans Bein gepisst fühlen, aber vlt sollte man auch mal ein bisschen entspannter an die Sache rangehen. Am Ende entsteht alles aus der eigenen Erwartungshaltung, und wer sich bereitwillig darauf einlässt und dann fällt ist selber schuld. Hab jedenfalls nicht mit einem Diablo 4 gerechnet, trotz all den angeblichen "Leaks" und indirekten Ankündigungen, dass es aktuell noch nicht reif dafür ist hab ich schon vermutet. Gefreut hätte ich mich, aber käme mir eh zu zeitig nach dem Necro. Spieleentwicklung dauert halt, das Handyspiel find ich auch öde, aber jetzt Blizzard in Grund und Boden zu haten...dann sucht euch nen anderen Publisher und gut. Dann spart ihr euch die Nerven und sterbt nicht an nem Schlaganfall vor zu viel Aggressionen.
 
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
631
#17

SchiBuh

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
295
#18
Wahrscheinlich wurde ein gutes Diablo4 umgeworfen um doch noch ein Battle-Royal-Diablo draus zu machen :-/
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
8.827
#19
Man könnte doch den Bildschirminhalt auf einen Smart-TV etc. übertragen und dann z.B. mit einem Xbox One Controller Spielen :)

@Warhead: Ich bin ja der Meinung dass das Spiel mit jedem Patch schlechter wurde, das Reaper of Souls Addon war doch ein Witz und in unter 2 Stunden durchgespielt, den Marktplatz haben die auch weggepatch...
Reaper of Souls war der einzige Grund warum man Diablo 3 überhaupt erst wieder spielen konnte.
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
4.032
#20
Ein 3rd-Person-Action-MMO im Diablo Universum wäre was, aber sich damit indirekt in Konkurrenz zu WoW stellen ... weiß nicht ob Blizzard das recht ist.
 
Top