Bluescreen nach Installation von 64bit

computerfreaky

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.589
Hey
also ich hatte vorher Seven 32bit drauf und wollte wegen meinen 4GB RAM doch mal die 64bit Variante probieren. Uf seven 32bit funktioniert alles taddellos und auf Vista Home 32bit auch.
Nur, nach der Installation, macht er ja noch nen Setup, und genau vor dem SETUP kommt ein Bluescreen und startet dann wieder neu. Reparieren hilft auch nicht weiter.Abgesicherter Modus geht nicht da der Setup noch nicht fertig ist. Leider ist es schwer ein Foto von dem Bluscreen zu bekommen, doch ich hab ein paar Sachen mit bekommen:
A problem has been Detected and Windows has been shutdown to prevang damage.
...to reset the display driver and recover from timeout failed.
...
atikmdag.sys

Sry für die kurze beschreibung aber mehr geht nicht.

Ich denke es hat etwas mit den Treibern von meiner Sapphire Radeon HD4830 1GB zu tun. Habe auf der Hestellerseite nachgekuckt, und es gibt ja auch Treibern für meine Graka in der 64bit Version...
Was soll ich machen?
Bitte um Hilfe
Edit: Hier die Herstellerseite mit den Treibern für seven 64bit.
 
Zuletzt bearbeitet:

HuggyBearlin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
440
Auf welche weise hast du denn die 64 Bit Version installiert?

Auf den Herstellerseiten sind die Treiber meist veraltet - lade sie dir daher besser direkt bei AMD oder bei Computerbase. Aktuell dürften die Catalyst 9.5 sein, welche auch Win7 support liefern.

Partitionier/Formatier die Platte, sofern du alle Daten gesichert hast, und installiere dann die 64 Bit variante neu. Nach der installation nimmste dann die catalyst 9.5 64Bit Treiber (im DL bereich von CB unter Treiber>Grafikkarten>ATI) für Win7.
 

mcbloch

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
1.869
Hallo, hattest du neu installiert oder upgedatet ?

MfG

McBloch
 

Simpson474

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12.654
Bei 2900Mhz und einem Multiplikator von 14 komm ich irgendwie auf einen krummen Wert - hast du übertaktet? Wenn ja, dann stell mal zurück ;)
 

HuggyBearlin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
440
Hmm also scheint Win7 shon bei der installation einen ATI Treiber installieren zu wollen und dann schmiert die altbekannte atikmdag.sys ab.

Könnte evtl. daran leigen, dass die 4830 etwas neuer ist und nochnicht bei Win7 volle berücksichtigung fand - jetzt wäre es von vorteil wenn man vorab schon den richtigen Treiber installieren könnte. Villt. klappt das mit Vlite...

Falls du noch eine ältere Graka rumliegen hast kannst du ja die für die Installation einbauen und wenn alles läuft auf die ATI mit den Catalyst 9.5 wechseln.
 

Simpson474

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12.654
Ich hab jetzt ein bisschen gesucht und das Ganze ist wohl ein bekanntes Problem. Windows 7 lädt bereits während der Installation den Grafikkartentreiber und dieser hat im Falle ATI wohl leichte Stabilitätsprobleme. Falls du eine andere ATI bzw. nVidia-Grafikkarte hast, kannst du diese mal für das Setup verwenden. Ansonsten sollte es helfen, die Installation so weit wie möglich durchzuführen und beim letzten Neustart vor dem Crash die Datei atikmdag.sys von der Festplatte löschen.
 

computerfreaky

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.589
Also andere Graka habe ich nicht.

Ich habe 2Partitionen: A : VIsta 32bit
D : Seven 64bit (was nicht richitg funzt)
Also da er das Setup nicht weitermacht wegen dem Bluescreen, soll ich dann Vista booten und dann die ATIKMDAG von der Partition D : löschen?
 

computerfreaky

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.589
Soll ich alle 4 löschen?
atikmdag.sys
atikmdag.sys
atikmdag.sys.mui
atikmdag.sys.mui
Edit: Ohne etwas gelöscht zu haben, habe ich es doch hinbekommen das Setup fortzuführen und Seven zu starten, doch nach Treiber Installation für Graka will er einen Neustart und dann bekam ich wieder nen Bluescreen....:(
 
Zuletzt bearbeitet:

Simpson474

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12.654
Man findet im Internet sehr viele Beiträge über dieses Problem (vor allem mit Vista und egal ob ATI oder nVidia). Eine 100%-ige Lösung gibt es nicht. Falls du momentan den Treiber von Sapphire verwendest (Catalyst 9.4), dann kannst du noch den offiziellen ATI-Treiber (Catalyst 9.5) probieren - ich bezweifle jedoch, dass das was bringt. Außerdem testweise nur einen Monitor an die Grafikkarte anschließen. Chipsatztreiber zunächst mal aktualisieren.
 

computerfreaky

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.589
Also Abgesicherter Modus funzt, nur eben wieder der normale nicht denn dann kommt wieder Bluescreen mit ATIkmdag.
Soll ich jetzt die 4Dateien ATIKMDAG löschen?

Ja ich habe schon nach dieses Problem gegooglet und da sagten vielen dass man die Graka runtertakten solle... Naja
Ich habe nur einen Monitor.
 

Simpson474

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12.654
Bei meiner alten Radeon 8500LE ist der Fehler wirklich aufgrund von Hardware-Problemen aufgetreten - der Speicher war bei Originaltakt nicht mehr stabil. Bei dir schaut mich das Ganze aber nach Software-Problemen an, zumal die 32-Bit Version wohl stabil ist.

Die Dateien solltest du jetzt möglichst nicht mehr löschen, da diese mittlerweile von deinem installierten ATI-Treiber überschrieben wurden und den eigentlichen Treiber enthalten. Die Chipsatztreiber wären noch eine Möglichkeit, da wird nämlich für den PCIe der Treiber aktualisiert.
 

Simpson474

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12.654
Bei Vista hast du auch 32-Bit, oder? Wahrscheinlich würde auch dort die 64-Bit Version nicht funktionieren.
 

Simpson474

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12.654
Weil die Grafikkartentreiber eigentlich gleich sind und man von diesem Problem vor allem bei den Benutzern von Windows Vista liest ;)
 

Simpson474

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12.654
Das hängt halt eben von vielen Faktoren ab - bei mir läuft z.B. eine alte ATI X1600XT mit Windows 7 RC 64-Bit und dem letzten dafür erhältlichen ATI-Treiber (Catalyst 9.3) bisher ohne einen einzigen Absturz.
 
Top