Bluescreen Windows 10 Memory Managment.

Dantrix

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2018
Beiträge
15
#1
Einen schönen guten Tag,

Hier erstmal mein Systen schon ziemlich alt aber lief bis jetzt aber reibungslos.

Cpu: i72600k@4.2 Ghz 1244V Lufgekühlt Maximale Temps Prime 64 C
Ram : 16 GB Corsair CMZ8GX3M2A1600C9 alle die gleichen laufen alle auf 1600 Mhz 9.9.9.24 bei 1.5 Volt, momentan zum test auf 1333Mhz
Graka: Gigabyte gtx 770 2gb
Netzteil: bequit Straight power 750 Watt.
Mainboard : Asus P8P67 PRO REV 3.1 Aktuelles letztes Stabiles Bios.
OS: Windows 10 Pro 64 Bit
Festplatte: leider aktuell nur eine Intenso SSD

Problem: Memory Managment Bluescreen

Nun zu meinen kleinen aber feinen Problem was Aktuell nur auftritt wenn ich den Pc Ausschalte und dann wieder anschalte aber auch nicht jedesmal, bei einem Neustart ist es mir noch nie passiert, und seit neusten fährt der Pc recht langsam Hoch trotz SSD 40-50 sek ich vermute aber das problem durch den oben genannten bluescreen zusammenhängt.

Aktuelle test die ich gemacht habe bis jetzt, Memtest 10 Stunden keine Fehler windows Speicherdiagnose keine Fehler, Prime mit Ramtestung 4 Stunden kein Absturz, momentan bin ich dabei den Ram auf 1333 Mhz laufen zu lassen, der Rechner fährt dennoch langsam hoch, achso windows 10 hab ich gestern auch neu aufgesetzt, und dann kam der fehler schon wieder..

Im Anhang befindet sich die Aktuelle Minidump datei Verpackt mit Winrar.

Zu meinem allgemeinen Pc Technik wissen, so wie man es sieht nicht ausreichend :D

Mit freundlichen Grüßen
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

EasyRick

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
71
#2
Schicke mal die Fehlermeldungen aus deiner Ereignisanzeige hoch.

Außerdem: Memtest machen, Treiber aktualisieren (Chipset, VGA, LAN, Sound etc. von den Seiten der Chiphersteller)
Unter Windows: CMD als Admin öffnen: sfc /scannow

Oft ist das Problem dann schon erledigt.
 

Dantrix

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2018
Beiträge
15
#3
wie kann ich den die Fehlermeldungen aus meiner ereignisanzeige, memtest steht oben schon gemacht, alle treiber die bei Asus vorhanden waren sind installiert natürlich nur die von Windows 10
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nico33985

Gast
#4
Sehr interessant, du hast quasi 1 zu 1 genau das gleich Fehlerbild wie ich. Ebenfalls ein willkürlicher Bluescreen mit dem Fehlercode Memory Management. Dieser dritt nicht reproduzierbar auf und unregelmäßig. Bei mir ist es so das dann mal wieder über mehrer Monate nix passiert und dann tritt dieser Fehler wieder auf.

Ich selber habe wie du jegliche Diagnose am PC ausgeführt:

-Windows neuinstallation
-verschiedene Treiber getestet (aktuellste und etwas ältere)
-Memtest86+
-Windows Speicher überprüfung
-sfc /scannow
-etc....

All dies hat bis heute nix geholfen. Das Problem verfolgt mich bereits seit bau des PC's, bzw. trat das erst mal nach knapp 6 Monaten auf.
Ist das System einmal hochgefahren passiert nix mehr, der PC könnte tagelang laufen und das habe ich schon mal probiert über 7 Tage. Es ist kein Absturzt eingetreten. Nur selten nach dem unmittelbaren hochfahren oder neustarten von Windows 10.
 

Dantrix

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2018
Beiträge
15
#6
Nvidia natürlich aktuell :D usb hab ich mich nicht drumm gekümmert intel wiederrum schon also der Netzwerk adapter.. Im Geräte manager ist auch kein fehler zu sehen..

Ereignisanzeige ist nun hochgeladen, sfc /Scannow hat nix gefunden..

Ja das Problem lässt mir trotzdem keine Ruhe..
 
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
44
#7
@Nico

jetzt nichts gegen dich aber viele denken sie können einen Computer bauen aber können es doch nicht.
Nur weil er anspringt bedeutet es nicht das es richtig gemacht wurde.
Weder "linus Techtips" oder sonst grosse Youtuber machen es richtig.

Stichwort ESD.... und solche sachen sind dan die Auswirkung aber keiner glaubt es...
und wer glaubt das ne "Heizung" abhilfe schafft der kann ruhig weiter glauben :)
 

Dantrix

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2018
Beiträge
15
#9
Screenshot ist jetzt da ja aber es ging mal 10 Fach so schnell da hat sich einmal das Windows rädchen gedreht und dann war er Hochgefahren...
 
N

Nico33985

Gast
#11
@Nico

jetzt nichts gegen dich aber viele denken sie können einen Computer bauen aber können es doch nicht.
Nur weil er anspringt bedeutet es nicht das es richtig gemacht wurde.
Weder "linus Techtips" oder sonst grosse Youtuber machen es richtig.

Stichwort ESD.... und solche sachen sind dan die Auswirkung aber keiner glaubt es...
und wer glaubt das ne "Heizung" abhilfe schafft der kann ruhig weiter glauben :)
Hä, wollte nur meine Erfahrungen teilen, mehr nicht... verstehe dich Zusammenhang jetzt nicht.
 
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
44
#13
der Zusammenhang ist das OSI Model das sich mit abstand überall wiederspiegelt und bei solchen problemen schon Layer 1 das Problem sein kann.
Dieses Problem könnte theoretisch nun bei dir und dem TE das gleiche sein

@Te

nutzt du win10?
geh in die energiesparfunktionen und schau ob "schnellstart" aktiviert ist
und im bios sollte auf fastboot sein / ultrafast boot
aber achtung: bei der "ultrafast" variante werden usb geräte bis zum start des OS deaktiviert sein
 

Dantrix

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2018
Beiträge
15
#14
schnellstart ist an ja, im Bios hab ich bereits nach so einer funktion gesucht aber leider erfolgslos
 

Dantrix

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2018
Beiträge
15
#16
Ja alles schon durchlaufen lassen, sonst wäre ich nicht im Forum gelandet :D steht alles oben im Normalen Betrieb und unter last bleibt er Stabil das ist ja das Merkwürdige an der sache, selbst chdsk hab ich schon durchgeführt, und die Graka genauso.

Eventuell hab ich ja die Hoffnung das jemand genauer die Minidump datei auslesen kann, und mehr findet als wie Memory managment, weil ich hab davon wenig ahnung
 
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
193
#17
Tausch mal testweise das SATA-Kabel.
 
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
44
#18
Bios aktualisieren, firmware bei allen Geräten aktualisieren.
Ext. angeschlossene Geräte vorhanden die evt. dauerhaft angeschlossen sind? zb. sticks, Hdds?
 

Dantrix

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2018
Beiträge
15
#19
sata kabel/ports bereits ausprobiert bis vor kurzen lief auch noch ne hdd die zerschossen ist ich dachte auch es könnte daran liegen aber leider auch nicht sie ist aber abgeschlossen, nein nix externes angeschlossen, Bios aktuell und Firmware auch soweit, alle anschlüsse funktionieren auch einwandfrei.
 
Top