Bluetooth-Tastatur gesucht - DIN, WIN, Batterie

cumulonimbus8

Fleet Admiral
Registriert
Apr. 2012
Beiträge
18.482
Moin!

Meine Wünsche scheinen unerfüllbar zu sein!?
Google findet eine nicht verfügbare SpeedLink Athera. Amazon schüttet mich mit Nicht-DIN und Kabel zu (die Suche da ist offenbar nur ODER statt UND…) Ebay hilft auch nicht beim Suchen.

Ich hätte gern… …und eigentlich nicht utopisch, eher völlig normal?!
WIN - nicht für den Mac ausgelegt, was einem imemr wieder angedreht wird.
DIN - klassisch: Alpha-Block, Cursorblock, Ziffernblock. Nichts Verschränktes, nichts Abgeschnittens.
DE-Layout (aber das buche ich bereits unter DIN)
Batterie - nicht: wiederaufladbar. Der Einsatzzweck ist im gelegentlichen Office während ich sonst im Home-Office weile. Dann aber muss die Tastatur sofort fit sein.
Bluetooth - der selbe Grund wie eben: kein USB-Funkdongle, am Schlepptop sind die Buchsen ohnehin knapp.

Welche Tastatur könnt ihr empfehlen die nicht als Gamingtastatur preisliche Schallgrenzen einreißt?
Mein LT G113 kann BT (hängt daheim an normalem Funk) - nur gehen dann keine G-Tasten mehr. Ich habe keine Lust für etwas Totes Geld auszugeben…

CN8
(Oh, ich muss hier aus dem richtigen Office raus, Parkschein bis 11 Uhr; die Gelgenheit nutze ich aber aus, bis nach Hause kann es 13 Uhr werden, sorry also wenn ich erst mal nicht reagiere.)
 
Wenn ich das richtig herauslese, suchst du eine einfache Tastatur, mit Ziffernblock und ohne großen Schnickschnack. Also eine eher klassische Tastatur nur mit Bluetooth und der Möglichkeit normale Batterien zu verwenden? Da fällt mir spontan nur die Surface Tastatur von Microsoft ein. Nicht das Modern Keyboard, sondern der Vorgänger davon. Die hat Bluetooth, wird mit 2 x AAA-Zellen betrieben, hat einen Ziffernblock und flache Tasten, die sich aber sehr gut schreiben lassen. Ich verwende diese Tastatur schon seit Jahren. Es gibt auch keine Hintergrundbeleuchtung und auch keine Möglichkeit diese Tastatur mit mehreren Geräten zu koppen, so dass man zwischen mehreren Geräten wechseln kann. Es ist eben einfach eine recht klassische Tastatur mit Bluetooth. Leider liegt sie vom Preis nicht unbedingt niedrig. Ich hab mir letztens erst noch eine als Ersatz geholt und um die 100,00 Euro, mal mehr, mal weniger, muss man dafür bezahlen.

Aber ich bin mit dem Ding zufrieden, weil sie eben so schlicht und einfach ist und weil sie dennoch stabil und gut schreibbar ist.

LG
 
Mahlzeit,

ich habe mir unlängst die Sygonix Connect SC-WKB-250 gekauft: Klick
Die kann 2,4GHz (muss man ja nicht nutzen) und 2x Bluetooth. Man kann sie mit zwei AAA-Batterien nutzen, ich habe zwei Eneloop-Akkus drin, damit läuft die schon paar Monate. Sie ist recht schwer, vermutlich ist ein Metall-Chassis verbaut; das hat aber den Vorteil, dass die Tastatur nicht so leicht beim Schreiben wegrutscht.
Ich bin bisher vollkommen zufrieden.

Gruß eisholz
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Lumiel
@ Drewkev
Erlaube mir zu sahen, dass ich Seiten wie Geizhals, CHECK24, verivox zu vermeiden suche.
Viele der Treffer sind schon oberhalb dessen was mir das Gerät für seinen Zweck wert sei sollte.
• Perixx Periboard-810 - fast überall Vorkasse = gestrichen. Dann Treffer bei Amazon (Marektplace…) und Ebay - warum finden die es da nicht selber? An sich wohl völlig hinreichend.
(Ich übergehe ab jetzt mal die Anbieter.)
• Microsoft Bluetooth Keyboard - seit sich bei einer geschweiften sehr schnell Abrieb einstellte traue ich den Redmondern nicht mehr, auch als bei 8.0 die Treiber dafür gecancelled wurden. Eher teuer, aber tragbar.
• Targus KB863 Midsize - erfüllt Anforderungen nicht (DIN)
• Rapoo Multi-mode - dito.
• V7 KW550BT - tragbar, aber zu eng mit den Blöcken.
• Ultron UMK-1 - fällt aus: MAC.
• Sygonix Connect SC-WKB-250 - meine ich wie die Utron beim Blättern schon gesehen zu haben. Wurde vermutlich vom Funk-Dongle abgeschreckt. Käme aber wohl doch in Frage.
• GeneralKeys Multi-Device-Funktastatur - fällt aus: DIN.

Hab ich mich verzählt bleiben 4 Übrig von 19.
Danke dafür, ist ja besser als das Nichts das Amazon lieferte. :)


@Lumiel
Lumiel schrieb:
Ich hab mir letztens erst noch eine als Ersatz geholt und um die 100,00 Euro
- Herzinfarkt im Geldbeutel -
Ich weiß was ich für eine gewisse Qualität hinlegen muss. Aber für das was sie leisten soll zu heftig. Allein die G700{s} die unumgänglich war hat schön schön was weggenagt und wandert deshalb mit

@Eisholz
Die ist sogar oben in der Liste. :)

Damit hätte ich erst mal was das ich näher sichten müsste.
Wird ja nicht täglich gebraucht; 2x, ggf. 3x die Woche für ein paar Stunden über alles die ich da vor Ort bin.

CN8
 
Zuletzt bearbeitet:
Weil ich gegen Firmen die Vorkasse wollen oder gleich als Erstes anführen allergisch bin. Aus bestimmten Gründen.

So; und wen ich das Durchstreichen oben nicht wegbekomme hat mal wieder die Forensoftware zugeschlagen. Das hatte ich schon mal… Wurde unlesbar und wir haben den Thread gecancelled. →
😮 Ich hatte getippselt G 7 0 0 [ s ] - und damit offensichtlich das verdeckte Kommando für Strike [ s ] (ohne die Leezeichen) gesetzt und eben auch ohne es zu beenden [ / s ]. Das rächte sich.

CN8
 
Ok, das 100,00 Euro einen Herzinfarkt im Geldbeutel auslösen, hatte ich fast vermutet. ;) Aber ok, einen Versuch war es Wert. Mal sehen ob noch jemand andere Ideen hat, ich bin ja durchaus auch für Alternativen offen. Bis jetzt war das Surface Keyboard für mich immer ein gutes PL-Verhältnis, wenn man bedenkt, dass die Tastatur, die ich jetzt immernoch in Benutzung habe, schon fünf Jahre ihren Dienst tut, und das bei nahezu täglicher Dauerbelastung. Da ich sehr wenig mit Maus arbeite... Da rechnet sich für mich der Preis mit der Länge des Einsatzes wieder. Als Ersatz hab ich mir die neue auch nur gekauft, falls die jetzige irgendwann doch mal nicht mehr mag.

LG
 
Oh, für den täglichen Gebrauch kann das schon eine Summe sein die ich hergeben würde. Aber für den bescheidenen Zweck einfach zu teuer :)

Gerade eben die kleine Schwester geordert.

🔒 😉

CN8

---

Ach du liebe Güte… Wertig ist das Ding ja, aber…
…was soll ich mit dieser völlig überflüssigen Office-Taste die mit meinem alten Office offensichtlich nicht kann?
Nötige Infos findet man nicht im Handbüchlein (aber den netten Tipp: »Bleiben Sie gesund!« - machen wir doch 😃, und die Smilytaste ist recht nett) oder im nachzuladenden Maus- und Tastaturcenter das eher schwach auf der Brust ist (die Office-Taste ist nicht entschärfbar…).
Und erst online findet man den netten Tipp, dass ShiftLock+FN zwischen den nativ aktiven Sondertasten und den F-Tasten umschaltet. Dass das überhaupt so ist wird auch nicht erklärt. Ich brauche ja keine Bibel, aber in einer Doku sollten solche Dinge mal drinstehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben