News Bundeswirtschaftsministerium: Neue Spielregeln für die vernetzte Welt

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.037
#1
Auf der CeBIT 2017 hat das Bundeswirtschaftsministerium das „Weißbuch Digitale Plattformen“ vorgestellt. Es lässt sich als Kampfansage an Internetkonzerne wie Amazon, Apple, Facebook und Google verstehen, die alte Geschäftsmodelle umkrempeln und Standards setzen, an denen andere Unternehmen sich richten müssen.

Zur News: Bundeswirtschaftsministerium: Neue Spielregeln für die vernetzte Welt
 
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
1.205
#2
Für mich liest sich das so. Europa hat in der Digitalen Welt verschlafen, und nun versucht man mit "Gesetzgebungen", diesen Rückstand zu kompensieren. Da bekommt der Satz von Merkel: "Internet ist für uns alle Neuland einen Sinn".

Bin ja gespannt, wie du Umsetzung dazu aussehen soll und inwiefern sie dann auch greift.
 

Zockmock

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
443
#3
Na da wüsste ich ja mal gerne welche Lobbygruppe dieses "Weißbuch" verfasst hat.
Von alleine kommen die doch niemals auf so verrückte Ideen.
 

RedSlusher

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.739
#4
So ist das eben in einer sich schnell ändernden Welt. Bleib am Ball oder du wirst vergessen. Da helfen nachträgliche Regulierungen auch nicht mehr.
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
8.267
#5
Das liest sich für mich so: "Wir haben es verschlafen und legen den Konzernen Steine in den Weg bzw. zwingen die ihr Wissen mit unseren Konzernen zu teilen"
Es kommt auf die Umsetzung an, gerade bei der Transparenz muss es definitiv besser werden, jedoch weiß man auch nicht immer was mit eigenen Daten im "Offlinegeschäft" passiert. Ich sage nur SCHUFA.
 
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
653
#7
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
792
#8
Wer's noch nicht weiß: Merkel ist Teil des Bilderberg Konsortiums - da daf man sich über "solche" Stoßrichtungen nicht wundern... :freak:
Die wird uns noch alle in den Abgrund reißen!
 
Zuletzt bearbeitet:

kane70

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
80
#9
Ich frage mich wirklich wie wirklichkeitsfremd diese Leute eigentlich noch werden wollen.
Und ich fürchte, wir werden eine Antwort auf meine Frage erhalten...
 

serval

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.029
#12
Monopole verhindern oder zerschlagen ist für eine funktionierende Marktwirtschaft online genau so wichtig wie offline. Allerdings bleibt die Ankündigung sicher nur Ankündigung: Facebook zu zerschlagen, dafür fehlt Europa der Mut und wahrscheinlich auch längst die Durchsetzungsfähigkeit.

Europa selbst spielt in diesem Bereich nur eine Nebenrolle, was mit einer auf Industrie ausgelegten Wirtschaft erklärt wird.
Und das hier ist das eigentliche Problem, nämlich dass unser Problem gar nicht erkannt wird: Von wegen "auf Industrie ausgerichtet" - Europa ist der Kontinent, der vor "Handystrahlen" Angst hatte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Aschenseele

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
71
#13
Bei den 2k Leitungen und der "Neuland" Politik? Kein Wunder.
 

capitalguy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
379
#14
warum gibt es überhaupt kein europäisches google, amazon, facebook, whats app ? china hat sowas auf die beine gestellt, selbst die russen haben ihre eigenen dienste dieser art. warum die europäer nicht, können sie es nicht oder wollen sie amerika nicht verärgern ?
 

hallo7

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
3.721
#15
@capitalguy

Weil es die Leute nicht genutzt haben. Es gab quasi in jedem Land eigene Suchmaschinen, das war früher ja durchaus in Mode (T-Mobile, Web.de usw.) und es gab auch Alternativen zu Facebook (studivz usw.) und selbst amazon hat Konkurrenz, allerdings kauft ein Großteil lieber bei Amazon.

China zwingt die Menschen auf die eigenen Dienste, da sie die anderen blockieren, warum es in Russland klappt weiß ich nicht (also ob das jetzt die Sprache ist oder wer zuerst da war oder doch die Mentalität)
 
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
653
#16
Russland klappt weiß ich nicht (also ob das jetzt die Sprache ist oder wer zuerst da war oder doch die Mentalität)
Anti-amerikanische Mentalitäten. Das Land ist auch groß genug, die Leute genug auf der Höhe und interessiert, dass die ihre eigene digitale Welt parallel zu unsere aller betreiben können. In manchen Bereichen sind Russen auch einfach Pioniere...
 

capitalguy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
379
#17
& wer gibt die trends hierzulande an, nach welchen kriterien? alles was aus amerika ist gut und besser? aber vielleicht sind sie auch besser. deutschland ist bekannt für ein gutes engineering, ist aber nicht sehr user friendly. schade!
 

filter41

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
33
#18
Ich finds gut, dass was passiert!
Ich will endlich meine ganzen Daten aus Facebook exportieren und in ein anderes Netzwerk einspeisen können. Sollte ja wohl kein Hexenwerk sein... Bloß weil mein erstes Auto nen Opel war, muss ich doch nicht für immer bei der Marke bleiben oder?

Und bei Google fände ich nen Bezahlmodell gut. Klar ist die Suche von denen am besten, aber ich hab kein Bock mehr auf die Werbung und dass die meine Daten an wen auch immer verscheuern. Ich möchte denen einfach im Jahr 99 Cent zahlen (wie damals bei WhatsApp) und dann soll die meine Daten schützen!
 

capitalguy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
379
#19
Und bei Google fände ich nen Bezahlmodell gut. Klar ist die Suche von denen am besten, aber ich hab kein Bock mehr auf die Werbung und dass die meine Daten an wen auch immer verscheuern. Ich möchte denen einfach im Jahr 99 Cent zahlen (wie damals bei WhatsApp) und dann soll die meine Daten schützen!
wofür? du kannst du auch google benutzen ohne login. auch youtube funktioniert ohne registrierung.
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.367
#20
Da fing ich schon an zu grinsen, den Rest braucht ich erst gar nicht mehr lesen. :D
Langsam wird's immer peinlicher deutscher zu sein...
Du meinst peinlicher, weil man schreibt ohne alles gelesen zu haben oder weil man Fanboy mäßig Google, FB und Amazon verteigen will und schön gegen D-Land meckern kann?
Ich finds eher peinlich wie wenig Menschen sich Gedanken machen und wieviele einfach nur dummes Zeug blubbern.
 
Top