News Canon EOS 7D Mark II mit 10 Bildern pro Sekunde

acty

Redakteur
Teammitglied
Registriert
März 2008
Beiträge
13.442
Auch Canon betreibt im Rahmen der Photokina in Köln Produktpflege und stellt den Nachfolger der nunmehr viereinhalb Jahre alten EOS 7D vor. Die Canon EOS 7D Mark II erhöht die schon zuvor mit acht Bildern pro Sekunde hohe Serienbildgeschwindigkeit auf zehn Bilder.

Zur News: Canon EOS 7D Mark II mit 10 Bildern pro Sekunde
 
Der lang erwartete Nachfolger der 7D klingt wirklich vielversprechend, aber leider ist es scheinbar nur der bereits bekannte Sensor aus der 70D oder?
 
Ein ausklappbares / schwenkbares Display wäre schon toll gewesen. Ich find das an meiner 600D extrem praktisch, wenn die Mittagssonne scheint.
 
Anwendungsbeispiel fur diese flackerfunktion? Stehe da etwas auf dem schlauch :D

1700€ ist ehrlich gesagt ne Hausnummer fur eine aps-c Kamera. Auch wenn 10fps und das AF System ordentlich sind. Bei letzterem bin ich auf den praxistest gespannt :)
Ergänzung ()

benneque schrieb:
Ein ausklappbares / schwenkbares Display wäre schon toll gewesen. Ich find das an meiner 600D extrem praktisch, wenn die Mittagssonne scheint.

Sorry, aber das ding ist auf sport ausgelegt. Wer braucht dafür ein klappdisplay? Wer die 10fps und den af nicht benötigt kann zur 70D greifen.

Wenn die mittagssonne scheint schaue ich durch den sucher :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
ich finds gut, dass kein klapp-touch-Spielzeug-Display verbaut wurde. Wozu auch bei einem großen 100% Sucher und onTop Display.
 
HendrikMue schrieb:
Sorry, aber das ding ist auf sport ausgelegt. Wer braucht dafür ein klappdisplay? Wer die 10fps und den af nicht benötigt kann zur 70D greifen.

Wenn die mittagssonne scheint schaue ich durch den sucher :rolleyes:

Ja, bei Sportaufnahmen magst du wohl Recht haben, da ist man mit dem Sucher wirklich besser dran. Wenn man aber z.B. ein Makro in Bodennähe machen will (z.B. mit dem Body 5cm über dem Boden), wird's schwierig mit dem Sucher und auch mit dem normalen Live-Bild - wenn man es doch mühelos hinbekommt kann man sich gleich beim Zirkus bewerben :D
Und gerade bei Makros komm ich mit dem Sucher überhaupt nicht klar, da nutze ich den Live-View mit 10x Zoom, um auf den mm genau scharf zu stellen. Dafür braucht man allerdings auch keine 60 AF-Punkte ^^

Scheint also wirklich nicht das Anwendungsgebiet der Kamera zu sein.

Mr.Powers schrieb:
ich finds gut, dass kein klapp-touch-Spielzeug-Display verbaut wurde.

Touch will ich auch nicht, aber Klapp :) Ich brauch es ja nur für den Live-View, den Rest regelt man natürlich über die guten alten Hardware Tasten.
 
Ich hätte mit mehr als 1699€ gerechnet. 10 fps und 65 AF-Felder, das Teil wildert im 1DX-Bereich. Das ist UVP, mal sehen, wo die Reise hingeht.

HendrikMue schrieb:
Bei letzterem bin ich auf den praxistest gespannt

Definitiv!

Der optionale Multifunktionsgriff BG-E16 hat bisher keinen Preis erhalten.

Den Batteriegriff findet man für ca. 270-320$ im Web. Das finde ich dann doch noch etwas stramm.
 
Grundsätzlich ziemlich schick was das alles angeht...

aber warum ein integrierter GPS-Chip, aber kein integriertes Wlan wie bei der 70D ? ôO

irgendwie nicht mehr zeitgemäß, dass man wlan mal wieder nur über eine externe Lösung (hauseigen oder zubehör anderer) zustande bekommt und das wahrscheinlich wieder nicht mit dem Batteriegriff konform läuft (beides Montiert unpraktisch wird/unhandlich oder gar erst garnicht geht.....)


Gerade bei 1700€ sollte WLan dann schon integriert sein -- wenns schon nicht allgemein/überall rein kommt (obwohl es problemlos machbar wäre heutzutage...) dann doch wenigstens in die einstelligen.... atm bei Canon REIN in der 70D vorhanden. Muss man glaube ich nicht verstehen, oder?
 
Stellt sich die Frage ob für die avisierte Zielgruppe GPS wichtiger ist als WLAN.
 
Bei den Preisen für das entsprechende Modul und dem Platz, welcher in heutigen Body's trotz aller Technischer Gimiks noch vorhanden ist, sollte einfach heutzutage grundsäztlich beides vorhanden sein.

Nein, der WFT-E7 ist dabei keine wirkliche Option als erweiterung (alleine schon vom Preis her, welcher vollkommen ungerechtfertigt ist für das, was verbaut wird). Jeder, der sich mit der Materie nur ein wenig befasst weiß, dass wlan-module nicht wirklich die welt kosten (sonst könnte in 50€ pocket-pc's keines verbaut sein....) und das Interface kann nahezu natlos von der 70D übernommen werden, also fällt "omg wir müssten was entwickeln" auch weg.

Eines von biedem (gps ODER wlan) anzubieten (70D nur Wlan, kein GPS außer extern --- 7D nur GPS, kein Wlan außer extern) ist einfach nicht mehr Zeitgemäß.
 
Für WLAN gäbe es ja noch andere Alternativen, GPS bekommt man nicht in nee SDHC/XC.
 
freacore schrieb:
Schade, leider kein 4k und Autofokus beim Video. Die Änderunden sind ja minimal.

Nochmal: Die zielgruppe der Kamera benötigt weder klappdisplay noch videoaf oder sonst was. Wer das benötigt soll die 70D nehmen, da hat man klappdisplay und nen tollen videoaf. Aber eben keine 10fps und voraussichich prazisen und schnellen autofokus.
 
HendrikMue schrieb:
Anwendungsbeispiel fur diese flackerfunktion? Stehe da etwas auf dem schlauch :D

1700€ ist ehrlich gesagt ne Hausnummer fur eine aps-c Kamera. Auch wenn 10fps und das AF System ordentlich sind. Bei letzterem bin ich auf den praxistest gespannt :)
Ergänzung ()

Sorry, aber das ding ist auf sport ausgelegt. Wer braucht dafür ein klappdisplay? Wer die 10fps und den af nicht benötigt kann zur 70D greifen.

Wenn die mittagssonne scheint schaue ich durch den sucher :rolleyes:

Oh stelle dann wohl das 8.Weltwunder dar, denn ich könnte beides gebrauchen. Diese entweder oder Denkweise ist zu Zeiten des flachen tellerrandes, den man überblicken können sollte, doch mittlerweile recht langweilig. Auch wenn der Durchschnitt der Bevölkerung mittlerweile an Übergewicht leidet. erklärt das nicht, das bestimmte Personengruppen sich für den Schwerpunkt der Welt halten und glauben, ihre Denkweise sei die einzig richtige.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schade, leider kein 4k und Autofokus beim Video. Die Änderunden sind ja minimal.
Was erwartest Du? Kaum einer ist so innovationslos wie Canon.
Nikon steht auch nicht viel besser da.

Wenn Du Innovation sehen willst, schau bei Olympus, Panasonic, Samsung, Sony.
Die beiden "großen" verpennen den Markt vollkommen. Es entwickelt sich genau so, wie ich es schon vor zwei Jahren geschrieben habe:

http://www.heise.de/newsticker/meld...ehr-Spiegellose-2390238.html?view=zoom;zoom=4
 
Ich möchte hier niemandem zu Nahe treten aber diese Kamera (wie auch die vorige 7D) wäre das absolute Gegenteil von dem, was ich bei einer teuren Kamera suche. Mag sein, dass es Anwendungsbereiche gibt wo Leute 10Bilder/s haben müssen aber in diesem Preisbereich finde ich eine 6D um längen attraktiver! Aber man hat ja die Wahl :) Und wer sich heutzutage bei dem Preis für eine 7D entschiedet wird schon wissen was er tut.
Nach meinem letzten Kauf einer Kompaktkamera weiß ich genau, dass wenn überhaupt nur eine Vollformat(Kleinbild) Cam für mich in Frage kommt um endlich ohne stativ lowlight Fotos machen zu können. Noch eine Kompakt-Knipse schaff ich mir auf jeden Fall nicht mehr an wo selbst Handys mitlerweile mechanische Bildstabilisatoren haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kann mir jemand sagen warum ich auf eine Sony Alpha 6000 verzichten sollte und lieber die Canonen nehmen sollte? Welche Gründe sprechen dafür?
 
Zurück
Oben