News China ist Hochburg der Produktpiraten

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.192

GDC

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
604
Auf nach China! Oh.. sollte ich das jetzt nicht schreiben?
 

chris.

Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.423
Neu ist sowas aber nicht. In Stettin auf dem Wochenmarkt gibts auch jede Menge gefälsche Levis, Diesel und alllerei nette Software.
In in der Türkei aufm Bazar auch. Sowas gehört nunmal dazu. Leider?!
Who Cares.
 

Muhviehstar

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
789
@3: "Who cares."
LESEN!
"fordert...jährlich rund 70.000 Arbeitsplätze allein in Deutschland"! Das geht auch dich was an!
 

value

Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.115
und da wundert sich jemand wenn bill gates auf die frage, ob er denn noch ziele habe antwortet: "ich träume davon das in china software auch gekauft wird" ;)
 

Ralf B.

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.091
Toll das mit China :(

Ich hab einen Bekannten, der hat oft in China beruflich zu tun.
Wenn diese DVDs aus China doch wenigstens auch funktionieren würden, aber die tun es definitiv nicht. Also was nutzt es eine mit irgendwas bedruckte DVD dort zu besorgen, wenn dann nicht mal was drauf ist. Und das ist bei ihm schon mehrmals passiert, und anderen seiner Arbeitskolegen auch.

Da sind mir lieber 20 Euros für einen guten! DVD Film bei Amazon, als 10 cent für diesen China-Shit.
 

chris.

Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.423
sicher geht auch mich das was an. Nur das Problem ist nicht neu, und gelöst wird es auch nicht. Darum das etwas provokante "Who cares".
Es ist doch immer wieder das gleiche gegen Raub und Produktpiraten haben sie alle was was, dagegen getan wird aber nichts. Jedenfalls nichts was wirklich Wirkung zeigt.
Es gehört nunmal dazu, auch wenn viele der Plattenbosse usw es nicht wahr haben wollen. Damit stelle ich micht nicht auf die Seite der Raubkopierer usw. ich sehe das einfach so, das sich mit solchen Meldungen, Aufforderungen, usw nichts ändert.
Blos gerede von den großen, damit es später nicht heißt, das sie nichts getan haben.

grüße.
 

Throx

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
1.481
hmmm, bauen wir nicht in China nen Transrapid? ;) mal eins und eins zusammenrechnen, näää das geht nicht auf :D
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.533
Die Chinesen wären doch bekloppt, wenn die was dagegen tun würden.
Dann hätten wir 70.000 Arbeitsplätze (wers glaubt) mehr, aber die dafür 150.000 weniger.
 

Tronx

Commander
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
2.979
Also 70.000 ist ja mal wieder so eine Zahl von irend einem Institut die mit der Realität nichts zu tun hat. Was bitte sind 70.000 Arbeitsplätze mit Software die in China illegal hergestellt wird. Wüste das zu gerne.
Diese Vereine gehen mir mächtig auf den Sack, dazugehören auch die Musikkonzerne mit ihren Zahlen. Natürlich ist sowas erschreckend wenn in China Raubkopien onmass hergestellt wird, aber so eine Zahl aus dem hut zu zaubern halte ich ziemlich unglaubwürdig.
 

Loopo

Admiral
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.614
produziert wird ohnehin schon meistens im Ausland und 70.000 Entwicklungs- und Dienstleistungsarbeitsplätze !? Blödsinn :p vor allem, da die Raubkopien vorwiegend nicht bei uns verkauft werden ;)
 

daggett

Ensign
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
149
Ich denke mal dass die Raubkopien überwiegend in China ihre Verbreitung finden, und für mich macht das auch Sinn oder glaubt ihr tatsächlich ein chinesischer Bürger könnte sich ein Original leisten.
Den fetten konzernen geht ein Stück vom Kuchen verloren, och die armen die nagen ja schon am Hungertuch.
Da sag ich 'who cares' und Bildung für alle, nich nur für die Bonzen.
 

Rodger

Captain
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
4.062
Zu 2 fällt mir nur ein: Vollidiot!
Lassen wer mal die Behauptungen um Verluste bei Einnahmen und Arbeitsplätzen weg.

Was hier einige Herren vor lauter Hass gegen Musik- und Filmindustrie wohl "vergessen" ist, das diese Kriminellen nicht Musik-CDs und Programm-CDs für sich selbst herstellen.
Diese Kriminellen, ohne Gewissen, verkaufen anderer Leute Leistung, Arbeit und Energie, als ihr Eigenes. Solche Leute sind für mich schlimmer als Penner. Penner fragen wenigstens um Almosen von den Leuten und sind von allem nicht alle selbst Schuld an ihrer Lage.
Diese Kriminellen verdienen meiner Meinung nach ab einer gewissen Schwere des Verbrechens locker mal LEBENSLÄNGLICH (25 Jahre)!
 

xLoMx

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
740
@Rodger

du hast schon recht, aber die haben doch gar keine andere wahl. das ganze rechtesystem schafft doch nur monopole. im musik/film gewerbe gibt es keine konkurenz. hast du mal gehört das sich zwei labels gestritten haben um kunden?
Die haben doch kaum was anderes, wir beuten sie aus, dann können die auch was von uns nehmen. Außerdem finde ich das wort "schaden" in diesen zusammenhang mehr als fehl am platze, die stellen geitiges eigentum, schon alleine das ist absurt.
 

Schorsch

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
968
Diese Kriminellen, ohne Gewissen, verkaufen anderer Leute Leistung, Arbeit und Energie, als ihr Eigenes.
Was machen eigentlich unsere ehrenwerten Grosskonzerne? Z.B. lässt Nike seine Turnschuhe in armen Ländern unter Sklaverei-ähnlichen Bedingungen herstellen und verdienen sich hier ne goldene Nase damit. - Sie verkaufen anderer Leute Leistung, Arbeit und Energie, als ihr Eigenes. - Und machen nebenbei hier den Arbeitsmarkt kaputt.
Durch die Grossindustrie und ihrer Produktion in Billiglohnländer und ihren Automatisierungen von Arbeitsplätzen geht doch die Wirtschaft hier hauptsächlich den Bach runter.
Solche Leute sind für mich schlimmer als Penner.
Penner sind also schon schlimm? Jaja, die ruinieren ganz bestimmt unsere Wirtschaft, indem sie versuchen ihr jämmerliches dasein, ohne eigene Wohnung und Arbeit, durch Alkoholkonsumzu betäuben.

Ich versteh nicht warum das Grosskapital hier meist von jeglicher Kritik verschont bleibt und nur auf den Ärmsten und Schwächsten herumgehackt wird. Naja, liegt wohl daran, dass die Armen keine Lobby haben.
 

cpt.nemo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
398
wenn die meisten unternehmen europas nach china abwandern,müssen die Chinesen nicht mehr soweit laufen.


@schorsch:bravo,es gibt also noch leute, die merken was abgeht.
 
Zuletzt bearbeitet:

.:CHeZ:.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
256
also mal ne frage, warum wird denn gefälscht und kopiert....? weil vielleicht viele dinge infach mal viel zu überteurt sind!!!
wenn zum beispiel ein cd zu produzieren 50 cent kostet, du sie aber für 16 euro verkaufst schlägst du das unmassen an prfit raus.wenn man das auf die masse hochrechnet sind das dann milliarden.

ich sehe es jedoch nicht ein mir für 16 euro ein cd zu kaufen, zumahl das ja dann shconmal was besonderes darstellt.

würden die platten firmen die cdfür 10 euro verkaufen, würde ich mi9r wahrscheinlich alle cds original kaufen und hätte es garnicht nötig sie mir in nermiesen quali zu downloaden.!!

natürlich regen sich plattenbosse auf, weil sie statt 10 millionen nur noch 9 bekommen(beispiel)....aber das sehen auch nur die als schlimm an weil sie angst haben sich nicht mehr kavier zum frühstücl leisten zu können.

abshcliessend kann ich nur raten, wie es shcon einige labels machen, cds wie dvds einfach auch für leute die wenigergeld haben zu verfügung zu stellen und sich nicht aufzuregen das ich mir keine cdfür 16-17 euro zu kaufe. :o
 

Rodger

Captain
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
4.062
CHeZ...VÖLLIG FALSCHER ANSATZ!!!
Hier redet keiner von "illegaler" Privater Kopie! Hier werden oft minderwertige Kopien als original zu Preis/Leistungsmäßig katastrophalen Verhältnissen an gutgläubige Kunden verkauft.
Das von dir besprochene Thema ist da völlig irrelevant und zudem morallos abgehandelt worden.
Weil ein TV meiner Meinung nach völlig überteuert ist und der Boss von Sony sich mal nicht so anstellen soll und statt 3 Mrd. "nur" 2 Mrd. Einkommen haben soll, geh ich ja auch nicht los und klau mir den TV.

Die Preise sind zu hoch, die Qualität zu niedrig?! WACHT AUF!!! Guckt euch die deutschen Charts an! Da kommen einem doch die Tränen! 10min.-Produktionen führen da oft genug die Charts an.
OFFENSICHTLICH wird auf Qualität kein Wert gelegt. DAS wiederrum bestätigt die Musikindustrie in ihrer Vorgehensweise und rechtfertig dummerweise so einige Vorwürfe und Vorhaben.
Erst wenn aufgehört wird Schrott zu kaufen, dann haben wir hier, so scheint es, eine Basis Gründe dafür anzuführen, die Qualität und die Preise zu kritisieren.

Schorschs Ansatz ist ebenfalls unter aller Kanone und erdreistet sich zudem, doch tatsächlich es als Kritik meines Threads zu verfassen.
Schorsch, du solltest dir mal überlegen, ob es wirklich so fies ist, diesen Leuten arbeit zu geben.
Welche Zustände würde denn sonst dort herschen, wenn es nichtmal dies wenig Arbeit dort gäbe.
Andere Kritikpunkte mögen stimmen, sind hier beim Thema völlig irrelevant!
Schorsch ist ganz offensichtlich noch Schüler, denn: "Sie verkaufen anderer Leute Leistung, Arbeit und Energie, als ihr Eigenes." Einem arbeitenden Menschen wäre solch eine glatte Fehlleistung nicht unterlaufen! Wenn du bei der Deutschen Bank arbeitest, "verkaufen" die auch deine Arbeit und deine Leistung unter ihrem Namen. Nike macht nichts anderes! Da steht Nike drauf, weil Nike den Auftrag dazu gibt! Diese Kriminellen aus der Nachricht WURDEN NICHT damit beauftragt schlechte Kopien zu machen.
 

Tronx

Commander
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
2.979
Rodger, also dir fehlt es an Weitsicht, wie kann man nur Raubkopierer als Verbrecher hinnstellen und dann mal eben schreien "25 Jahre Lebenslang" ich finde ein Leben auszulöschen schlimmer als geistiges Eigentum zu kopieren, zum Glück schreibst du keine Gesetze ;-). Raubkopieren ist natürlich nicht gut zu reden, doch lassen wir die Kirche im Dorf. Hier geht es um ein Land wo sich mal locker 80% keinen PC leisten können und dennoch sind die Orginalsoftware (von Musik redet keiner), falls sie dort erlaubt ist, zu überhöhten Preisen angeboten, das locker das 4 fache Monatslohn kostet und wieso? Aus Gier.

Aber dieses Thema können wir eh nicht beinflussen, somit lassen wir das.
 

Schorsch

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
968
@Rodger:
Du meinst also auch noch NIKE tut diesen Arbeitern etwas gutes? Vielleicht solltest du dich mal besser über die dortigen Verhältnisse informieren.
Nike zahlt in vielen seiner Produktionsstätten Hungerlöhne, geht mit Gewalt gegen sich gewerkschaftlich organisierende ArbeiterInnen vor und verkauft die Schuhe um das 250fache der Herstellungskosten.
Denkst du die Arbeiter dort haben NIKE dazu beauftragt?
 
Top