Chkdsk.../F befehl wieder rückgängig zu machen?

MoorHexe

Newbie
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
6
Hallo alle zusammen,

Bisher habe ich immer nur gelesen und auch öfter Hilfe/Hilfeansatz gefunden, aber nu weiß ich nicht weiter.
Mein Problem: Chip der Kamera zeigte mir folgendes Foto1
Nach längerer Überlegung habe ich ckdsk: /F ausgeführt,wollte eigentlich nur gucken ob etwas gefunden wird.Dann habe ich einen entscheidenden Fehler gemacht und bei der abschließenden Anzeige "nein" gedrückt, ich wollte eigentlich erst mal nachlesen was dies Ergebnis bedeutet. Foto2
Die Fotos auf diesem Chip waren in monatlchen Ordnern abgelegt und ich war mir nicht sicher ob diese jetzt quasi ohne Ordner
wieder hergestellt werden.
ich hoffe die Daten sind nicht weg sondern nur unsichtbar.Hab sonst weiter nichts unternommen, weil ich total fertig bin über meinen dummen Fehler, Festplatte sichere ich jede Woche beim Chip habe ich es nicht getan :(

Habe natürlich noch was vergessen: Die Hälfte,also das was auf Foto 1 im oberen Bereich zu sehen ist,ist noch da, das was im unteren Bereich das in der wie "MT extra" Schrift ist, ist weg.
Danke für jede Hilfe
Wilma
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Das ist unmöglich. Rückgängig machen kann man da nix.
Zuallererst: 1:1 Image der kompletten Karte mit z.B. dd/dd_rescue machen.
Dann mit Undelete Tools (recuva, Photorec, etc.) versuchen Bilder wiederherzustellen.
 

shaadar

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.561
Kann man für solche Fälle auch clonezilla oder HDClone verwenden?
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Ja kann man. clonezilla macht aber kein 1:1 Abbild und bei HDClone weiß ich es nicht.
Der Vorteil von 1:1 ist man kann normalerweise die Rettungstools auf der Kopie arbeiten lassen.
 

MoorHexe

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
6
Hallo alle zusammen,
Vielen Dank für die AWs. Da es mich selbst immer stört wenn kein Feedback kommt, hier meine Rückmeldung: Mein System ist Win 10. Den Clone 1:1 habe ich mit „Win32 Disk Imager" gemacht und auf eine neue SD Karte geschrieben. Wie vermutet waren die Daten von der defekten SD nicht weg.
Im Clone war die Dateigröße 9,38 GB vorhanden. Chkdsk/F hatte ja nach Reparatur die SD auf 5,49 GB “geschrumpft“.
Probleme gab es beim Schreiben auf eine neue SD. Nach 27% Schreiben kam die Meldung: Fehler beim Versuch die Daten zu lesen. Datenfehler 23 (CRC-Prüfung). WIN 10 bietet dann an, zu reparieren, was ich zugelassen habe und das Ergebnis war dasselbe wie chkdsk/F und damit keine weitere Auslesung der verschwundenen Daten möglich.
Also habe ich eine weitere SD beschrieben und verschiedene Datenrettungsprogramme ausprobiert: Recuva, Ease us Data Rec. , Smart Data Rec. und Stellar Phoenix Photo Rec.
Recuva brachte für mich das beste Ergebnis. Ich hatte ¾ der SD sowieso gesichert, es fehlten ca.800 Fotos der letzten 3 Monate und ein Mini-Filmchen mit Enkeln, davon wurden 758 Fotos wieder hergestellt , Filmchen futsch, Rest Fotos halb oder 3 lagig in der Vorschau zu sehen und nicht wieder herzustellen. Alles in allem-Glück gehabt. Etwas nervig war, dass die Ordnerstrukturen weg waren. Aber mit Bordmitteln von von Win/Datei/Aufnahmedatum etc. lassen sie sich auch wieder zusammenstellen. Man weiß ja was man wann fotografiert hat.
Fazit- sichern was einem wichtig ist-auch wenns manchmal nervt.
Danke:freaky:
 
Zuletzt bearbeitet: (Fehler)

teufel82

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
110
bezüglich der Fotos halb oder 3 lagig, könntest Du JPEG Recovery versuchen, damit hab ich schon mal defekte jpgs retten können.
 

MoorHexe

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
6
Habe es probiert,leider kein besseres Ergebnis aber vielen Dank.
 

c0m4

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
89
Hallo alle zusammen,
Vielen Dank für die AWs. Da es mich selbst immer stört wenn kein Feedback kommt, hier meine Rückmeldung: Mein System ist Win 10. Den Clone 1:1 habe ich mit „Win32 Disk Imager" gemacht und auf eine neue SD Karte geschrieben. Wie vermutet waren die Daten von der defekten SD nicht weg.
Danke für diese Rückmeldung! Das gibt Hilfestellenden wirklich Rückenhalt...denn wie du sagst, es ist echt ätzend wenn garkein Feedback kommt. Schön, dass du Erfolg hattest.
 
Top