Chrome OS

refilix

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
836
Hi,

mal ne frage....hat jemand schonmal ChromeOS ausprobiert? Lohnt es sich?

Versuche grade meinen alten Laptop wieder fitt zu machen mit linux. Naja, bei Ubuntu tut er sich schon schwer...allternativ würde es noch antrix geben oder eben chrome os.

Grüße refi
 

puffisworld

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.289
Praktisch wäre doch auch ein kleines angepasstes WinXP! :)
 

refilix

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
836
@ ritzl - danke für den Tip. Hört sich und liest sich gut an. Interessant!

@ puffi - ? Meinste was bestimmtes?
Ergänzung ()

Schade bodhi Funktioniert bei mir nicht....kein Bild.

Na mal gucken...
 

sylvieblck

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
108
also Windows XP würd ich persönlich erst ab 1 GB Arbeitsspeicher installieren - darunter nervts im Betrieb dann doch ziemlich schnell. Bei weniger würde ich z.B. zu PuppyLinux raten - wenn du das probierst nimm am besten erst mal die 4g Version, nicht die PAE Version - dann läuft es auch definitiv auf einem alten Laptop...
 

refilix

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
836
Hallo,

danke für den Tip. Hab gestern noch 1GB Ram bei ebay bestellt. Die 512MB in meinem Laptop sind schon echt hard.
Werde noch Mint Ausprobieren. Sollte das auch zu lahm sein werde ich Puppy mal Ausprobieren.

Ist schon ne weile her das ich mich mit Linux beschäftigt habe. Habe gestern ziemlich lange gegoogelt.

Abgespeckte Linux Versionen gibt es zwar jede menge jedoch werden diese Anscheint nicht so gepflegt wie ArchLinux oder Ubuntu.

Sollte es nicht klappen, werd ich wohl zurück zu XP müssen. Worauf ich eigentlich kein Bock habe.

Grüße refi
 

sacridex

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
574
Probier mal Ubuntu 13.04.
Ja, ist noch Alpha, aber läuft schon recht gut.
Hauptsächlich gehts aber darum, wie performant es ist, denn 13.04 hat einen ordentlichen Performace Schub hingelegt(im Vergleich zu 12.04 und 12.10).
Läuft auf meinem alten Latitude D510 wie am Schnürchen.
 

refilix

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
836
@sacridex -

Hi, versuche grade Lubuntu. Sollte das ncihts werden versuch ich dann Ubuntu 13.

Das Mint hat sich bei mir tot installiert...^^

grüße ref
 

Tuxman

Banned
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.497
Warum überhaupt *buntu? Für seine Ressourcenfreundlichkeit ist es nicht gerade bekannt.
 

refilix

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
836
@tux -

Lubuntu schluckt nicht soviele Ressourcen wie Ubuntu. Und eigentlich würde ich gerne Ubutnu nehmen. Jedoch schafft das mein Laptop nur unzureichend. Hab einige Linux Versionen Ausprobiert. Bei den meisten hatte ich Darstellungsprobleme. Also schon bei der Installation.

Und bisher haben alle Ubuntu Verwante damit kein Stress gehabt.

Lubuntu läuft bisher am besten.

grüße refi
 

refilix

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
836
Ne bisher nur das normale Mint. Und das hat sich bei mir "aufgehangen".

Was ist der unterschied? Also auser das das eine von Ubuntu stammt und das andere von Debian.


Wo liegt der unterschied von ubuntu zu debian?
 

Tuxman

Banned
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.497
Ubuntu ist der missratene, geistig behinderte kleine Bruder von Debian.

War irgendwann mal "Debian mit idiotensicherer Konfiguration", heute ist es eigentlich nur noch "irgendwas mit Idioten". Mit Debian hat Ubuntu schon lange nicht mehr viel zu tun, nur der Paketmanager ist immer noch der gleiche.
Ubuntu ist vor allem für die gewaltigen Bugs bekannt, die jedes einzelne Update mitbringt. Leute, ich musste neulich 'nen Ubuntu-Server von 9.04 auf 12.04 aktualisieren. Macht das bloß nie!
 

Troublegum

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.064
Crunchbang Linux wäre einen Versuch wert. Das bringt einen Openbox Desktop mit und basiert auf Debian.
Braucht nicht viele Resourcen.

Tuxmans Abneigung gegenüber Ubuntu würde ich etwas relativieren. Ubuntu ist eine großartige Distribution für Leute, die einfach loslegen wollen ohne tiefere Linux-Kenntnisse zu besitzen. Darin ist Ubuntu sehr gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tuxman

Banned
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.497
... und blöd für alle, die etwas mehr wollen als ein bisschen Rumgeklicke.

In puncto #! stimme ich so weit zu, ist eben etwas ungewohnt für Leute, die von LXDE/Xfce/... kommen.
 
Top