Notiz Coffee Lake Refresh: Acht Kerne im Desktop von Intel fallen unter 400 Euro

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.850

MK one

Commodore
Dabei seit
März 2017
Beiträge
4.415
Der wird demnächst noch viel günstiger zu haben sein = 2 Monate noch , dann 249 € ?
Der 9900K wird in 2 Monaten auch kräftig Federn lassen müssen = 299 Euro ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Andybmf

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
1.386
nichts desto trotz, muss man den 9900k immernoch mit dem 2700x vergleichen.
und dort ist ein noch größerer preisunterschied.
 

Andybmf

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
1.386

yoshi0597

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
563
WILDE THEORIE/ persönliche Meinung:
Ich befürchte mal, dass Intel schon sehr viel Angst vor Ryzen 3xxx hat und jetzt mit einer niedrigeren Marge oder u.U. sogar mit 0 Gewinn / leichten Verlust versucht die Käufer zu einem Intel System zu bringen (sei es Notebooks, fertig PCs oder gar die Selbstbau PCs). Man kann nämlich so einen sehr starken Gaming PC für rd. 150€ mehr als einen Ryzen 2700X mit passendem Untersatz bekommen und ist in allen Games ein kleinen Tick flotter bzw. in Unoptimierten Spielen wie Arma 3 o.ä. um einiges schneller.
Nicht umsonst sind JETZT die 50 Millionen Varianten an Notebook/Desktop Prozessoren enthüllt worden. Der CPU Takt ging +100Mhz (im Schnitt), Intel hat jetzt auch einen "Super-Boost" für bis zu 5Ghz, der i3 hat einen Turbo-Boost bekommen, und im Notebook gibts jetzt 8 Kerne.
Alles ungefähr 1-3Monate vor Ryzen 3xxx :D Zufall, ich glaube kaum ;)
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
7.925
An besten, man nimmt das kürzlich erschienene R0 Stepping.

Dann OC auf über 5GHz und tschüss aufrüsten für die nächsten Jahre.:D
 

kingjongun1

Lieutenant
Dabei seit
März 2014
Beiträge
553

Zotac2012

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
6.627
Wenn der i7 9700K dann nochmal 100,00 Euro fällt, also unter 300,00 Euro kann man mal über einen Kauf nachdenken, alles andere ist Geldverbrennung. Die Intel CPUs i9 9900K und i7 9700K beinhalten immer noch Mondpreise und sind von daher absolut uninteressant!

Jetzt eine der CPUs zu kaufen wäre einfach dämlich, man sollte warten, bis der AMD Ryzen 3000 mit 8 und mehr Kernen draußen ist. Dann sieht man, was dieser leistet und auch kostet, dann könnte es einen massiven Preisrutsch bei Intel geben. Hier könnte Geduld richtig Geld sparen!
 

Kvnn.

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.697

ascer

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.148
Nicht nur das der 2700X die deutlich bessere P/L Wahl ist, mit Intel's zig Sicherheitslücken, ihrer Preispolitik, ihrer "wir launchen ständig neue Sockel um den Kunden noch mehr zu melken"-Politik und der Tatsache, dass man sich jahrelang auf 4 Kernen ausruhte hat Intel es verdient ein ordentliches Stück vom Kuchen zu verlieren.
 

Willi-Fi

Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.754
Alle die schreiben, dass der 2700x besser sei, haben genau diesen schon gekauft. Die Meinungsbildung basiert eben nur auf dem Gekauften oder dem Geldbeutel. Jede Art der Meinung hängt hier nur vom Preis ab. Hätten wir alle genug Geld, dann hätten wir alle nur Intel CPUs.

Der 2700x ist zum Arbeiten mit Mehrkernbelastung eine Alternative, aber beim Gaming mit 9900k + OC + DDR4-4500 gnadenlos schneller. Für die OC Variante gibt es leider keinen Test. Eine Kombo aus 2080 Ti und 2700x halte ich für widersprüchlich.

Der negative Einfluss von HT bei Games scheint sich auch langsam zu etablieren.

Laut neueren Tests liegen 8700k und 9700k etwa auf einem Level. Wenn mehr als 8 Kerne benötigt werden, dann ist der 8700k trotz HT Malus schneller, wenn auch nur ein paar Prozent.
 

Schaby

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.523

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
13.680
Den Intel Core i9-9900K müsste man wenn dann mit einem AMD Ryzen 7 2700X vergleichen.
Und da liegt der Preisunterschied aktuell bei über 200€...

Der günstigere Intel Core i7-9700K ist aktuell aber immer noch 100€ teurer als der AMD Ryzen 7 2700X.
Das ist für viele Käufer viel Geld.

Wer hier der Preis/Leistungs-Sieger ist, dürfte wohl deutlich klar sein. Egal was jemand nun von AMD oder Intel hält...
Und auch unabhängig davon ob der Intel 5 FPS mehr schafft in Spielen.

Und wenn man sich die kommenden AMD Ryzen 7 3700X (12-Kerner + HT für ca. 350€ und ebenfalls bis 5,00GHz Boost-Takt) oder gar
AMD Ryzen 9 3800X (16-Kerner + HT für ca. 450€ und bis 4,70GHz Boost-Takt) ansieht und gleichzeitig liest das Intel dem nichts entsprechendes entgegenstellen kann,
weiß man das Intel es in den letzten Jahren einfach verkackt hat...

Ich selber nutze seit Jahren nur Intel.
In meinen nächsten Rechner (vermutlich so im Sommer) kommt mit relativer Sicherheit ein AMD Ryzen 7 3700X...

Intel hat im Consumer-Desktop Bereich seit Skylake Anno 2015 (also z.B. dem 6700K) nichts neues mehr gebracht, alles nur "Verbesserungen" dieser alten Architektur.
 
Zuletzt bearbeitet:

Willi-Fi

Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.754
Das ist in der Tat eine Erwähnung wert, denn im Dez 2017 gabs die schon unter 340€. Ich habe für meinen I7 8700k 339€ bezahlt. Also Leute kauft euch heute veraltete Hardware zu überzogenen Preisen.

Auch wenn ich den I7 8700k immer noch für eine Top-CPU halte, sind die Preise dafür jenseits von Gut und Böse.
8700k basiert auf dem 6700k. Gut 4 Jahre alte Technik. Und der 2700x basiert auf dem 1700x. Das ist auch nicht das Neuste.
 

mikeStevens

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
37
Intel sollte lieber mal wieder eine transparente Bezeichnung wählen:

i7 8700K: Hyper-Threading
i9 9700K: kein Hyper-Threading
i9 9900K: Hyper-Threading

WTF? :freak::rolleyes:
Das ist ja überhaupt nicht in deren Sinne. Die wollen die Kunden ja verwirren.
Oder warum hatte ein Desktop-i5 die letzten Jahre immer 4 Kerne, und ein Notebook i5 nur 2?...
Ein Arbeitskollege war bei seinem Firmennotebook der Meinung er hätte einen 4-Kerner. Aber das wurde ihm nur wegen dem Hyperthreading so angezeigt. Reingefallen...
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
10.006
Top