Computer geht immer aus. Lüfter an.

Adomuc

Newbie
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
4
Hallo, ich bin Andi, 36, aus München.

ich sitze am Rechner einer bekannten.

immer ca. nach 4:50 Minuten geht der Rechner aus. Ein paar Sekunden davor fangen die Lüfter an sehr laut zu werden.

dann geht der Rechner aus, die Lüfter laufen aber weiter.

allerdings läuft zu keiner Sekunde der Lüfter des Netzteils. auch nicht wenn die anderen zu laufen beginnen.

ich bin mir jetzt nicht sicher, ob der Netzteillüfter immer läuft?!

Das Video ist gekürzt.

Ist das Netzteil defekt, oder eher was anderes? Was sagt ihr?

LG

Andi

 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
18.477
Was für ein Netzteil ist es denn? Wenn es kein Semi-passive ist (das sind die wenigsten und sind dann auch meist eher im premium-segment zu finden, sollte der Lüfter immer drehen.
Ich würde daher auf ein überhitzen des Netzteils tippen.
 

Zer0DEV

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
283
Bei der CPU-Temperatur kein Wunder das die Kiste abröchelt. Ein Core 2 Duo E7600 bei 60 Grad Celcius und offensichtlich NULL Auslastung des Systems.

Hinzukommt, wieviel RAM hat die Kiste denn eigentlich und wer ist auf die Idee gekommen, da Windows 10 zu installieren?!
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
18.477
Wo siehst du da 60 °C? Bei maximal hat er 55 °C und hatte zumindest mal kurz auch 100 % Last. Laut Intel ist der TCase bei knapp 75 °C, die Kerne können sogar noch etwas wärmer werden.
 

Zer0DEV

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
283
Dann sinds halt nur 52 oder 55°C. Die GPU ist ebenfalls zu heiß, dafür dass man nur auf der Windows-Oberfläche ist.
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
18.477
Und? Ist auch ein 10 Jahre alter PC mit wohl eben so alter Wärmeleitpaste. Der darf ruhig etwas wärmer sein, aber kritisch bis zur Selbstabschaltung sind sie eben nicht.
 

czmaddin

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
765
die Temps sind doch für die hardware völlig in Ordnung. aber das netzteil ist aus dem untersten regal. gerne auch chinaböller genannt. da sollte der lüfter immer drehen. aber in dem niedrig wattbereich kostet ein neues netzteil auch nicht die welt. generell kann man auch mal 200 euro in die hand nehmen mit ner apu, board ram und netzteil. dann ist die bekannte für die nächsten jahre wieder gerüstet.
 

M6500

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
7.092
Liteon stellt verdammt hochwertige Netzteile her, aber Hauptsache wieder irgendwas von sich gegeben.
Der Netzteillüfter scheint aber hin was wohl auch der Grund für das abschalten ist, dem wird es wohl zu warm, denn eigentlich sollte der immer drehen.
 

Adomuc

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
4
Das Netzteil ist sehr heiß!

es mag sein dass sie CPU auch sehr warm ist, aber Sekunden vor der Abschaltung hat diese 55 grad. Das rechtfertigt keine notabschaltung. Daher hab ich diesen Test gemacht. Die cpu ist es nicht. Ich hab denke ich noch irgendwo ein altes Netzteil rum fliegen. Das werde ich mal testen.

evtl. Packe ich auch noch neue wärmeleitpaste auf die CPU.

ich hätte schon lange einen neuen pc hin gestellt. Aber das kann ich nicht bestimmen.

danke für eure Hilfe.
 
Top