Core2Duo 8400 passiv gekühlt

ny_

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2009
Beiträge
30
Hallo,

ich will mir den Core2Duo 8400 von Intel anschaffen und mit dem BTF95 Kupferbrocken von Zerotherm kühlen.

Ich hab zwar bei Sysprofile *click*jemanden gefunden, der sogar den 8500 mit passiver Kühlung betreibt, wollte aber nochmal nach eurer Erfahrung fragen.

Zu meiner restlichen Lüfter-Konfig:
Antec Fusion Remote Max-Gehäuse mit 2 x 120mm Lüftern oberhalb und rechts von der CPU, Netzteil mit eigenem Lüfter und GraKa mit eigenem Lüfter bzw. evtl. anfangs eine passiv gekühlte GraKa.

Wenn jemand eine ähnliche CPU ebenfalls passiv gekühlt betreibt und damit keine Sorgen hat, würde mir das als Kaufanreiz schon reichen :)

danke
 

~Lunes~

Commodore
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
4.154
Sinn? Auf den einen Lüfter kommt es doch auch nicht mehr an und wenn du einen langsam drehenden Noctua usw. nimmst ist der auch unhörbar!? Mir wär das Risiko zu groß.
 

AP Nova

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.256
Ich habe hier einen E8400 mit einem Scythe Mugen 2, wenn ich den mal passiv laufen lasse (Gehäuselüfter auch aus, nur noch das Netzteil und die Graka haben also noch aktive Lüfter, wobei die Graka die Luft sogar ins Gehäuse pustet und so eigentlich für eine höhere CPU Temp sorgt), komme ich im Idle auf keine 50 Grad, unter Last habe ich es noch nicht getestet, kann mir aber denken, dass es sich dann gut um 60° handeln würde. Semipassiv also mit Gehäuselüftern dürfte es dann wohl wieder unter 60° fallen, ich würde dir aber auch zu einem langsam drehenden Lüfter raten.
 

xpower ashx

Commodore
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.453
Passiv kühlen geht mit einem guten Kühler natürlich, muß man aber vorher lange testen mit Prime oder ähnlichen Programmen, übertakten ist aber wohl dann nicht drin. ;)
 

Rommaster

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
482
Also wenn ich mir den Aufbau in dem von dir genannten Beispiel anschaue, dann ist das alles andere als passiv.

2x 120mm + 1x 80mm. Lieber einen anständigen Kühler samt passenden Lüfter und du hörst auch nix davon, und kannst auch ein wenig dran drehen.

Habe hier einen Scythe Infinty / Mugen + 120mm Nanoxia, reduziert auf 7V, und das ganze ist bei 4.0 Ghz unhörbar und auch von den Temperaturen vertretbar.
 

Papst_Benedikt

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.583
Ein Freund von mir hat einen E8500 (E0) mit einem Scythe Ninja 2 bei 4GHz noch passiv betrieben. Wie des Gehäuse und die Belüftung darin aussieht weis ich leider nicht genau, war aber irgendwas von Lian Li. Ich tippe mal, dass es vond er Belüftung her ähnlich war wie das Gehäuse des TE. Temperaturen weis ich leider auch nicht. Dürfte aber noch im annehmbaren bereich gewesen sein weil der die CPU so n paar Monate betrieben hat.

Ach ja, hab was vergessen zu sagen: Vergiss deinen komischen "BTF95"! Der ist mehr auf Optik als auf Leistung getrimmt. Für nen passiven Betrieb sollten die Kühllamellen nen guten Abstand zueinander haben (ca. 3mm). Für den aktiven Betrieb gehn auch geringere Abstände (1-2mm). Für den Passiven Betrieb würde ich dir einen Scythe Mugen 2 oder einen Scythe Ninja 2 empfehlen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stefan-

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.073
Halte hier eine Passiv-Kühlung für unangebracht. Du hörst doch eh bestimmt schon die beiden 120er, oder? Dann nimm lieber einen vernünftigen Kühler von Noctua oder Scythe bis 140mm Höhe und setz einen 120er-Lüfter (ebenfalls Scythe oder Noctua) drauf. Der Lüfter ist bei 5V oder 7V unhörbar und die Temperaturen deiner CPU nicht im Gefahrenbereich.
 

Lord Quas

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.694
Hab selbst einen E8200 @ 3.6Ghz bei 1.18v

Gekühlt durch einen IFX-14 ohne Lüfter.

Vorn, Hinten,Oben und an der Seite jeweils 120er S-Flex 800, absolut leise und Kühl..

Es geht also !!
 

Dunkelschwinge

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.986
Naja passiv und dann 4 Gehäuselüfter ist halt auch dämlich oder? nimm einen anständigen Kühler (Noctua, Thermalright etc.) und einen guten Lüfter den du langsam drehen läßt. Und gut ist.
Mein E8500 läuft bei Standardtakt auf dem IFX14 und einem Noiseblocker Lüfter mit 500RPM. selbst mit Prime wird er nicht heißer als 53°, kann also auch bei dir funktionieren.
 

Lord Quas

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.694
Wozu sollte ich denn noch ne Lüfter anbringen? Mehr Lautstärke, höherer Stromverbrauch oder was wäre jetzt dein Argument?!

Mein System ist jetzt Leise+Kühl und verbraucht 75Watt im Idle. Genau das was ich will ;)
 

AP Nova

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.256
Ein Lüfter hat nahezu keinen Stromverbrauch, meine Scyhte Slip Stream 1200 rpm haben z.B. bei 12 V 0,26 A, macht dann 3 Watt. Noch einen Lüfter sollte man anbringen um die CPU kühler halten zu können.
 

Lord Quas

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.694
Wenn man Temperatur Probleme hat, kann man Informationen aus den Texten von euch beiden bekommen.

Habe ICH aber nicht!

Man braucht den Lüfter unter Umständen einfach nicht, das ist die Antwort auf die Frage des Thread-Erstellers. Beispiel: Mein System.

Passiv ist vielleicht durch die 120er im Gehäsue das "falsche" Wort, semi-passiv trifft es eher.
 

ny_

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
30
Danke für die zahlreichen antworten...

@Lunes - Frage nach dem Sinn:
Gerade weil ich schon drei drehende Teile im GEhäuse verbaut habe, ist das ein Grund, nicht noch mehr potentielle (!) Krachmacher zu verbauen.

@75cent und xpower ashx - Unter- und Übertakten:
Übertakten ist auf keinen Fall geplant oder gewünscht... und "Untertakten" wäre zwar ne Maßnahme, aber dann kann ich auch ne kleinere CPU holen :)

@AP Nova und Pabst Benedikt: Alternative Körper
Die genannten Kühler hatte ich auf meiner Liste. Mich überzeugte aber weniger die tolle Optik (im geschlossenen Gehäuse wenig sinnvoll) sondern die besssere Wärme-Leitfähigkeit von Kupfer. Hier und da liest man zu dem BTF95 auch sehr gute Kritiken. Ich wollte an der STelle eigentlich nur sicherstellen, dass irgendwo jemand mit dem Ding auch richtig "arbeitet".

@Rommaster - Passiv?
Ich wollte auch kein passives System, also keine Sorge, die paar Lüfter sind dort nicht aus Versehen gelandet. Passiv bezieht sich hier wirklich nur auf die CPU.

@Stefan und @Nitewing - Hörbar? Dämlich?
Die beiden 120´er sind natürlich steuerbar und dementsprechend im Idle unhörbar. Das Netzteil ist ebenso keine 08/15 Produktion und die Grafikkarte ist noch passiv und somit unhörbar. (Hier folgt eventuell eine unhörbare 4850 Vapor-x, aber das is ne andere Baustelle).
Das Anctec Fusion Remote ist "strömungstechnisch" optimal konzipiert. Es liegt also nahe, das Konzept beizubehalten.
Also weniger dämlich, sondern eher durchdacht oder - wenn man so will - hart kalkuliert. ;)

@Lord Quas - FullAck
So ungefähr seh ich das auch... weniger ist mehr. Oder so.

Grundsätzlich: Wenn ein Kupferkühler es bedingungslos schafft, die Abwärme von der CPU weg zu transportieren, spricht eigentlich nichts dagegen, diesen auch zu verwenden. Selbst wenn in meinem Gehäuse 10 Lüfter verbaut sind, deren Lautstärke Düsentriebwerke übertönt, wäre ein passiver Körper immer noch sinnvoll. Letztenendes handelt es sich nämlich um die Einsparung eines drehenden Teils.

Das geht natürlich nur, wenn die Konfig sinnvoll umsetzbar ist und die CPU daran keinen Schaden nimmt. UNd das wiederum kann eigentlich nur jemand bestätigen, der mit der Konfig. arbeitet. Und das scheint ja hier der Fall zu sein... ich hätte btw auch kein Problem, eine etwas kleinere CPU zu nehmen um bei der Temperaturbelastung noch Luft nach oben zu haben.

Grüße
ny_
 

JochenScheise

Newbie
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
2
Hallo,

da es gut zum Thread passt und der aktuell ist, poste ich mal hier rein.

Hab übers WE ein E8500-System zusammengebaut. Kühler ist ein Ninja2. Der einzige Lüfter sitzt momentan im Netzteil - 300Watt von BeQuiet. Grafik ist passiv im Mainboard integriert.

Der Prozessor läuft 1,13V. Nach 3 Stunden Prime95 mit geschlossenem Gehäuse hab ich im BIOS 35°C Prozessortemperatur.

Kann das sein? Wie messt Ihr die Temparatur?

Der Kühler fühlt sich auch nur warm, nicht heiss an.

Der Rechner soll am Ende im Büro laufen. Wird also 98% des Tages völlig unterfordert sein.
Trotzdem will ich nicht, dass er abraucht. Aber wenn man den Daten auch nur halbwegs trauen kann, sollte das selbst an heißesten Sommertagen unmöglich sein, oder?

Schönen Gruß!
 

AP Nova

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.256
Nach so langer Zeit Prime nur 35° wäre bei gutem Luftdurchsatz im Gehäuse möglich, wenn du sicher gehen willst, kannst du die Temperaturen über verschiedene Quellen anzeigen lassen. (z.B. im BIOS und so schnell wie es geht per Software, um zu schauen, ob die Software generell stimmt und natürlich im Betrieb mit verschiedenen Programmen wie Speedfan und SiSoftware Sandra Lite oder (meinem persönlichen Anti-Favoriten) Everest.
 

Lord Quas

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.694
Schwieriger fall würde ich sagen ..

35° ist aber selbst bei 1.13v so gut wie ausgeschlossen, meiner wird mit gutem luftstrom bei 1.18v bis um die 50° warm (glaube ich hab schon lange nicht geguckt), aber nicht viel weniger.

du hast zwei möglichkeiten um auf nummer sicher zu gehen

1.) weiter untervolten

2.) mit vielen verschiedenen programmen test, kühler anfassen usw. wenn dann dein gewissen sagt, passt .. dann passts ;)

EDIT: also ich denke die 35° sind unmöglich, habe 32° im idle.

der unterschied zur raumtemperatur ist einfach zu gering, geht einfacht nicht unter last!
 
Zuletzt bearbeitet:

JochenScheise

Newbie
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
2
Ach, ich geh lieber auf Nummer sicher und kauf nachher einfach noch nen leisen Gehäuselüfter.

Trotzdem Danke für Eure Hilfe!
 

Mutaito

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
498
.@TE:
Heißt das, dass du es ausprobieren wirst? Ich wäre nämlich auf die Ergebnisse gespannt. Teilst du diese denn dann auch mit?

Ach ja, falls es doch nicht klappt - und KUPFER scheint ja Unmengen deines Vertrauens mobilisieren zu können - dann versuchs doch mal mit dem hier!

Temps eines E8500@BTF95 würden mich allerdings trotzdem noch interessieren - ja, wegen der Optik!
 

Lord Quas

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.694
Am besten für den passiv-betrieb ist sicher der Orochi geeignet, aber die E8x00 lassen sich doch perfekt übertakten und gleichzeitig untervolten ..

obwohl der BTF95 nicht wirklich leistungstark aussieht, mit lüfter vllt schon .. beim passiv betrieb gelten aber andere regeln. zb ist ein größerer abstand zwischen den lamellen von vorteil!

aber probier es aus! erstmal mit sehr wenig takt/spannung loslegen und langsam steigern, wenn die temps es zulassen ;)

EDIT: Laut diesem Test scheint er besser zu sein als man "erwartet", noch ein grund zu testen :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Top