CPU, RAM, Mainboardtausch - Intel zu Ryzen

SleeperX

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
53
#1
Hallo Leute,

ich habe über die letzten zwei bis drei Wochen mir verschiedene Threads durchgelesen und auch auf den Test gestern hingefiebert. Und das Ergebnis hat mich nicht überrascht, weil viele Leute schon vorher gesagt haben, dass es wohl auf das jetzige Szenario hinauslaufen wird.

Momentan ist in meinem PC eingebaut:
i5 4670k @ 4,5 Ghz
Gigabyte Z87 HD3
500 Watt be quiet! Straight Power 10 Non-Modular 80+ Gold
16GB (2x 8192MB) HyperX Savage rot DDR3-2400 DIMM CL11-13-14-35 Dual Kit
Gainward GTX 1080 GLH
Macho HR-2 Rev. B (weiß allerdings nicht ob mit oder ohne AM4 Kit)

Falls Ihr mehr Angaben braucht, kann ich die gerne nachliefern.

Falls jemand die Frage stellen will, ja die Leistung reicht mir von meinem i5 nicht mehr.
Ich spiele durch die Bank weg alles auf WQHD bis 165 Hertz und laufe meist mittlerweile immer öfter ins CPU Limit.
Da ich aber auch gerne Videos encodiere will und mein i5 da eher nicht so der stärkste ist, will ich da einfach mal mehr Leistung haben.

Einen i7 8700k hab ich auch schon angeschaut aber das sind mir persönlich die zwei mehr Kerne mehr wert als die paar FPS die ich durch den i7 erhalten würde.

Fest steht aber, dass ich aufjedenfall den Ryzen 2700x kaufen will.
Dort weiß ich jetzt allerdings nicht welches Mainboard da von den frisch releasten für meine Zwecke am besten geeignet sind. Übertakten werde ich wohl, jenachdem wo das die Grenze halt liegt.
RAM geht wohl in Richtung DDR4-3200 (oder mehr?) mit CL14?! Da weiß ich allerdings nicht ob bei meinem Multitasking nicht 32 GB anstatt 16 GB besser wären, weil die 16 GB teilweise schon voll sind.

Ich würde mich über Vorschläge freuen, und ja mir ist bewusst das der RAM momentan zwar nicht die höchsten jemals erreichten Preise hat allerdings auch nicht gerade günstig ist.

Gruß
SleeperX
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.437
#4
Bei X370 waren die Asus Prime Boards immer recht gut was Preis/Leistung angeht. Sollte bei X470 nicht anders sein. Wenn du aber GPP Partner boykottieren willst dann nimm ein ASRock Fatal1ty X470 Gaming K4 oder teurer. Je nachdem wie viel du dafür ausgeben möchtest.
Meiner Meinung nach benötigt man aber keine teureren Maiboards.
 
Zuletzt bearbeitet:

KCX

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.007
#5
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.094
#6
Wenn ich mir ein neues System zusammenstellen würde, würde ich den 2700X mit 2x8GB 3200 CL14er Ram und einem X470 Mainboard mit Bclk generator usowie guter Spannungswandler kaufen....aber das wird ein teures Unterfangen;)

Man kann viel Geld sparen, wenn man sich mit sowas wie 2933MHz CL15 zufrieden gibt. Dann braucht man auch nur ein B450 Mainboard.

Es kommt stark auf deinen Geldbeutel an und ob du lust hast Zeit in Ram OC zu stecken.
 

DonL_

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.532
#7
Salve,

bei den neuen X470 Mainboards mußt du aufpassen, da sie teilweise neue Connector für die CPU Stromversorgung haben, die nicht alle Netzteile bieten.
Bei den RAMs würde ich die GSkill mit Samsung B Chips nehmen, ob die bei den momentanen Preisen allerdings 32 GB anschaffen willst, hängt von deinem Geldbeutel ab.

Ich selber habe ein Asus Prime X370 Pro und bin mit diesem Mainboard hoch zufrieden, auch die VRM mit 6 echten Phasen kann sich sehen lassen, vielleicht ist ja der Nachfolger für dich eine Option.
https://www.mindfactory.de/product_...AM4-Dual-Channel-DDR4-ATX-Retail_1240271.html
https://www.asus.com/de/Motherboards/PRIME-X470-PRO/

Das Board bietet eine gute Mischung aus Preis und Leistung.

Übertakten würde ich bei dem 2700X eher nicht, sondern mich voll auf die RAM Optimierung konzentrieren, die bringt am Meisten und für eine gute Kühlung sorgen, damit er XFR2 voll ausfahren kann.
Wenn du bei den RAMs in die Vollen gehen willst, wären die hier wohl empfehlenswert.
https://www.mindfactory.de/product_...RGB-DDR4-3600-DIMM-CL16-Dual-Kit_1138158.html
ansonsten kannst du auch Flare X oder Trident Z 3200MHZ Cl14 nehmen
https://www.mindfactory.de/product_...arz-DDR4-3200-DIMM-CL14-Dual-Kit_1157580.html
 
Zuletzt bearbeitet:

SKu

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
6.550
#8
Du spielst in 1440p auf einem 165Hz Panel und sagst, dass du meistens in einem CPU-limit hängst mit einer GTX1080. Entweder du spielst die Spiele alle mit niedrigen Einstellungen oder aber nur alte Schinken.
 

benneque

Rear Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
5.646
#9
Bei X370 waren die Asus Prime Boards immer recht gut was Preis/Leistung angeht. [...] Wenn du aber GPP Partner boykottieren willst dann nimm ein ASRock Fatal1ty X470 Gaming K4 oder teurer.
Blöd nur, dass Asrock und Asus quasi dasselbe sind ;)
Asrock wurde 2002 von Asus gegründet / ausgegliedert.
Asrock ist seit 2010 im Besitz der Pegatron Corporation.
Und tja, nun rate mal ... Pegatron wurde 2007 als Tochtergesellschaft von Asus gegründet.

Das ist fast wie mit Nestle :D
 

Raul74

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.222
#10
wenn du schon neue Hardware kaufst, dann kannst du direkt den x470 Chipsatz kaufen. Warum solltest du aufs ältere Modell setzten?!
Soll scheinbar keinen Unterschied machen, aber wenn du eh neu kaufst..........
Und wie AMD selber ja sagte, mögen kaum bis gar keine Neuerungen beim x470 sein, aber gewissen "Design oder Flüchtigkeitsfehler" können behoben worden sein ! Deswegen auf jeden Fall x470 !
 
Zuletzt bearbeitet:

SleeperX

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
53

Shatex

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
97
#13
Salve,

bei den neuen X470 Mainboards mußt du aufpassen, da sie teilweise neue Connector für die CPU Stromversorgung haben, die nicht alle Netzteile bieten[/url]
In der Kaufberatung für Mainboards wurde geschrieben, dass nur einer der 8Pin CPU Power Anschlüsse benötigt wird. Soll wohl erst bei extremen OC benötigt werden.

Grüße
 
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
614
#14

SleeperX

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
53
#15
Kurzer Zwischenstand für euch.
Hab mir gestern weil ich es nicht mehr abwarten konnte noch ein Paket zusammengestellt.
Vorhin zusammengebaut, läuft bisher alles einwandfrei, kann mich nicht beklagen.
Mainboard ist vielleicht nicht die erste Wahl aber da leg ich kaum Wert drauf.

AMD Ryzen 7 2700X
MSI X470 Gaming Pro
G.Skill DIMM 32 GB DDR4-3000 Kit (2er) (läuft auf 3200 momentan, einfach per X.M.P Profil)

Mehr hab ich bisher nicht gemacht.
Bisschen getestet und definitiv überall aus der CPU Grenze raus. Jetzt ist es halt die 1080 die in der Grenze hängt.
Der Wraith Prism (? war der das oder heißt der anders) erledigt seinen Job wie im Test hier zu lesen auf der gleichen Temperatur.
Hatte vorher ja den Macho HR-02 Rev. A, da ist aber leider kein AM4 Kit bei.

Jemand ne Empfehlung für einen potenten Kühler im Maße wie meiner den ich vorher hatte?
Weil der Standardlüfter ist unter Last sehr gut zu hören. Würde ich gerne ändern.
Oder verschickt Thermalright da kostenlos Kits? Hab gehört andere Hersteller machen das?!
 

Liengor

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
97
#16
Bestelle dir doch das AM4 kit für den Macho. Habe ich auch gemacht. Waren nur ein paar Euro für den Versand. Der hält den Prozessor schön kühl und leise
Edit: http://www.thermalright.de/news?utm_source=bild_startseite&utm_campaign=am4_ready&utm_medium=bild&utm_content=tr_link
 
Zuletzt bearbeitet:

SleeperX

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
53
#17
Einfach ne Mail an die Mailadresse die dort steht?
Weil nen kompletter Neukauf wär echt gut wenn ich den mir ersparen könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top