Crystal Disk Info mit falschen Werten

Neodar

Commodore
Registriert
Apr. 2020
Beiträge
4.645
Hab gerade mal Crystal Disk Info auf meinem Notebook angeworfen und mir meine zwei SSDs angeschaut.

Dabei habe ich festgestellt, dass mir für die 512GB SSD auf der Window installiert ist und die dadurch natürlich immer beansprucht wird, wenn das Gerät läuft, nur 415 Betriebsstunden angezeigt werden.
Die zusätzliche 1TB SSD auf der lediglich meine Spiele liegen, wird hingegen mit deutlich über 1000 Betriebsstunden angezeigt.

Da ich das Gerät seit letztem November besitze und täglich viele Stunden laufen habe, können die 415 Stunden für die System SSD auch überhaupt nicht stimmen.

Warum zeigt Crystal Disk Info solchen Quatsch an?
 
Neodar schrieb:
Warum zeigt Crystal Disk Info solchen Quatsch an?
Es gab zumindest bei einigen Crucial SSDs genau dieses Verhalten - vielleicht finde ich auf die schnelle meinen eigenen Thread hier ;) https://www.computerbase.de/forum/t...lth-vergleich-zur-bx300.1849527/post-22187222

Dies ist bei den Crucial bekannt und liegt an LPM, die zählen dann nur die Stunden in denen die SATA Lane aktiviert ist. Im Energiesparplan Höchstleistung dürfte LPM deaktiviert sein, ist aber zumindest einstellbar. Hier ein Link zu einer Anleitung wie man LPM bei Windows auch im Ausgewogenen Energiesparplan einstellbar machen kann, einfach auf Active stellen, dann bleibt der SATA Link immer aktiv, LPM ist dann also deaktiviert und die MX500 zählt die Stunden dann normal.
 
Neodar schrieb:
auf der Window installiert ist und die dadurch natürlich immer beansprucht wird, wenn das Gerät läuft
Wieso sollte sie? Im Idealfall ist alles relevante im RAM und Windows läuft auch im RAM und nicht auf der Platte. Wenn du hingegen ein Spiel startest, dann wird da in der Regel permanent nachgeladen und die Spieleplatte legt sich nicht schlafen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: areiland
Das können Stromsparmechanismen sein, die den Betriebsstundenzähler nicht weiterlaufen lassen, wenn diese aktiv sind.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Wolfpac
Defender1st schrieb:
Was ist das für eine SSD?
Ist die CDI Version aktuell?

Ja, die CDI Version ist die aktuellste.

Es handelt sich um eine "SKHynix_HFM512GDHTNI-87A0B 512,1 GB" SSD im M.2 2242 Format.
 
Ist hier bei meinem Rechner mit Samsung PM981a genauso. Der Zähler scheint nur dann zu laufen, wenn die SSD tatsächlich in Benutzung ist. 105 Betriebsstunden nach fast 2 Jahren Bürobetrieb wären schon etwas wenig.
 
Ok, dann scheints wohl wirklich so zu sein, dass die SSD gar nicht beansprucht wird, obwohl das System darauf läuft.

Wieder was gelernt.

Danke!
 
Neodar schrieb:
Es handelt sich um eine "SKHynix_HFM512GDHTNI-87A0B 512,1 GB" SSD im M.2 2242 Format.
Ich habe auch eine HFM512GDGTNG-87A0A 512,1 GB im Surface Laptop 3 (https://www.computerbase.de/forum/t...unter-praxisbedingungen.2020698/post-25632185) und mich auch schon über die niedrige Anzeige bei den Betriebsstunden gewundert.
Die Anzahl der Einschaltvorgänge mag ja noch stimmen, aber die Betriebsstunden sind für den Laptop insgesamt wesentlich höher als der angezeigte Wert.
Die von @Wolfpac, @SilenceIsGolden und @EDV-Leiter geäußerte Vermutung ist zumindest eine plausible Erklärung dafür.
 
Der nicht laufende Zähler scheint auch bei bestimmten Festplatten aufzutreten.
Mein Heimserver dürfte um die 50k Stunden auf dem Buckel haben, sagt zumindest die Crucial M500 als System-Platte.
Die 4 WD Red Platten (WD20EFRX) dagegen haben alle unterschiedliche Zählerstände, obwohl sie immer paarweise betrieben wurden und eigentlich genau so alt sind wie die SSD.
Sie lauten:
8024 Stunden bei 36187 Parkzyklen, 11606 Stunden bei 36110 Zyklen (RAID 1 Verbund 1)
16534 Stunden bei 53919 Zyklen, 26078 Stunden bei 54158 Zyklen (RAID 1 Verbund 2)
Die Platten gehen zu keiner Zeit in den Schlafzustand über, genauso wenig wie der Rechner selbst.
Betriebssystem ist Windows Server.
Wirklich eigenartige Zählweise.
 
EDV-Leiter schrieb:
8024 Stunden bei 36187 Parkzyklen, 11606 Stunden bei 36110 Zyklen (RAID 1 Verbund 1)
Lesend hast doch bei raid1 nur eine Platte aktiv. Kann schon sein, dass der leseschreibkopf in Parkposition dazu führt, dass der Zähler gestoppt wird
 
Zurück
Oben