Das altbekannte Problem: Zäpfchen R

Komis

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
119
Hallo, ich habe ein folgendes Problem. Ich kann das sogenannte Zäpfchen-R, also das R, dass der normale Deutsche (außer mancher Bayer :) problemlos aussprechen kann, nicht aussprechen. Ich neige immer zu einem rollendem R und kann das hintere R nicht aussprechen, es kommen immer komische Wörter dabei raus, wenn ich versuche dieses R zu imitieren.
Ich weiß zwar, dass sich mancher jetzt fragen würde, wieso ich zusätzlich noch das Zäpfchen R lernen möchte, aber ich möchte das wirklich sehr, da ich dieses lästige rollende R loswerden möchte. Ich möchte mich der Gesellschaft, meinem Umfeld, so gut es geht anpassen. Ursprünglich komme ich aus Kasachstan.

Ich habe schon zahlreiche Beiträge über google gefunden, leider waren keine hilfreichen Tipps dabei, die mir wirklich helfen konnten. Ich habe auch schon überlegt zum Logopäden zu gehen, doch die Krankenkasse übernimmt die Kosten nur in extremsten Fälle, heißt so viel wie Sprachstörung etc.
Da müsste ich also selber für die Kosten aufkommen, die möglicherweise viel zu teuer ausfallen würden.

Ich wollte deshalb wissen (da bin ich sicherlich nicht der Einzige), ob mir jemand sehr hilfreiche Tipps bzw. Übungen (eventuell hilfreiche links) geben könnte. Vielleicht studiert ja sogar jemand Logopädie und kann gezielt auf das Problem eingehen. Vielleicht kann ja jemand auch ein kleines Video-Tutorial erstellen :), da es davon noch keine gibt. Würde selbst gerne eins erstellen, um allen anderen zu helfen, doch bevor ich das selber nicht meistern kann, überlasse ich den Profis das Werk.
Also liebe Community, hoffe wirklich auf eure hilfreichen Tipps.

Bitte antwortet nur, wenn ihr wirklich was wichtiges habt, um das Thema nicht unnötig in die Länge zu ziehen.
 

Tito_2000

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.261
Wie gurgelst du denn ? Tu mal so als hättest du was im Rachen sitzen und willst das raus haben dann röchelst du doch, hört sich das gerollt an oder kommts "unserem" R schon näher ? Vielleicht solltest du es damit versuchen, das würde dem Ziel schon sehr nahe kommen.
 

Komis

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
119
Danke für die Antwort, an sich ist das eine gute Idee, leider klingt bei mir das R sehr komisch, wie bei einem Schauspieler, der nicht schauspielern kann. Möglicherweise kennt noch jemand gute Tipps bzw. hatte chon das gleiche Problem und nun endlich losgeworden. Ich quäl mich den ganzen Tag mit dem Gurgeln (der Rachen tut schon weh), jeodch komm ich dem Erfolgserlebnis um kein Stück näher. Vielleicht mache ich was falsches, deswegen bitte ich ganz dringend um viele erfahrene Tipps, die mir bei diesem lästigen Problem Hilfe
leisten. Bitte helft mir, erfahrene Logopäden.
 
H

Horst_Hoden

Gast
Wie teuer ist denn so ein Logopäde? Wenn es dich so extrem stört wird wohl nur dieser helfen können. Wenn man einen guten Hausarzt hat kann man da schon was mit der Krankenkasse machen. Z.B. die zwingend notwendige Überweisung und der Logopäde wird dich bestimmt nicht abweisen (der will ja auch sein Geld) .
 

NullPointer

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.570
Wenn du ein hartes "ch" sprechen kannst (würde mal vermuten, daß es das im Kasachischen gibt), versuch doch mal, das auszusprechen und dann stimmhaft zu machen (keine Ahnung, wie man das besser beschreiben kann). Dann müßtest du beim "r" herauskommen.
 

Komis

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
119
eine gute Idee, leider klingt das bei mir sehr komisch und kommt nicht im Geringsten an das wahre R heran.
Muss man das eventuell etwas anders aussprechen bzw. die Rachenfunktion ändern.
Möglicherweise hat jemand schon in der Zwischenzeiten gute Übungen entdeckt oder Vids :)
 

4Kerner

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
833
Versuch mal statt dem "rrrr" "ea" auszusprechen. Dabei das "-a" leicht abhacken. Ich hoffe du verstehst, was ich meine. Probier's einfach mal aus. ;)
 

Komis

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
119
Das musst du mir näher erläutern :)
Da kommt ma doch nicht im Geringsten an einen Laut, der wir ''r'' klingt.
 
Top