Dateisystem, NTFS zu empfehlen?

TONY_G

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
105
Dateisystem

Mal ne frage, welches dateisystem verwendet ihr unter Win 2000 und Win XP, oder würdet ihr NTFS jedem raten? danke im voraus

mfg TONY_G
 

Joshua

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.311
Wenn man nur Windows XP & 2000 einsetzt würde ich auf jeden Fall auf NTFS wechseln- das einzige was mich noch davon abhält ist mein W98SE - ich brauche endlich WinXP!!!:(
 

JC- Denton

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
1.312
Ich habe mein Win 2000 auf NTFS installiert. Habe neben bei auch noch Win 98 SE am laufen. Wenn man von Win 98 nicht unbedingt auf die Win 2000 Partion zugreifen musst dann würde ich NTFS nehmen. Wichtig ist nur das Win 98 auf Laufwerk C installiert wird da der Win eigne Bootmanager FAT braucht.

JC
 

DvP

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
9.514
Bin auch gerade komplett zu NTFS umgestiegen aber bin mir nicht sicher was es gebracht hat. Bilde mir ein dass alles jetzt ein Bisserl besser läuft aber kann sein dass es daran liegt dass ich nurmehr NTFS kompatible Betriebssysteme nutze.
 

TheShaft

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
1.939
meines wissens ist FAT etwas schneller, da NTFS mehr CPU und Ram - Leistung benötigt.
Jedoch würde ich jedem NTFS empfehlen, es ist nunmal moderner und sicherer (keine DOS-Technologie mehr )man bekommt mehr Dateien auf die Platte (4kb Cluster), die Platte kann schneller defragmentiert werden und obendrein unterstüzt NTFS noch Datenschutz, Verschlüsselung und fortschritliche Komprimirung. :)
 

Xardas

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
375
zum thema geschwindigkeit : ab 256 mb ram läuft ntfs schneller als fat darunter natürlich nicht :)
 
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
243
ntfs hat auch den vorteil, dass man für dateien bzw. verzeichnisse und ganze partitionen benutzerdefinierte rechte sowie überwachung etc einstellen kann ;-), oops lesen sollte man steht ja schon da sorry :daumen:


greetz shadow
 

Guddi

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
18
auch prüft ntfs bei jedem kopieren von dateien, ob die datei ordnungsgemäß geschrieben wurde. das geht zwar auf kosten der geschwingigkeit, führt aber dazu, dass nicht mehr so blöde fehler wie verlohrene cluster auftreten.

CU Guddi
 
U

Unregistered

Gast
Wie isn das wenn mann wieder FAT haben will einfach partion löschen und mit fdísk neu erstellen oder was.Hab nämlich von nen Freund gehört das es schwer zu entfernen sei.
 
U

Unregistered

Gast
NTFS ist wg. der aufwendigeren Verwaltung ein wenig langsamer als FAT32. Mit dem Speicher hat die Geschwindigkeit von NTFS nichts zu tun!
NTFS ist sicherer was Datenverluste anbelangt!
mfg TW
 

weird

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.833
Original erstellt von Unregistered
Wie isn das wenn mann wieder FAT haben will einfach partion löschen und mit fdísk neu erstellen oder was.Hab nämlich von nen Freund gehört das es schwer zu entfernen sei.
das funzt mit sicherheit auch, ich hab, als ich von zwischendurch wieder w98 draufgemacht hatte, folgendes getan:
w98 bootdisk rein, diese konnte nicht auf ntfs lesen und hat mich dann gefragt, ob ich formatieren will, formatiert, fertig
(geht auch ohne dass man dann w98 installiert)
 

Pittiplatsch4

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.972
Wenn man wieder FAT haben will formatiert man halt ganz normal in FAT! (format oder in WIN98 halt)
 

Starserver

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
24
nfts ist deutlich langsamer als fat32 probiert es doch mal aus
mit sisoftsandra ausserdem werden bei nfts viele systemordner und systemdateien automatisch komprimiert was alles noch langsamer macht und diese komprimierung kriegt man nur 100% weg wen man noch ein 2tes betriebssystem(also nochmal win xp oder win2k) hat womit man alle dateien dekomprimieren kan

Fazit: sicherer aber langsamer
 

odin2

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
10
naja Starserver.

Sicherlich ist NTFS etwas langsamer als FAT, das liegt aber ganz sicher nicht an der "automatischen Komprimierung".
Die mußt du nämlich unter Eigenschaften extra einrichten, sonst bleibt der Ordner wie er ist.
Andererseits ist bei mir zumindest NTFS fixer beim Defragmentieren, liegt wahrscheinlich daran, das ale Defrag-Tools davon ausgehen, das man(n) Win2000 bzw. WinXP nicht unter Fat laufen läßt.


Aber kann ir mal jemand erklären warum Norton Ghost nicht unter NTFS läuft ???
Jedenfalls spinnen alle meine Startdisketten, selbst wenn ich die Platten mit smartdrv.exe von Hand mounte.


Ansonsten
Maximale erfolge
Odin2
 

Stewi

Space Cowboy
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.985

DvP

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
9.514
Original erstellt von -|SoI|- Shadow
ntfs hat auch den vorteil, dass man für dateien bzw. verzeichnisse und ganze partitionen benutzerdefinierte rechte sowie überwachung etc einstellen kann ;-), oops lesen sollte man steht ja schon da sorry :daumen:


greetz shadow
Was hat das mit dem Dateisystem zu tun? Liegt das nicht in der Hand des Betriebssystems?
 

sapeu

Newbie
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
5
Original erstellt von Pittiplatsch4
Wenn man wieder FAT haben will formatiert man halt ganz normal in FAT! (format oder in WIN98 halt)
ganz so einfach ist es ja auch nicht, schließlich erkennt z.b. fdsik keine ntfs partitionen und folglich kann man diese auch nicht löschen. und wenn du versuchst, unter dos auf ein ntfs-partition zuzugreifen, wirst du auch nicht weit kommen.
starte einfach das setup von win2k und lösche die alte partition. wenn du willst kannst du sie auch gleich mit fat32 formatieren und brich dann das setup ab. oder nimm tools wie drive image
 
Top