Daten - Sicherung über Blue-Ray Brenner ?

Jack10

Ensign
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
159
Hallo Leute:

Was haltet ihr von einer Datensicherung über einen Blue Ray Brenner?

Habe mir im Geizhals einen
Asus BW-16D1HT Retail Silent interner Blu-Ray Brenner (16x BD-R (SL), 12x BD-R (DL), 16x DVD±R, Retail, BDXL, Sata) schwarz
rausgesucht .
Preis ca 75€
 

Jack10

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
159
Hatte früher meine Daten in einer Cloud , nur die wurden auch von einen Virus erwischt...
Und bei einer DVD gibt es sowas nicht mehr
 

coasterblog

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
5.825
Wenn du etwas immer live synchst oder online bist dann ist das klar. Backup Medien schließt man eigentlich an wenn man das Backup durchführt und am Ende werden sie vom System wieder getrennt. Im optimalen Fall....dazu immer ein Backup mehr als nötig haben ;) Sprich verschiedene Datenträger und mit dem letzten Tick Sicherheit noch an verschiedenen Orten. Eher nichts für privat....
 

Ko$chi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
432
Welche Datenmenge soll denn gesichert werden? Ne Bluray kostet ja noch was und gebrannt ist die auch nicht in 5 Minuten
Ergänzung ()

Dann nimm doch ne externe Festplatte, die nur zum Sichern angeschlossen wird. Mache ich auch so
 

Ltcrusher

Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
9.399
Grundsätzlich empfehle ich eine Datensicherung auf zwei technisch verschiedenen Medien zu machen. Bei mir läuft das so:

1x Backup auf eine externe Festplatte und 1x Backup auf DVDs.

Auf den DVDs befinden sich dann unwiederbringliche Sachen als 2. Sicherung. Natürlich sind die auf der Festplatte auch drauf.
 
T

T4nKbUS73r

Gast
Dann hattest du aber gar keine Datensicherung und die Cloud war Müll ohne Versionierung bzw ohne Support für Datenrestore.
Ein Backup, das für Wiederherstellung verfügbar sein soll gehört auf HDDs.
Ich finde DVD/BR sind für Backups zu umständlich. Höchstens als Backup fürs Backup.
 

Ltcrusher

Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
9.399
@T4nKbUS73r hatte er auch nichts. Kannst dich in seinen anderen Thread mal einlesen.
 

Merle

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
11.323
USB Sticks und/oder Platten würde ich eher wählen. Und die dann rotieren bei der Sicherung und wieder abklemmen.
BluRay... Je nach Brenner-/Medienqualität würde ich dem deutlich weniger trauen als HDDs/USB.
 

coasterblog

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
5.825
Das hängt von einigen Faktoren ab und da wage ich keine Aussage aus dem Kaffeesatz. Auch nicht für Platten oder Sticks, die können auch aus der Packung heraus nicht mehr funktionieren oder in 2, 5 oder 20 Jahren die Grätsche machen. Steckste halt nie drin.
 

Skywalker1992

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
339
Ich sichere wichtige Dinge, wie z.B. meine Fotos 1x im Jahr auf eine M-Disk.

Vorteil von dieser Art von Sicherung:
Sie kann nicht ausversehen mal überschrieben werden oder die Files verändert werden.

Wenn du tausende Fotos auf der Festplatte hast und du diese immer wieder nur auf eine HDD oder in eine Cloud sicherst, so kannst du beim kopieren auch mal ausversehen einen Ordner löschen.
Du musst die komplette Sammlung auch immer mal wieder auf eine andere HDD oder SSD kopieren, da diese Teile ja nicht ewig halten. Bei diesem Verschieben kann auch was schief gehen.

Wenn ich die Fotos allerdings auf eine M-Disk BluRay sichere, dann weiß ich, dass ist der Stand von Ende 2019.
Der kann nie wieder aus versehen geändert oder gelöscht werden, oder sich irgendwo ein Fehler im Ordnersystem einschleichen.
 

M@rsupil@mi

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
5.715
Für 75€ (für den BluRay Brenner) bekommst du 2 externe HDDs (je nach Größe / Hersteller / etc.). Die als Backup in Rotation verwenden und du hast mehr als genug Puffer für die Zukunft, ggf. Systemimages, etc.

Wenn du den Cloud-Speicher noch hast, dann kannst du den ja noch zusätzlich verwenden. Mehr Backups / Kopien -> mehr Sicherheit.
 

Skywalker1992

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
339
Für 75€ (für den BluRay Brenner) bekommst du 2 externe HDDs (je nach Größe / Hersteller / etc.). Die als Backup in Rotation verwenden und du hast mehr als genug Puffer für die Zukunft, ggf. Systemimages, etc.
Finde ich keine gute Lösung für z.B. eine Fotosammlung.

Du musst die Dateien immer wieder verschieben.
Dabei können unbemerkt mal Dateien zurück bleiben oder beim verschieben kaputt gehen.

Wenn ich die 1x auf eine M-Disk schreibe, so weiß ich, dass dieser Datenstand nie wieder verändert werden kann, weil er nicht mehr veränderbar ist.

Eine M-Disk ist zwar nicht billig.
Aber gerade meine Fotosammlung ist es mir Wert.
Die könnte ich bei Verlust nie wieder organisieren.

https://www.amazon.de/Verbatim-M-Di...=ÅMÅŽÕÑ&keywords=m-disc&qid=1572628475&sr=8-7
 

Skywalker1992

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
339
Ja. Nicht billig.

Aber dafür einfach den Stand zu dem Zeitpunkt unveränderbar gesichert.

Daten auf einer HDD sind jederzeit veränderbar.
Können von einem Virus befallen werden, beim kopieren kaputt gehen, vergessen werden beim kopieren, weil man nicht alles markiert hat, etc...

Was auf der M-Disc ist, ist nicht mehr veränderbar.
 
Top