DLink DIR-615 will nicht ins Internet/AccessPoint

EpicLulz

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
105
Hey,

seit gestern habe ich endlich nach dem Zusammenzug mit der Freundin wieder Internet. Wir haben für das WLAN einen DIR-615 Rev. Hx mit aktuellster DD-WRT hier.
Um eine Vorstellung des Aufbaus zu haben: Modem -> GBit-Switch (mit meinem Rechner dran) -> DIR-615 (nur für WLAN-Aufgaben)

Ich bin nun schon weit gekommen, dass der Router vom PC aus anpingbar ist, allerdings will er partout keine WLAN-Geräte ins Internet lassen. Meines Wissens nach muss er doch dafür einfach nur eine feste IP, die Subnetzmaske und das Gateway wissen? Alle 3 IPs wurden von mir festgelegt, Geräte kommen ins WLAN, aber nicht ins Internet, obwohl als Gateway das Modem angegeben ist. Der Modus ist auch auf Bridged gestellt...

Anbei ein paar Links zu den Settings. Wahrscheinlich liegt es nur an einer einzigen Einstellung, oder?





Edith: Weitere Frage: Das Kabel von Switch zu DIR sollte in der LAN-Buchse sein, oder? Bei dem offiziellen Guide von DLink zur Konfiguration als AP wird gesagt, dass das so muss.
 
Zuletzt bearbeitet:

EpicLulz

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
105
Wir sind bei KabelBW. Über ipconfig bekomme ich als öffentliche IP 37.49.100.xx. Das Modem/Gateway hat 37.49.100.1. Auch wenn ich "Connection Type" auf DHCP umstelle passiert nichts.
 

DeusoftheWired

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
10.153
Nee, so funktioniert das nicht. Dann müßte man ja bei jedem Wechsel der dynamischen WAN-IP ins Menü und die händisch ändern.

Halt dich an t-6’ Tutorial: Wie man aus jedem WLAN-Router einen WLAN-Access Point macht

€dit: Stimmt, wenn das Modem gebridged ist, ist ja außer dem DIR-615 nix mehr übrig, was routen kann. Dann darf er natürlich nicht nur AP sein, sondern muß auch Router spielen.
 
Zuletzt bearbeitet:

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.035
Ah, nee, das würde bei diesem Szenario keinen Sinn machen. Der TE hat ja anscheinend noch keinen Router im Netzwerk, weswegen der DIR-615 genau diese Rolle übernehmen sollte.

Zur Zeit hat wahrscheinlich nur exakt ein Client überhaupt eine öffentliche IP & Internetzugang. Evtl. auch zwei.

Wir sind bei KabelBW. Über ipconfig bekomme ich als öffentliche IP 37.49.100.xx. Das Modem/Gateway hat 37.49.100.1. Auch wenn ich "Connection Type" auf DHCP umstelle passiert nichts.
Also:
-Kabelmodem zunächst abschalten
-Clients vom DIR-615 trennen (keine WLAN-Verbindung, kein Kabel)
-den DIR-615 spaßeshalber auf Werkseinstellungen zurücksetzen; das bewirkt u.A. dass WAN Connection Type auf Auto DHCP gestellt wird; genau das was wir wollen
-nach ein paar Minuten oder so das Kabelmodem wieder anschalten, ein paar Minuten warten
-Client am DIR-615 anschließen; der DIR-615 sollte jetzt schon im Internet sein

Nicht vergessen WLAN abzusichern, das ist bei DD-WRT standardmäßig unverschlüsselt (WPA2 Personal + AES + Starkes Passwort; keine Mischung aus WPA/WPA2 oder TKIP/AES)

Und: Der Switch gehört an eine LAN-Buchse vom DIR-615; zw. Modem und Router hat der nicht wirklich was verloren
 
Zuletzt bearbeitet:
Top