DSL Geschwindigkeit seit Modemtausch langsamer

MetalForLive

Admiral
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
7.406
Hallo zusammen,

Da ich seit längerer Zeit schon ein Ubiquiti USG habe, habe ich mir nun mal ein Modem zugelegt bzw. einen Router welcher den Bridge Modus beherrscht um das doppelte NAT und die doppelten Port Forwardingregeln weg zu bekommen.

Ich habe jetzt zweit "Sites", einmal bei mir Zuhause und einmal bei meinen Eltern.
Auf beiden Seiten steht ein Ubiquiti USG als Hauptrouter/Firewall, davor klemmt ein TP Link Archer VR200v welcher im Bridgemode betrieben wird und somit nur die Verbindung ins DSL ermöglicht.

Jetzt ist es so, dass ich weiter vom Verteiler weg wohne als meine Eltern, bei mir kam vorher mit der Fritzbox immer zwischen 80 und 85k an.
Bei meinen Eltern schon immer etwas mehr, zwischen 90 und 95k.

Seit dem Tausch von Fritzbox zu TP Link Modem kommt bei mir allerdings nur noch zwischen 60 und 65k an, bei meinen Eltern ist alles wie gewohnt, da liegen um die 95k an.
Gemessen über speedtest.net von verschiedenen Endgeräten sowie dem USG selbst.
Anfangs kam bei mir sogar noch weniger an, da stand bei Maximalrate allerdings auch nur "60000", nach Tausch des Kabels welches in die Telefondose geht, sehen die Werte jetzt wie auf dem Screenshot im Anhang aus (Rechts mein Modem, Links meiner Eltern).

Was ich nicht ganz verstehe, wenn Maximalrate fast 90k ist, warum wird bei mir auf 70k runter gedrosselt ?
Und wenn tatsächlich 70k ankommen sollen, warum kommen nur ca. 65k an ?
Das kann doch nicht alles Overhead sein oder doch ?

Bei der Fritzbox konnte ich Einstellen ob die Leitung "Maximale Performance" oder "Maximale Störsicherheit" machen sollte, diese Einstellung gibt es beim TP Link nicht.


Zusammengefasst habe ich folgendes bei mir versucht:

- Telefonkabel getauscht (Leichte Besserung)
- Update der Firmware auf letzt Version


Über euren Input wäre ich dankbar! :)
 

Anhänge

up.whatever

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
780
Wenn die Performance mit Fritzbox eindeutig besser ist als mit TP Link, wäre dann nicht die logische Konsequenz einfach bei der Fritzbox zu bleiben?
Doppeltes Nat kannst du z.B auch dadurch verhindern, dass du beim USG das Nat abschaltest und stattdessen bei der Fritzbox statisch die routen zu deinen internen IPv4 Netzen einträgst. Port Forwarding ist ebenso einfach, wenn du in der Box einfach alles zum USG weiterleitest.
 

Hayda Ministral

Captain
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
3.932
Erst mal nen festen Punkt suchen, danach die Welt aus den Angeln hebeln.
Tausch mal (nur kurzfristig) zurück auf die Fritzbox um zu sehen ob die wirklich aktuell mehr bringt.
 

hildefeuer

Captain
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.544
Ein alter Hut. Seit es DSL gibt sind die Download Raten unterschiedlich, je nach Modem. Das hängt halt mit den Chipsätzen zusammen. Die Entwicklung in den letzten Jahren ist zwar so, das fast alle Chipsätze mittlerweile gute Werte bringen, aber halt nur fast alle. Wir hatten hier auch schon Fälle wo alte Modem-Router Fritzboxen bei ADSL2+ bessere Werte bringen als neue Fritzboxen. Hier ist es aber offensichtlich VDSL2 und Vectoring. Gerade bei Super-Vectoring sind ja nicht alle Hersteller auf dem neuestem Stand.
Bei Ubiquiti geht ja auch kein Entertain zuverlässig. Also würde ich bei der Fritte bleiben.
 

MetalForLive

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
7.406
Erst mal danke für eure Antworten !

Wenn die Performance mit Fritzbox eindeutig besser ist als mit TP Link, wäre dann nicht die logische Konsequenz einfach bei der Fritzbox zu bleiben?
Nein das hatte ich jetzt ein Jahr oder sogar länger so laufen, das möchte ich nicht mehr.

Doppeltes Nat kannst du z.B auch dadurch verhindern, dass du beim USG das Nat abschaltest und stattdessen bei der Fritzbox statisch die routen zu deinen internen IPv4 Netzen einträgst.
Ist aber einfach umständlich, das hatte ich jetzt eine Zeit lang so laufen.
Um das Ganze zu umgehen hab ich mir ja extra die Modems zugelegt.

Tausch mal (nur kurzfristig) zurück auf die Fritzbox um zu sehen ob die wirklich aktuell mehr bringt.
Werde ich bei Gelegenheit testen.

Ein alter Hut. Seit es DSL gibt sind die Download Raten unterschiedlich, je nach Modem. Das hängt halt mit den Chipsätzen zusammen.
Ich habe aber zwei identische Modelle die eine Seite macht die 100k ohne Probleme, die andere nicht.
Vermutlich hängen wir sogar am gleichen Telekom Verteiler, da ich nur ein paar Straße weiter wohne.

Was mich aber am meisten wundert und weshalb ich diesen Thread eröffnet habe, ist eben die Tatsache, dass bei mir steht, dass knapp 90k anliegen, der Tatsächliche Wert aber auf 70k runter geschraubt wird.

Bei Ubiquiti geht ja auch kein Entertain zuverlässig. Also würde ich bei der Fritte bleiben.
Hab ich mich nicht miteinander auseinander gesetzt, ist mir aber auch Latte, da Entertain bei mir nicht zum Einsatz kommt und auch nicht kommen wird.
Ich sehe es nicht ein Geld zu bezahlen um 50% der Zeit nur Werbung (in HD) zu sehen, ist aber ein anderes Thema.
 

Julz2k

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
1.021
Bei deinem Anschluss wurde dlm aktiviert, dynamic line management ist ein Produkt von Assia.

Das kann leider schon getriggert werden bei einem normalen Modem Tausch.

Nach spätestens 14 Tagen sollte Assia wieder hoch regeln, insofern du das so lässt. Passiert immer um drei Uhr morgens, dann gibt es einen resync.

Eine Störung bei der Telekom über den normalen Weg melde bringt nichts, da die sagen werden Bandbreite im Rahmen bis 51MBit. Die Techniker dürfen Assia auch nicht entfernen, bzw. Port resetten das von Assia gedrosselt wurde dürfen sie nicht.

Falls du jetzt deine 90MBit zurück haben möchtest, kannst du über zwei Tage verteilt unter breitbandmessung.de ein messprotokoll mit der Desktop app anfertigen, dies per Mail an die Telekom senden mit Fristsetzung und angehender Sonderkündigung dann wird der Fall intern eskaliert und du erhälst einen Port reset bis Assia das nächste mal wieder zuschlägt oder du erhälst die Bestätigung deiner Sonderkündigung und du kannst zu einem andern Anbieter wechseln inklusive Neukundenprovision.
 

brainDotExe

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.416

Hayda Ministral

Captain
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
3.932

Julz2k

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
1.021
Ich bin immer wieder erstaunt wenn ehrenwerte Mitforisten aus nur wenigen Informationsbröckchen ohne großen Inhalt sofort und zielsicher auf das einzige Buzzword aufspringen dass sie jemals gelernt haben und dann im Brustton der Überzeugung verkünden dass wäre nun das Problem.
Man sieht ganz klar, daß das sein Profil auf ein starres 70.000kbit begrenzt wurde.

Weshalb bist du so angepisst und scheißt mich von der Seite an? Habe ich dir irgend etwas getan?
 

MetalForLive

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
7.406
@Julz2k

Genau auf solche Antworten habe ich gehofft auch wenn ich fast nicht mit gerechnet habe. Danke hierfür ! :)
Das gute ist, ich habe mein USG so eingerichtet, dass es alle halbe Stunde einen Speedtest macht, heißt ich kann diese Speedtest Daten einfach exportieren und dem Provider schicken.
Wobei ich mir gerade nicht sicher bin ob ich mir diesen Stress antun will oder einfach mal 2 Wochen warte.
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
13.573

MetalForLive

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
7.406
Mit dem anderen Telefonkabel waren es ja 60k glatt.
Vermutlich hat er deshalb dann angefangen das Ganze zu drosseln
 

Hayda Ministral

Captain
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
3.932
Man sieht ganz klar, daß das sein Profil auf ein starres 70.000kbit begrenzt wurde.
DLM ist eine wahrscheinliche, aber bei weitem nicht die einzige mögliche Ursache. Und nein, ich habe Dich nicht von der Seite angeschissen. Ich habe lediglich auf meine unnachahmlich eloquente und subtile Art (hust) darauf aufmerksam gemacht dass mit vorschnellen Diagnosen und großsprecherigen Handlungsanweisungen meist wenig gewonnen ist.
Aber gut, ich bin ich raus.
 

Julz2k

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
1.021
Was meinst du genau mit zwei verschiedene Dinge? SRA seamless rate adaption wird leider nicht von der Telekom bei vdsl benutzt. Da gab es wohl mal Tests zu, aufgrund der Endgeräte damals die das teilweise nicht richtig konnten seitens der Telekom wieder verworfen. Wobei man dies jetzt problemlos einführen könnte. Gibt einige regionale kleine Anbieter die das Fahren.

Assia ist die Firma von dlm, das ist nicht anderes als DSL express
https://www.assia-inc.com/products/dsl-expresse/

Es wird vermutet die Telekom lässt einfach eine Standard Konfiguration laufen und das Tool könnte wesentlich mehr und besser wenn man es so nutzen würde wie vorgesehen (bei Begrenzung von Assia Ticket an die Technik mit anschließender Störungsbehebung)

Die Telekom hat dlm allerdings wohl nur eingeführt um Geld zu sparen durch weniger Technikereinsätze und so das "letzte aus der Kupferleitung zu holen."
 

JoinRise

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
27
@Julz2k

Ich hatte es so verstanden das es zwei Unterschiedlich Prdukte sind, bzw das hier halt mit 2 Unterschiedlcihen Systemen gearbeitet wird. Danke für die Rückmeldung!
 
Top