Dual Channel

DeXtrOsE

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
60
Hallo,

im Dezember habe ich mir einen komplett neuen Rechner zusammengestellt inkl.
1024 MB TwinPacks PC-400 CL2.5 (2x512-400-SS)
Gigabyte GA-k8nF-9 nForce 4 (dual PC3200 DDR)

Ca. 4 Wochen lief alles prima, bis anfang Januar mein Rechner plötzlich Abstürzte und sich danach nicht mehr Booten lies. (Nur noch piepsen!) Bei einer langen Fehleranalyse bemerkte ich, dass der PC mit meinem alten RAM (512 DDR 333 Infineon) wieder anspringt. Daraus schlussfolgerte ich, dass das das MDT Twinpack hopps gegangen ist. Kein Problem, hatte ja noch Garantie. Twinpacks also eingeschickt und nach ner Woche ein neues MDT Twinkpack bekommen.

Das neue Modul in den gleichen Slots eingabaut, nun läuft dieses allerdings nur im Single Channel 64bit. Vorher hatte ich den ja den gleichen RAM und er lief einwandfrei. Viel schlimmer ist jedoch, dass mein geliebtes World of Warcraft nun in regelmäßigen Abständen abstürzt. (Freeze und dann komisches quietschendes Geräusch aus den Boxen. Es hilft dann nur noch ein Neustart.)

Habe die Rams mal umgesteckt auf die anderen beiden Slots => Gleiche Problematik.

Nun bin ich ziemlich ratlos. Bitte helft mir.

Danke und Gruß,
DeX
 

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
6.208
Hast du ein aktuelles BIOS auf dem Rechner? :)
 

DeXtrOsE

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
60
Ich habe das BIOS nach dem Kauf nicht neu geflasht. Ich denke auch nicht, dass es daran liegt, denn zuvor ging es ja einwandfrei. Ich lasse gerade mal einen Memtest laufen...
 

Freemann02

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
77
vll hat auch dein Netzteil den Geist aufgegeben
 

DeXtrOsE

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
60
... dafür gibt es absolut keinerlei Anzeichen! Völlig ausgeschlossen.
 
R

reuBer

Gast
Tippe auch auf Bios... oder ne andere Hardware is defekt. Vielleicht hats dein Mobo beim 1. Ram-Crash mitgerissen und jez funzt der Speichercontroller net mehr richtig. Ich würd mir das neueste Bios besorgen, standardmäßen CMos-Reset. Dann Windows neu aufsetzen und nochmal ausprobieren.
 

gonnakillu

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.241
Schon mal gememtestet?
 

DeXtrOsE

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
60
Memtest läuft seit 45 min. Bisher kein Fehler entdeckt.

Wie läuft ein Bios Update ab? Ist ein Windows Neuinstallation zwingen notwendig? (Würde ich nur sehr ungern machen!)
 

gonnakillu

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.241
Zitat von DeXtrOsE:
Wie läuft ein Bios Update ab? Ist ein Windows Neuinstallation zwingen notwendig? (Würde ich nur sehr ungern machen!)
Nein, das ist nicht notwendig, und hat auch nur wenig Zusammenhang. Das Bios Update läuft folgendermaßen ab:

-MS-Dos Startdiskette erstellen
-Bios Dateien auf die Diskette kopieren (Flasher und Bios[.exe und .bin])
-Im Bios die Standarteinstellungen laden
-Über die Diskette booten
- ->A:\Name-des-Flashprogramms.exe Name-des-Bios.bin (oder welche Endung auch immer... Zuvor bitte nachschauen!)
-Dem Flashvorgang gespannt zuschauen ;) (ca. 10-20 sec.)
-Ein weiteres Mal CMOS-Reset
-Fertig!
 
Top