Durch Update mein bios gelöscht.

OpenJenox

Newbie
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
1
Hallo ich habe ein Problem.
Ich habe mir ein neues Motherboard gekauft das : ASUS P6T Motherboard.
Es ging alles ohne Probleme dann kam ein BIOS Update alles gut habe ich gemacht aber da zeige es die ganze zeit " Fehler " An.
Dann habe ich es geschlossen und habe meinen PC Neue gestartet.
Danach ging nichts mehr der PC geht zwar an usw.. aber er startet nicht er macht keine geräusche wie er normal macht nichts.
Der Bildschirm bleibt einfach Schwarz und ich weiß nicht mehr weiter.
Ich Hoffe einer von euch kann mir Helfen.
Ich Bedanke mich schon mal im vorraus.
 

mugam

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
11.432
Wenn ich deinen Chaostext richtig interpretiere, dann hast du wahnsinnigerweise unter Windows ein Bios-Update angestartet, dieses ist fehlgeschlagen und jetzt läuft gar nichts mehr ??

Es empfiehlt sich ein Blick ins Handbuch, da ist die CrashFreeBios-Funktion des Boards beschrieben ...
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Hexxxer76

Captain
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.480
Guten Abend,

was ist mit deinem Text los ?

So zum Thema: Warum hast du ein BIOS-Update durch geführt ? Lief der Rechner nicht richtig ?

Unter Windows sollte man dies nicht durchführen !
 
M

mac4life

Gast
Du kannst ein CMOS-Reset probieren oder im Handbuch gucken, wie man das BIOS wiederherstellt, wenn ein Dual-BIOS vorhanden ist.
 

Sound-Fuzzy

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
5.655
So zum Thema: Warum hast du ein BIOS-Update durch geführt ? Lief der Rechner nicht richtig ?
Kann man wohl ausschließen, da:

Es ging alles ohne Probleme dann kam ein BIOS Update

Ich kann auch nicht nachvollziehen, warum manche Menschen dazu neigen, jeden neueren Treiber und jedes neue Bios zu installieren, wenn doch alles funzt! Diese Updates sollen Fehler und Inkompatibilitäten beheben. Aber wenn man in seiner Konstellation keine Fehler hat, wo ist dann der Sinn des Updates für einen selbst?
 
M

mac4life

Gast
Aber wenn man in seiner Konstellation keine Fehler hat, wo ist dann der Sinn des Updates für einen selbst?
So ein Update beugt aber auch mögliche Fehler in der Zukunft vor.

Zum Beispiel sorgt ein fehlerhafter FW/Treiber dafür, dass unnötig viele Schreibbefehle ausgeführt werden. Im Moment stellst du keinen Fehler fest und denkst, wozu ein Update?! Aber in 2 Jahren ist die Hardware auf Grund des verweigerten Updates vielleicht unbrauchbar?

Ist natürlich nur zusammen gesponnen. Trotzdem sind Updates nicht von Grund auf schlecht.
Wie du selbst sagst, dient ein solches zur Fehlerbehebung. Wieso also nicht die Fehler beheben, bevor es Probleme gibt?

Dass der TE das Update unter Windows ausführt, ist ja eine ganz andere Geschichte...
 
M

miac

Gast
Also "neues Mainboard".

Auf die Schnelle habe ich nur nur uralte P6T gefunden. Und zwar 1366er.
 
Top