Evolution made in the USA

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.746

Cerberus

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.133
Haben die Jungs schlechtes Gras geraucht oder was. :confused_alt:
Jetzt drehen die voll am Rad.
Das dauert nicht mehr lange, dann ist die Erde wieder eine Scheibe und Hexen werden verbrannt.
Andererseits, wie Evolution funktioniert werden sie spätestens dann wissen, wenn ihre von Gott gegebene Nation von der Bühne der Evolution verschwunden ist. Die Zeit wirds richten.
Cerberus
Ich habe das Gestern gesehen, ich kenne das Morgen.
 

Morgoth

Captain
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
3.889
Zitat von Süddeutsche:
Doch, so die zentrale These der ID-Denker, dahinter stecke niemals ein Zufall, sondern ein großer Plan, eine Art Blaupause des Lebens. Zu komplex seien die biologischen Organismen, allen voran der Mensch, als dass der Zufall sie hätte erschaffen können.
Da fällt mir eine Passage aus Oolon Colluphids Werk "Lieber Gott, das wars dann wohl" ein:

Zitat von Oolon Colluphid:
Gott: "Ich weigere mich, zu beweisen, dass ich existiere, denn ein Beweis ist gegen den Glauben und ohne Glauben bin ich nichts.
Mensch: "Aber, die Evolution ist doch eine Offenbarung, sie beweist Deine Existenz. Also gibt es Dich, Deiner eigenen Argumentation zufolge, nicht."
Gott: "Um Gottes Willen, daran habe ich ja gar nicht gedacht!" (Und löst sich prompt in ein Logikwölkchen auf)
Mensch: "Das war ja einfach!" (und weils so schön war, bewies er auch noch, dass schwarz gleich weiß ist und kam wenig später auf einem Zebrastreifen ums Leben).
Wers nachlesen will: "Douglas Adams - Per Anhalter durch die Galaxis".

Gruß
Morgoth
 

Parwez

Redakteur
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.471
"God's own country" mal wieder.
amerika wird mir ohnehin immer suspekter:

ein land...

in dem ein hirnloser (um es mal verschärft auszudrücken) christlich-fundamentaler ex-alkoholiker ohne bildung und verstand wie bush präsident werden kann (mal ganz abgesehn von der eigentlichen wahlniederlage 2000)

in dem die politiker wortwörtlich von der wirtschaft gekauft werden

in dem ein präsident wegen einer affäre fast aus dem amt gejagt wird, während sein nachfolger trotz fehlender stimmenmehrheit präsident wird

in dem prüderie "schick" ist und in dem gleichzeitig die größte porno-industrie der welt haust

das kriegsgefangene unter missachtung jeglichen internationalen rechts behandelt

das rohstoffe verschwendet wie kein anderes land

dem die umwelt absolut egal ist (zumindest der regierung)- kyoto lässt grüßen

in dem man wegen zu heißen kaffees vor gericht millionen bekommt (um mal ein geschworenen-urteil zu nennen)

in dem automatische waffen für jeden nicht vorbestraften bürger käuflich zu erwerben sind, obwohl täglich menschen dadurch sterben

in dem aus einer nackten brust ein nationaler skandal wird, während gewalt im fernsehen ganz normal ist

in dem in vielen bundesstaaten verschiedene sexual-praktiken und unehelicher geschlechtsverkehr gesetzlich verboten sind

in dem sekten unter der flagge der religionsfreiheit ungestraft ihr unwesen treiben können

in dem die bürger beinahe auf niveau von "1984" vom staat bespitzelt werden

das ohne rücksicht auf selbstgeschaffene internationale organe kriege beginnt

das sich internationalen gerichtsbarkeiten nicht beugen will und doch immer seine interessen mit ihrer hilfe durchzusetzen versucht

das weltweit diktatoren und terroristen finanziert, solange diese den eigenen interessen zuspielen

das minderjährige ungeachtet des alters zum tode verurteilt

und so weiter und so fort

man könnte ewig so fortfahren. ausgerechnet die ach so "weltoffenen und demokratischen" usa werden immer wieder von religiös-fundamentalistischen strömungen gesteuert.
mal ganz abgesehn vom einfluss der wirtschaft auf die politik. wer mehr "wahlkampfgelder" (eigentlich müsste man von bestechungsgeldern sprechen) zur verfügung stellt, bekommt seinen willen.
ohne bush senior und dessen freunde aus der wirtschaft hätte klein georgey-boy nie eine reelle chance gehabt präsident zu werden. nun hockt er leider auf dem mächtigsten stuhl der welt und setzt die interessen von daddys geschäftspartnern durch.

sollen sie doch die evolutionstheorie in der schule abschaffen, der großteil ihrer bildungselite kommt doch ohnehin schon aus dem ausland, weil die eigene bevölkerung angesichts der zustände im bildungswesen immer mehr verblödet.
als nächstes mutiert die erde wieder zur scheibe und bush lässt kerry als kommunisten ins gefängnis schmeißen :rolleyes:

es ist einfach nur erschreckend, was im "demokratischsten aller demokratischen länder" alltag ist.
früher oder später werden es auch die amerikaner noch lernen; spätestens dann, wenn auch die ausländischen fachkräfte ausbleiben, weil sie auf ein religiös verblendetes land einfach KEINEN BOCK MEHR HABEN.
 
Zuletzt bearbeitet:

RonnySteele

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
1.879
Ist doch nix neues.... Umso diktatorischer ein Staat geführt wird, umso dümmer
muß man die Bevölkerung halten, damit das gut geht... Das war im Mittelalter so,
das haben die Taliban schon so vorgemacht, und bei den Amis wird das auch schon
seit Jahren schleichend eingeführt. Umso dümmer das Volk ist, umso einfacher ist es
zu lenken. Wissen ist nur der Elite vorbehalten.
Und wenn ich mir den Bildungsstand der heutigen Jugend HIER ansehe, bin
ich auch net überrascht, daß die Politiker bei uns mit jedem bürgerfeindlichen
Scheiß durchkommen, die haben den gleichen uralten Trick nämlich auch
längst durchschaut. Runter mit dem Bildungsstandard, hoch mit den Steuern. :D

-Ronny
 

Arne

Commodore
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
4.959
amerika entwickelt sich unter bush irgendwie zurück. wie kann man denn die evolution abstreiten? es ist ja egal, ob jemand an gott glaubt oder nicht. aber eine mehr oder weniger bewiesene halbe weltanschauung (das ist die evolution doch) einfach aus den schulen zu verbannen ist doch echt n bissel wahnsinnig.
das hat mit "back to the roots" auch nix mehr zu tun - wie cerberus schon erwähnte, bald sind die wieder bei der hexenverbrennung.

hoffentlich kommt der präsident (wer auch immer das in zukunft sein wird) nicht auf die idee, dem armen russischen volk helfen und den kommunismus als unchristlich ausrotten zu wollen...

WWIII, wir kommen :D

na, so schlimm wirds nicht kommen, aber die usa und die entscheidungen ihrer regierung geben im moment schon ziemlich zu denken.
 

Parwez

Redakteur
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.471
strömungen wie diese gibt es in den usa nicht erst seit bush
das problem liegt darin, dass bush diese strömungen "seiner wählerschaft" unterstützt und ihnen türen öffnet
in einzelnen bundesstaaten wurde die evolutionslehre schon vor jahren vom lehrplan gestrichen
 

Jirko

Insider auf Entzug
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.467
Da machen es sich Leute aber einfach - wie kann man ein Buch als des Weisheits letzter Schluss bezeichnen, wenn man doch seine Schlüsse durch Interpretation zieht? Das sind ja tolle Argumente - jeder biegt die Bibel nach eigenem Gutdünken, und wenn es der Masse gefällt, nennen wir es Lehrplan. Es ist schockierend, welch abstrakte Bahnen das amerikanische Lehrsystem einschlägt - Respekt Herr Bush, die Trennung von Staat und Kirche wurde gekonnt zerschnitten...
 

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.292
Ich habe fast den Eindruck, die Amis haben die Spitze ihrer evolutionären Entwicklung vor ein paar Jahren erreicht und fangen langsam an, sich wieder zurück zu entwickeln. In ein paar weiteren Jahren sind sie dann wieder beim Affen angelangt. Klar, dass sie versuchen, durch Abschaffung der Evolution diese Entwicklung zu verhindern! (Erinnert euch an das bekannte "Bush or Chimp"-Pic! :D).
 

kingtimo

Ensign
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
156
Zitat von Wintermute:
http://www.sueddeutsche.de/kultur/artikel/713/27686/

Weiß nicht ob ihr es schon mitbekommen habt.
Die Amis wollen die Evolution "abschaffen" :rolleyes:

häh, wie ?
das glaube ich nicht !
eher spielen sie doch seit mitte des 17. jahrhundert selbst die evolution !
denkt mal an globalisierung, den falken, den illuminaten, etc

Ich denke eher, das dies ne täuschung sein soll, denn wenns wirklich so wäre, warum will usa dann die welt verändern (demokratisieren wäre das richtige wort, eigentlich, aber es passt irgendwie doch nicht, da die regierung/en nichts mit demokratie gemein haben), eher mit machtausbau

Ich glaube, ihr werdet mich vielleicht mit diesem satz fürn spinner halten (noch), aber wartets ab, und überprüft die geschichte der vergangenheit und der geschichte die noch geschrieben wird.

Ich wette mit euch, das es am ende der illuminatenpläne nur noch zwei länder auf dieser erde geben wird, zum einen die imperialisten (usa und co) zum anderen die förderalisten (der rest, europa und konsorten ausser england, welches ganz bestimmt zu den imperialisten zählen wird)
 

Parwez

Redakteur
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.471
oh, aber sicher doch, die süddeutsche schreibt irgend einen mist den die behörden eigentlich garnicht vorhaben :rolleyes:
sind ja auch so wenige in den usa die das wollen und eine täuschung wäre ja so sinnvoll

und was bitte hat die evolutionslehre mit dem machtausbau der usa zu tun? GARNICHTS

das es am ende der illuminatenpläne nur noch zwei länder auf dieser erde geben wird
...und ich werd könig von england
vor allem waren die usa schon immer darauf aus fremde länder zu annektieren:rolleyes:
ziel war immer ein freier marktzugang und das wird sich auch in zukunft nicht ändern
kannst gerne mal dollar-imperialismus nachschlagen, vielleicht rückt dir das den kopf zurecht

aber hast schon recht, ich halt dir jetzt mal zugute, dass du entweder total bekifft oder besoffen warst, denn anders kann ich mir den unsinn den du hier verzapfst nicht erklären

letztendlich benutzt du ja auch einen computer mit inet-zugang, obwohl die bösen illuminaten alles kontrollieren :volllol:
 

[focusbiker]

Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.545
Bin ich richtig informiert? Laut meinen Daten gibt es die USA erst seit dem 18. Jahrhundert. :D

Also ganz so schwarz sehen, würde ich die Sache ja nun mal nicht. Ich denke mal eher, dass einige Schüsse der USA nach hinten losgehen werden. Wenn die in den USA weiterhin auf eine Überschuldung ihres Haushaltes bauen, weiterhin überall auf der Welt den Polizisten spielen wollen, sich weiterhin durch "Fast-Alleingänge" wie im Irak auszeichnen und nicht endlich mal lernen, dass man auch Energie sparen kann, wird das Kartenhaus irgendwann zusammenbrechen. Bis dahin wird es wohl noch eine Weile dauern.

Ganz davon abgesehen, es heißt doch immer, die USA wären das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, nun, ich war noch nie da, kann es also eigentlich nicht beurteilen, aber was man so hört scheinen ja dort einige Dinge, nicht nur die Sache mit der Evolution, arg beschnitten zu sein.
Als Beispiel wäre ja nur zu nennen, wie mit Leuten umgegangen wurde - meist Personen die in der Öffentlichkeit standen - die sich gegen den Irak-Krieg ausgesprochen haben, dies war jawohl schon eine Hetzjagd. Oder ist eine freie Meinungsäußerung nicht in den "unbegrenzten Möglichkeiten" mit eingeschlossen?
Ganz von der offensichtlich einseitigen Kriegsberichtserstattung aus dem Irak abgesehen.

Vieles ist halt mehr schein als sein....

Man sollte es aber trotzdem sehr kritisch betrachten, wie stark sich in der letzten Zeit eine "Verchristlichung" in den USA breit gemacht hat, vor allen Dingen bei den Konservativen und der jetzigen Regierung.

"God bless America" :D
 

kingtimo

Ensign
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
156
natürlich bin ich gern bekifft :cool_alt:

aber so, wie es in den texten steht, so denke ich auch !

es ist nicht falsch, das werdet ihr noch sehen (zumindest die anfänge und ihre auswirkungen davon)

bis jetzt haben sich meine thesen immer bewahrheitet.
war schon sehr oft ein merkwürdiges gefühl, wenn ich dann ein paar monate später das lese, was ich schon befürchtet hatte.

Ne, ich spiele das normale marionettenspiel der bürger und polits nicht mit.

ich mache mir zu allem, was ich lese meine eigenen gedanken/gefühle, und die haben mich bis dato noch nie im stich gelassen.

ich finds ja ooch net schö, wenn es so ist wie es ist, aber warum soll ich denn nicht schreiben, was ich fühle und denke ?

ich meine die zeit arbeitet ja für mich, denn die texte von mir sind ja bei euch gespeichert, also denkt mal an meine texte, wenn es so weit ist !

stimmt, bei ein paar dingen bin ich vielleicht zu voreilig, mancherlei dinge hab ich schneller passieren gesehen, als sie entstehen können, aber sie passierten/passieren

also, ma wieder legga dat weeeed /so zum theme bekifft sein, hehe) :p

PS schon mal gehört, das es zwar amerika als kontinent erst seit dem 18. gibt, aber england, die freimaurer, die illus es schon was länger gibt, und wer waren denn nochmal diese amis, etwa engländer ?
 
Zuletzt bearbeitet:

olly3052

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
14.102
Sag einmal, so langsam genügt es.

Nicht nur, hier einen zweiten Nostradums in unseren Reihen zu wissen, nein er kifft auch.
Prima, das Du Dich hier outest.

PS schon mal gehört, das es zwar amerika als kontinent erst seit dem 18. gibt, aber england, die freimaurer, die illus es schon was länger gibt, und wer waren denn nochmal diese amis, etwa engländer ?
Die Amis sind also Engländer?

Kleiner Flashback?

Wenn Du hier wieder etwas in Richtung "Ich nehme illegale Drogen(nichts anderes ist u.a. weed) oder ähnliches schreibst, werde ich das nicht mehr durchgehen lassen.

Gruß

olly3052
 
Top