ext. Festplatte hat kein Dateisystem mehr

Jobi81

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
13
Hallo liebe Forumgemeinde,

ich habe mich hier angemeldet weil ich Hilfe benötige. Ein entsprechendes Googeln und die Suchfunktion hat mir nicht weitergeholfen.

Mein Problem:
Ich habe zwei externe Festplatten die vormals mit NTFS formatiert waren und mit wichtiges Daten gefüllt waren. Nun habe ich diese Festplatten verliehen, damit sich jemand meine darauf befindlichen Urlaubsvideos ansehen kann. Diese Person hat die ext. Festplatten an die USB-Schnittstelle eines DVD-Recorders angeschlossen. Der DVD-Recorder gab des Hinweis, dass die Festplatte erkennt werden und eine Nummer zugeordnet werden müssen. Dieses wurde mit "ok" bestätigt. Anschließend konnte die Festplatte nicht mehr an dem DVD-Recorder erkannt werden.
Nun kann auch der PC diese nicht mehr anzeigen. In der Datenträgerverwaltung werden diese zwar erkannt, jedoch im Arbeitsplatz werden diese nicht angezeigt. Offensichtlich fehlt den externen Festplatten nun das Dateisystem.
Dieses kann ich durch eine Formatierung wiederherstellen, jedoch muss ich dieses vermeiden. Die darauf befindlichen Daten müssen behalten werden.

Wie gehe ich hierzu am Besten vor?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Tobias
 
F

Freak-X

Gast
Man, wieso macht nie jemand Backups...

Versuche es mal mit PC Inspector File Recovery
 

Princo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
423

Atlan3000

Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
2.157
Festplattenrekorder dürften in der Regel FAT32 als Dateisystem benutzen oder eben was eigenes wie viele TVs mit Aufnahmefunktion die dies als eine Art Kopierschutz einsetzen. Das ist ein Datenrettungsproblem wie hier schon x-fach behandelt => Suchfunktion. Testdisk oder kommerzielle Tools wie GetDataBack könnten hier helfen.
 

Jobi81

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
13
Vielen Dank für die ersten Hinweise und Tipps.

Ich werde später die diversen Programme mal testen und werde anschließend berichten.

Einen Laufwerksbuchstaben kann ich in der Datenträgerverwaltung nicht auswählen.
 
M

miac

Gast
Erstmal nach den Buchstaben gucken, vielleicht ist der ja nur verloren gegangen. Kannst ja auch mal ein Bild der Datenträgerverwaltung posten.
 

alex_k

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.139
neuen Ivy Bridge Prozi von Intel mit so nem Verkorksten Chipsatz, der unter Umständen Daten auf einem Externen Datenträger löscht, btw das Dateisystem schrottet?

Und schonmal nach "Backup", "Backupstrategie", Backupsysteme" oder ähnliches gegoogelt?
 

Jobi81

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
13
Hallo!

So sieht bei mir die Datenträgerverwaltung aktuell aus.

Die externe Festplatte hat das Laufwerk N:

Aktuell läuft Testdisk. Ich melde mich sobald es fertig ist. Scheint wohl noch etwas zu dauern.
Ergänzung ()

Ist das normal, dass die "normale" Suche bei Testdisk für eine 1TB Festplatte ca. 4 Stunden benötigt?
Jedenfalls war diese Suche Ergebnislos. Aktuell läuft die Suche "Deeper Search" und dauert vermutlich noch länger...
Ergänzung ()

So sieht bei Testdisk das Ergebnis nach dem Quick-Search sowie dem Deeper-Search aus. Anscheinend wird nichts gefunden. Habt ihr weitere Tipps für mich was ich noch ausprobieren könnte?

Wie stehen die Chancen die Festplatte im Schnellmodus zu formatieren und anschließen ein Recovery-Programm drüber laufen zu lassen.
 

Anhänge

M

miac

Gast
wüßte nicht, was ein Quickformat bringen soll.

Lasse mal die Testversion von Ontrack EasyRecovery drüberlaufen. wenn noch was da ist, sollte das was finden.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.987
Wenn ich mir den Screnshot der Datenträgerverwaltung so ansehen, dann kann nur nur dazu rate die Datensicherung ernst zu nehmen und dafür ggf. ein paar externe HDD anzuschaffen, denn bei den ganze dynamischen Partitionen wird eine Datenrettung alles anderes als einfach werden. Das ist ja alles ganz toll was Windows da zu teil bietet, aber die Risiken und Nebenwirkungen sollte man schon kennen.
 
Top