Festplatte bekommt keinen Strom mehr?

cppnap

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
462
Von meiner Freundin die externe Festplatte wird seit heute nicht mehr erkannt.

Ich hab jetzt die Festplatte aus dem Gehäuse ausgebaut und direkt ans Mobo angeschlossen, leider ohne Erfolg.

An 2 verschiedenen PCs fuhr der PC normal hoch, die Festplatte wurde aber nicht erkannt.
Die Festplatte scheint auch irgendwie garkeinen Strom zu bekommen.

Meine Vermutung wäre jetzt, dass der Controller der Festplatte evtl. nen Schaden bekommen hat.
Wir durchsuchen gerade die letzte Datensicherung + verschiedene Ordner um festzustellen ob etwas wesentlich wichtiges fehlt, da Sie so ziemlich alle Daten von der Arbeit darauf hat.

Meine Frage wäre jetzt, ob ich im schlimmsten Fall die Festplatte zu einer Firma geben sollte (was natürlich extrem teuer ist) oder ob ich irgendwelche Eigeninitiativen noch ergreifen kann.

Es handelt sich hierbei um eine Samsung HD15UI/Y 1500GB, 32MB.

Ich überlege eben noch, ob es sinnvoll wäre die Festplatte nochmal zu kaufen und einfach den Controller zu wechseln.
 

Sir @ndy

Captain
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
3.234

cppnap

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
462
ja soweit bin ich mittlerweile auch, allerdings hab ich bei der bisherigen Recherche noch keinen Anbieter gefunden, der dieselbe Festplatte verkauft.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.002
Dieser Austausch der Platine funktioniert heute nicht mehr so wie früher, da auf den Boards auch die Kalibierdaten gespeichert sind. Die können passen, dann gehts oder eben auch nicht, dann hat das nichts gebracht. Deshalb lohnt das nur, wenn man unbedingt selbst versuchen will die Daten noch zu retten, weil man kein Backup hat, was sträflicher Leichtsinn ist.

Prüf man ob die Schutzdioden durchgebrannt sind. Das kommt gerade bei externen HDDs gerne mal vor, wenn die HDD mit zuviel Spannung beaufschlagt waren, also etwa das Notebooknetzteil mit seinen 19V statt dem Netzteil der HDD mit 12V angeschlossen wurde. Anleitungen gibt es im Forum genug, gib einfach mal oben bei "Suchen im Forum" Schutzdioden ein.

Sieht dann im besten Fall so aus:



Sonst muss man eben mal messen, ob die Platine hinter den Dioden noch 12V hat, 5V sind dann ehr selten betroffen, weil die Gehäuse diese aus den 12V selbst erzeugen. Man kann die Diode dann einfach ablöten (die 000 Ohm Widerstände prüfen und ggf. überbrücken da die wie Sicherungen funktionieren und zuweilen auch durchbrennen), sollte die Platte aber danach nicht mehr in einem externen Gehäuse betreiben, weil die beim nächsten mal dann endgültig kaputt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top