Festplatte wird nach Komponentenwechsel nicht mehr erkannt

Rindeastwood

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
14
Moin Leute,

Ich habe mir einen neuen Prozessor und einen neue Grafikkarte zugelegt und beim Einbau gemerkt, dass ich eine neue Biosversion brauchte. Also habe ich meinen alten Prozessor wieder eingesetzt und Windows ganz normal und ohne probleme gestartet über eine HDD-Festplatte und die benötigte Bios-Version installiert. Als ich den neuen Prozessor wieder eingebaut habe, hat auch alles wie gewünscht funktioniert und der PC konnte booten und es kam Bild. Nur landete ich direkt im Bios und die Festplatte wird nicht mehr erkannt. Ich kann mir nicht vorstellen das diese aufeinmal kaputt ist bzw das Kabel, da diese Minuten vorher verbaut waren und Windows ganz normal mit dem alten Prozessor im gange war. Außerdem bin ich mir ziemlich sicher das alles richtig angeschlossen ist. Hängt das mit dem neuen Prozessor zusammen? Muss ich irgendwas im Bios umstellen? Meine neue M2 SSD wird übrigens auch nicht erkannt, aber da habe ich bereits gelesen das man noch einige Einstellungen im Bios umstellen kann. Für Hilfe wäre ich euch sehr dankbar.

Gruß
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
24.145
Hi,

wenn du ein BIOS Update machst werden gemachte Einstellungen natürlich zurückgesetzt. Was verstehst du unter "wird nicht mehr erkannt"? Werden sie noch angezeigt? Oder was genau ist das Problem? Welche Hardware wird verwendet?

VG,
Mad
 

NEO83

Ensign
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
141
Du hast dir einen Ryzen der 3000er serie gekauft und auf einem Mainboard laufen das nur AGESA 1.0.0.2 besitzt, ich hab das gleiche Problem, abhilfe schafft solange es kein BIOS mit AGESA 1.0.0.3 gibt nur zu gucken welche der SATA Anschlüsse auf deinem Board vom Chipsatz kommen, dann kann er von der SATA Platte booten erkannt wird die M2 auch erst mit dem AGESA Update keine Ahnung warum das so ist.
Gigabyte ist das Problem bekannt und die Arbeiten dran ich würde daher vermuten das du ein X370 Board oder so von Gigabyte hast :)
 

Rindeastwood

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
14
Als HDD verwende ich die "WD Blue WD10EZEX 64MB 3.5"" und SSD " 1TB Intel 660P Retail M.2 2280 PCIe3.0x4 3D NAND QLC" auf einem Gigabyte AB350 Gaming motherboard. Und die Festplatten werden garnicht mehr erkannt, sprich im Boot order menü wird kein Medium angezeigt über das gestartet werden kann. Obwohl auf der HDD Windows installiert ist. Die SSD ist noch komplett leer und das erste mal im PC verbaut
Ergänzung ()

Ok was genau meinst du mit gucken den SATA Anschlüssen? vorher konnte er zumindestens HDD ja erkennen mit dem alten Prozessor. Auf die SSD könnte ich verzichten bis ein Update kommt.
 

NEO83

Ensign
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
141
Ja wie gesagt die wird auch nicht erkannt werden solange es kein BIOS Update gibt das die AGESA auf 1.0.0.3 ändert, nur damit wird Ryzen 3000 voll unterstützt. Daher habe ich gesagt, einmal nachschauen welche der SATA Anschlüsse vom Mainboard chipsatz kommen und nicht von der CPU die funktionieren nämlich. Meist sind es 4 Stück und wenn du mir das genaue Gigabyte Board nennst kann ich dir evtl sogar sagen welchen Anschluss du nehmen musst
 

BlackNinja2019

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
1.176
Was willst du jetzt eigentlich machen?
Du möchtest Windows 10 neu auf neuer Festplatte installieren? M2 SSD Intel?
 

ImpactBlue

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
360
Weils in nem anderen Thread eben auch aufkam:

799082


Prüfe mal, ob die HDD nicht zufällig an ASATA3 0 oder 1 hängt .. nicht, dass die Anschlüsse sich bei dir einfach gegenseitig blockieren und es durch einfaches Umstecken an SATA 0-3 getan wäre..

Die ASATAs sind die beim RAM/24-Pin Anschluss.

SATA3 0-3 liegen unten am Board, bei Ein/Ausschalter und co.
 
Zuletzt bearbeitet: (Beschreibung genauer gestaltet)

Rindeastwood

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
14
Der Link zu meinem Mainboard https://www.gigabyte.com/Motherboard/GA-AB350-Gaming-rev-1x#kf . Primär würde ich gerne erstmal einfach mein System starten können mit meinem alten windows. Also das die festplatte einfach erstmal erkannt wird. Das Windows neu installieren würde sich dann von alleine regeln.
Ergänzung ()

Meine Festplatte war dort beim erfolgreichen starten mit dem ersten Prozessor auch angeschlossen ( also unterm Ram/24Pin) und sie ist dort immernoch angeschlossen. Ich habe auch beide Anschlüsse probiert.
 

BlackNinja2019

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
1.176
Ist der Windows Bootmanager im Uefi auswählbar unter Boot?
Wenn du die HDD Festplatte von SATA absteckst, wird dann die M.2 erkannt?
Ist die Intel M2 eine SATA oder NVMe?
 

ImpactBlue

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
360
... Okay. dann probiere doch einfach einen der 4 anderen SATAs. Unten am Board Dann wissen wir sicher, ob es daran liegt oder nicht.

Wie geschrieben, dein Handbuch sagt, dass die 2 oberen beim verwenden einer m.2 PCIe (wie deiner Intel) NICHT funktionieren.

Ich sehe ein, hier hab ich es missverständlich geschrieben mit Umstecken und es etwas editiert. Tunnelblick meinerseits.
 

Rindeastwood

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
14
Ok alles klar, danke schonmal für die Infos. Das mit dem Bootmanager weiß ich so nicht, ich bin auch gerade nicht zu hause. Und die SSD habe ich gestern auch nochmal ausgebaut und die HDD unter dem 24Pin Stecker angeschlossen. Aber ich probiere die anderen Anschlüsse auch nochmal. Die habe ich komplett übersehen.
Ergänzung ()

ach und die SSD ohne HDD habe ich noch nicht probiert. Das will ich nacher ab noch mit ein paar Bios einstellungen probieren die ich im internet gefunden habe. Da im Thread stand auch das es sein kann das die SSD alleine nicht erkannt wird man aber wenn man Windows per Stick bootet diese dann als Installationsziel angezeigt wird und nach der automatischen formatierung dann im Boot order menü angezeigt wird. mal gucken ob das so klappt
 

BlackNinja2019

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
1.176
Wenn du das System von der HDD behalten willst, kannst du auch das Betriebssystem von der HDD auf die M2 SSD Klonen.
Aber eine Neuinstallation macht mehr Sinn!
 

Rindeastwood

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
14
Ja, es wird auch auf eine Neuinstallation hinauslaufen. Spätestens wenn die SSD vernünftig erkannt wird. Aber falls das mit dem komischen AGESA update bei mir der Fall sein sollte werde ich erstmal das bereits vorhandene System auf der HDD benutzen. Falls diese jetzt nicht irgendwie kaputt ist
 

BlackNinja2019

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
1.176

Rindeastwood

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
14
Soll ich das einfach durch Umstecken probieren oder muss ich da auch irgendwie was umstellen? das habe ich nicht so ganz verstanden. Bin in Sachen PC alles andere als ein Experte, sorry :D
Ergänzung ()

Ich glaube ich habe es doch verstanden aber da ich gestern ja auch schon die HDD ohne SSD drinne hatte wäre es ja rein theoretisch egal in welchem sata slot, aber das ging ja auch nicht. trotzdem werde ic hdie anderen nochmal probieren und vielleicht auch mal ein neues kabel besorgen. Wer weiß ein Kabelbruch kann ja auch ziemlich schnell entstehen, vor allem muss ich das Sata kabel leicht über kopf knicken damit es vernünftig zur festplatte führt und das kabel ist auch schon ein paar jährchen alt
 
Zuletzt bearbeitet:

BlackNinja2019

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
1.176
Erstmal umstecken. Uefi erkennt eigentlich die Platten von allein.
Ich würde erstmal die M2 alleine ohne die HDD anzustecken testen ob sie erkannt wird.
Dann kannst du immer noch die HDD an die richtigen SATA Anschlüsse anschließen und schauen ob beide im Uefi erkannt werden.
Ergänzung ()

Die M2 SSD muss allein auf jeden Fall erkannt werden!
Wenn nicht kannst du einen bootbaren USB Stick mit MCT erstellen und dann davon starten in die Computerreparaturoptionen und in der CMD Konsole "Diskpart" ausführen und schauen unter dem Befehl "List Disk" welche Datenträger erkannt werden.
Es kann damit zusammenhängen, dass die neue M2 noch nicht initialisiert und unformatiert ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

NEO83

Ensign
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
141
Nein, das glaube ich nicht.
Das sind nur Einstellungen im Uefi.
Das was @ImpactBlue geschrieben hat in Post #7
Sind es nicht, das ist ein AGESA Problem in Verbindung mit RYZEN 3000, ich hab das selbe Problem mit einem ähnlichen Board von Gigabyte und er kann umstellen was er will solange es kein BIOS Update auf AGESA 1.0.03 gibt wird die M2 SSD nicht erkannt ... aber gut vllt scheint es jemand der keinen 3000er Ryzen mit Board hat besser als jemand der das gleiche Problem hat mit einem 3000 Ryzen und einem Gigabyte Board und auch den Support von Gigabyte angeschrieben hat und auch ne Antwort bekam die ich hier auch geteilt habe ...
 

Rindeastwood

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
14
Ich werde nacher nochmal eine menge ausprobieren mit HDD und SSD und gebe dann noch einen Statusbericht ab. Vielleicht hilft es ja noch anderen, wenn ich das problem lösen sollte
 

NEO83

Ensign
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
141
Ich versteh es nicht, ich hab dir gesagt was das Problem ist und das du den Fehler nicht beheben kannst xD aber solltest du es wirklich schaffen, Hut ab ... dann hast es geschafft ohne BIOS Update AGESA 1.0.0.3 zu implementieren :D
 
Top