Festplatte wird unter Win Pro immer auf udma 4 – 66MB/s

=MACVOT=

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
348
Ich besitze ein Samsung SP1604N 160GB 7200U/s IDE 2MB Cache (mein restliches System steht in der Signatur). Doch seit schon langer zeit als ich Windows Professional installiert habe läuft meine HDD im Gerätemanager unter Ultra DMA 4 – 66Ultra sprich eine Datentransferrate von schlappe 64.1 MB/s. Normal müsste mein Festplatte mit 133MB/s arbeiten im Ultra DMA 6 – 133Ultra Modus arbeiten! Immer wenn ich versuche wenigsten Ultra DMA 5 – 100MB/s einzuschalten, starte ich neu aber dann meistens bleibt der Modus Ultra DMA 4 beibehalten und wechselt nicht zu dem DMA 5. Nach dem 2. Versuch und dem 2. Neustart klappt es – ich schau im Gerätemanager und Ultra DMA 5 ist aktiviert doch sobald ich dann 2-3 mal den PC eingeschaltet habe schaue ich im Gerätemanager nach und es ist wieder Ultra DMA 4 aktiviert  ! Ultra DMA 6 habe ich auch schon x-mal probiert doch immer das gleiche!

- Kann es an der Biosversion liegen – könnte eine neue Biosversion das Problem beseitigen?
- Kann es an dem Kabel leigen?
- Liegt es an Win Professional – denn bei Win Home kam nie dieser Fehler ?

Wenn langsam das Problem nicht gelöst wird kauf ich mir 2 SATA HDD´s und lasse sie im RAID 0 laufen, dann habe ich genug speed ;)

Könnt ihr mir helfen?
 

der2of6

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
542
Also ich würde jetzt einfach mal auf das Kabel Tippen.
Wenn Übertragunsfehler auftreten, dann schaltet er in der regel solange einen schritt zurück, bis er eine Geschwindigkeit gefunden hat, die fehlerfrei passt.
Auf was ist die Platte den Im Bios eingestellt?

Was du auch noch machen könntest, ist die Chipsatztreiber mal upzudaten, das kann auch helfen.

Dann zu deinen "nur" 60 MB/s
Das ist wenn ich das richtig sehe Lesen aus dem Platten Cache, die Dauertransfehrrate liegt weit darunter.
Meine Maxtor schafft max 58 Mb/s und duchschnittlich 45 MB/s
Nur beim Lesen aus dem Cache sind es 100 MB/s und das kommt nun auch nicht so häufig vor.
 

=MACVOT=

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
348
Ich habe das ASUS A8N SLI nonDeluxe. Im Bios wird die HDD als udma 6 sprich 133MB/s freigegeben... ich werde jetzt mal die Kabel wechseln und schauen ob es an dem liegt, wenn nicht dann werde ich mal den Chipsatz-Treiber aktualisieren. Hast du mir vllt. den download-Link dazu?
 

WulleReloaded

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
713
Genau die selbe Scheisse habe ich auch!
Man siehe mein Thread.. Meine Pladde rennt nur mit 57MB/s.......... :freak:
Auch ne Samsung!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Multiple Satzendzeichen)

steveh

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
338
Ist die Platte ALLEIN an diesem Port? Oder durch einen alten slave ausgebremst?

Heruntergedrückt, z.B auf UDMA4 66MHz wird eine Platte unter anderem auch dann, wenn eine zweite ältere UDMA4 Platte, oder vielleicht ein CD/DVD Brenner, am gleichen Kabel hängt.

Der Master wird ausgebremst durch den Slave mit älterer UDMA4 performance...
 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.895
@=MACVOT= @WulleReloaded
Anscheinend kappiert ihr beide da was nicht. Die 100, 133 oder 150 MB/s sind lediglich die maximalen Übertragungsraten der jeweiligen Schnittstelle (max. Bandbreite) mit der die Laufwerke Daten über den Kanal übertragen könnten, wenn sie denn mechanisch dazu in der Lage wären. Was sie aber nicht sind! ATA Festplatten mit 7200 upm können momentan aus technischen Gründen nicht mehr als maximal ca. 65 MB/s übertragen. Die 64 und auch die 58 MB/s sind keine schlechten Werte für diese Festplatte.

Mit den aktuellen Laufwerken werdet ihr niemals im Einzelbetrieb eine Transferrate von 100, 133 oder 150 MB/s erreichen. Nur aus dem Cache der Platten ist das möglich, nicht aber vom Datenträger. Was ihr da also habt, ist gar kein Problem, sondern die normale Transferleistung eurer Festplatte. Und die wird offensichtlich durch UDMA-4 noch nicht mal ausgebremst. Was wollt ihr also?

/Edit
@=MACVOT=
Nach dem du das Kabel gewechselt hast, deinstalliere im Geräte-Manager den IDE/ATA-Treiber und starte das System neu. Andernfalls wirst du keine Änderung sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

der2of6

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
542

Humptidumpti

Moderator
Moderator
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
25.726
Burst Speed hat nix über die Leistungsfähigkeit der Platte auszusagen! Was Zählt sind die Zugriffszeiten und der durchschnittliche Datendurchsatz!
PS: Wenn nur ihr alle nur ein 40 Pol. Kabel benutzt, dann solltet ihr mal auf 80 Pol. umsteigen!
 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.895
Schau dir deinen Screenshot, den du gepostet hast, doch mal genau an. Dort wo die Zugriffszeit steht, findest du auch den "Average Read". Und das ist die durchschnittliche Transferrate dieser Platte.
 

=MACVOT=

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
348
Das Kabel habe ich mal gewechselt. Momentan läuft die HDD im Gerätemanager im Ultra DMA 5 Modus - 6er Modus geht nicht, sobald ich reboote schaltet das System auf Ultra DMA 5 ....

Ich werde mal einen neuen Chipsatztreiber installiern.
 

=MACVOT=

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
348
muss man erst den alten Chipsatz treiber deinstallieren, bevor man den neuen drauf macht, wenn ja wo kann ich den deinstallieren?
 

Humptidumpti

Moderator
Moderator
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
25.726
Hast du mein Post gelesen? Auch wenn du deinen neuen Chipsatztreiber installierst wirst du nicht auf UDMA6 stellen können! Aber wenn du unbedingt möchtest! Ich hab immer drüberinstalliert! Alles gutgegangen! Aber wenn du sichergehen willst, dann schmeiss die alten halt erst runter, bevor du neue draufmachst!
 
Top