[Frage] Ist die CPU der Flaschenhals?

Goey

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.184
Guten Morgen zusammen.

Vorab eine kleine Liste meines Systems:

Processor Name: AMD FX-4100
Motherboard Model: ASUS M5A78L-M LE
RAM: 2x 4GB Nanya DDR3 1333MHz
Grafik: MSi 560 GTX TI Twin Frozr II
HDD: WD Caviar Green 64MB Cache

(Weitere Details in meiner Signatur unter Sys Profil.)

Ich habe nicht die Präferenz den absoluten Hammer PC zu haben.
Ich zocke Guild Wars 2 und das auch bei ordentlichen FPS in guten Setting.
Ansonsten surfe ich nur am PC oder schaue Filme.
Mein Haupt Augenmerk liegt auf Preis- /Leistung. Ich möchte einen ziemlich guten Rechner haben und das für das best möglich Budget.
Desweiteren möchte ich keinen Intel CPU!

Nun zur Frage, welche Investition sinnvoll wäre und ob überhaupt nötig.
Mit der Grafikkarte bin ich voll zufrieden. Diese soll entsprechend nicht getauscht werden.
Wäre es sinnvoll auf einen AMD FX-6300 umzusteigen? Oder ist der Geschwindigkeitszuwachs nur marginal?
Wie sieht es mit Board und / oder RAM aus? Würde es einen spürbaren Leistungszuwachs geben, wenn ich auf 1600 RAM umsteige? Mein Board kann bis 1800 ab.
Zuletzt, ist eine SSD Festplatte für meinen beschriebenen Anwendungsbereich sinnvoll?

Freue mich auf eure Antworten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Marc53844

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.450
AW: [Frage] Ist der CPU der Flaschenhals?

Eine ssd hat enorme vorteile von denen alle anwendungen profitieren. Sei es das starten von windows oder programmen, das bearbeiten von bildern oder ladezeiten in spielen. Wuerde bei den preisen nicht mehr ohne wollen.
 

Tux

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
1.467
AW: [Frage] Ist der CPU der Flaschenhals?

Die 2 Extra Kerne vom 6300 bringen dir nichts. Kauf den 4100er und takte Ihn hoch, da haste mehr von .

"schnellerer" Speicher ist nur messbar schneller.

Zur SSD kann ich nur sagen: Kaufen! Ich habe in meinem Desktop und im Notebook eine kleine Start SSD für Windows.
Der gefühlte Geschwindigkeitszuwachs ist einfach nur als enorm zu bezeichnen
 

greeny1000

Ensign
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
156
AW: [Frage] Ist der CPU der Flaschenhals?

Morgen,

Ich persönlich würde das System so lassen, wenn du zufrieden bist,was aus dem ersten Teil deines Beitrages eigentlich heraussticht.

Den grössten Geschwindigkeitsschub bringt dir eine SSD,zu welcher ich dir auch rate!
Den Rest upzugraden wird dir einen Leistungsschub um die 10% bis 15% bringen, was angesichts des Preises und der Dauer bis zum nächten Aufrüsten nicht gerechtfertigt ist!

Grüße
 

MoJo77

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.397
AW: [Frage] Ist der CPU der Flaschenhals?

Hi!

PC so lassen wie er ist. Wenn's irgendwann mal eng mit der CPU-Leistung wird, aufrüsten. Bis dahin gibt's ja vermutlich auch schon wieder den Nachfolger vom FX-6300.

Eine SSD ist immer sinnvoll. Der PC macht einfach viel mehr Spaß wenn schon unter Windows alles nur flutscht. Also die lohnt sich echt.

Gruß
MoJo77
 

Goey

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.184
AW: [Frage] Ist der CPU der Flaschenhals?

Da sind ja die Meinungen relativ einhellig.
Ich kann jetzt nicht behaupten, das es mir nicht gefällt, nichts tauschen zu müssen.
Das mit der SSD habe ich mir fast gedacht und eine 120 GB wird es dann wohl nächsten Monat werden.
Hat jemand eine Kauftipp?
 

zakuma

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.234
AW: [Frage] Ist der CPU der Flaschenhals?

Samsung 830 oder Crucial M4
 

Goey

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.184
Ich denke eine 120 GB wird es für meine Zwecke tun.
Mein liebstes Buch, das ist mein Sparbuch. ;)

Eine kleine Frage habe ich aber noch, vll kann sie mir jemand beantworten.
Ich habe das Bios komplett eingestellt und denke es passt auch alles.
Bis auf die AMD Turbo Core Option.
Bisher stand sie auf Auto, disabled fällt natürlich flach.
Wenn ich die Option aber auf Enabled stelle, erscheint eine neue Option in welcher ich den Turbo Takt einstellen kann oder Automatisch laufen lassen kann.
Ich bin etwas verwirrt, denn durch die neue Option, welche ebenfalls auf Auto steht, negiert es sich ja von Auto auf Enabled zu stellen, oder?

Sollte ich die erste Turbo Core Option auf Auto oder auf Enabled stellen?
 

Scythe1988

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.554
ja bei gw2 ist die cpu der flaschenhals. Hatte vorher einen x6 1055t auf 3,5ghz und unterirdische MinFPS. mit dem wechsel auf i5 3570k ist das geschichte(bei sonst identischer Hardware und einstellung). Mit AMD wirst du (egal mit welcher cpu) keine guten MinFPS in worst case szenarien(wvw, löwenstein bzw generell wo viele Spieler sind) bekommen. Die SSD schafft abhilfe bei den Ladezeiten zwischen den einzelnen Abschnitten(ist definitiv spürbar). Da du keine Intel CPU willst kannst du dir halt nur Ladezeiten mit einer SSD verkürzen. Der Umstieg auf den 6300 bringt nichts
 

Holzhase

Lieutenant
Dabei seit
März 2012
Beiträge
699
B2T: Für dein System ist eine SSD wirklich die Beste Anschaffung.
klick
klick
klick
 

rille

Captain
Dabei seit
März 2009
Beiträge
3.423
Dabei seit
März 2004
Beiträge
13.603
ein bayer in berlin ... ;)

deine überschrift steht im widerspruch zur einleitung (nach deiner hardware-auflistung).^^
warum stellst du dir überhaupt die frage, wenn Du "bei ordentlichen FPS in guten Setting" erhälst?

drossle einfach die ingame-settings & schaue, ob die fps dadurch merklich steigen.
falls nicht, dann übertaktest Du deine CPU einfach ... bietet sich bei dem prozi auch an.
ansonsten ... lese dir einfach post#10 nochmals aufmerksam durch.
 

Cpt.Yesterday

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
373
Eine SSD bringt bei Games herzlich wenig. Zwar gehen hier und da die Ladezeiten nach unten aber mehr FPS gibt es nicht wirklich. Mehr Gaming-Performance bringt in erster Linie eine neue Grafikkarte. Du kannst auch wie hier davon vorgeschlagen wurde die CPU übertakten ... ein messbarer Vorteil aber leider nicht ganz so gut spürbar. Die FX-Serie von AMD ist im Bereich Gaming Intel in 90% der Fälle unterlegen.
 

Goey

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.184
ja bei gw2 ist die cpu der flaschenhals. Hatte vorher einen x6 1055t auf 3,5ghz und unterirdische MinFPS. mit dem wechsel auf i5 3570k ist das geschichte(bei sonst identischer Hardware und einstellung). Mit AMD wirst du (egal mit welcher cpu) keine guten MinFPS in worst case szenarien(wvw, löwenstein bzw generell wo viele Spieler sind) bekommen. Die SSD schafft abhilfe bei den Ladezeiten zwischen den einzelnen Abschnitten(ist definitiv spürbar). Da du keine Intel CPU willst kannst du dir halt nur Ladezeiten mit einer SSD verkürzen. Der Umstieg auf den 6300 bringt nichts
Ich kann jetzt nicht behaupten das ich in Löwenstein schlechte FPS habe.
Average liegen sie dort bei 60.
Abgesehen davon ist der X6 deutlich langsamer als der FX-4100.
Natürlich erreichst Du beim Wechsel von X6 auf i5 eine deutliche Steigerung.
Aber ich bezweifle das eine Steigerung auch vom Wechsel von FX-4100 zu i5 wahrnehmbar wäre.

@SuddenDeathStgt
Ergänzung ()

Es ging mir nicht speziell um eine Verbesserung in GW2, sondern um eine spürbare Verbesserung für mein gesamtes Nutzungsspektrum.

@Holzhase
Ergänzung ()

Danke. Die erste ist es geworden. :)

@Cpt.Yesterday
Ergänzung ()

Das ist mir, entschuldige bitte, egal.
Ich habe bereits gesagt das ich keinen Intel möchte. Punkt.
Meine Präferenz ist kein High-End Stuff, sondern ein gutes Preis / Leistungsverhältnis bei adäquaten FPS und dort liegt AMD weit vorne.
Ich bin nicht bereit mehr Geld zu bezahlen, nur wegen 10 FPS mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

kaik

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
59
ich habe einmal die Crucial M4 (Laptop #1) und einmal die Samsung ssd (Laptop #2) verbaut.

Ich merke keinen spürbaren unterschied.

Surfen (SSD beste Wahl, Geschwindigkeitszuwachs enorm)
Film schauen (SSD beste Wahl)
Zocken (ka ob CPU oder GPU aufrüsten sinnvoll ist)

eine SSD bringt dir sehr viel. Ich komm mit 128gb gut aus. Geschwindigkeitsunkritische Programme laufen auf meiner SATA Platte, OS - office - virenscanner etc. laufen auf der SSD.
 

phoenixblut

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
49
Am meisten merkt man die SSD, ich möchte nie wieder ohne sein. Auch für "kurzes nachsehen" wird der PC jetzt angemacht, da ich 30 Sek. nach Drücken des Startknopfes vollständig einsatzbereit bin.
Bei 60 Frames/Sek. in deinen Spielen würde ich gar nicht darüber nachdenken, die CPU zu verbessern. Flüssiger als flüssig wird es einfach nicht - und Geld kann man immer auch für anderes verbraten ;)

Ich sehe gerade du fährst BMW - Sprit ist teuer :-D

@Kaik: Ich habe gestern erst einen SSD Test gelesen, demnach ist tempomäßig die OCZ ganz vorne mit dabei in den Benchmarks. Fazit des Tests ist aber: Bei der Benutzung einer SSD bemerkt man einen riesigen Unterschied zu einer HDD, jedoch zwischen den SSD Modellen bemerkt man den Unterschied nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Goey

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.184
Flüssiger als flüssig wird es einfach nicht - und Geld kann man immer auch für anderes verbraten ;)
Sehe ich ganz genau so! Die Frage war eben ob es einen deutlichen Unterschied geben könnte, dann wäre eine Aufrüstung eventuell drin gewesen.

Ich sehe gerade du fährst BMW - Sprit ist teuer :-D
Deswegen hab ich keinen Intel :-( ^^
Ergänzung ()

Abschließend habe ich noch eine Frage zum übertakten.

Ich habe den CPU Speed jetzt im Bios auf 4200 MHz gesetzt.
Sollte ich Turbo Core aus machen?
Nach meinem Verständnis taktet der Turbo Core den Prozessor von seinen Nenntakt noch ein wenig hoch.
Was im Falle meiner CPU von 3,6 auf 3,8 wäre.
Damit würde ich doch dann aber die manuelle Übertaktung von 4,2 limitieren, richtig?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top