Frage von Karl-Heinz Wehner: Mainboard richtig auswählen

Heinz Wehner

Newbie
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
4
Hallo computerbase Community,

ich bin, Dr. Karl-Heinz Wehner, ich habe schon öfters gehört, dass wenn man mehrere PC-Komponenten einzeln kauft und einen PC aufbaut, funktioniert der PC nicht sauber. Wie kann ich zu einem Mainboard die Liste finden, welche Komponenten mit dem Mainboard kompatibel sind oder gibt es so einen Hersteller, der so eine Liste veröffentlicht?

Ich möchte einen eigenen PC zusammenbasteln, weiß aber nicht, wo man anschauen könnte, was alles kompatibel ist.

UPDATE.
Ich habe die Antwort gefunden. Vielen Dank

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Karl-Heinz Wehner
 
Zuletzt bearbeitet: (UPDATE)

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
23.963
Hi,

ch habe schon öfters gehört, dass wenn man mehrere PC-Komponenten einzeln kauft und einen PC aufbaut, funktioniert der PC nicht sauber.
Das ist falsch, schließlich machen das etliche Personen jeden Tag. Wenn man natürlich inkompatible Komponenten nutzt - klar, dann wird es nicht funktionieren.

Wie kann ich zu einem Mainboard die Liste finden, welche Komponenten mit dem Mainboard kompatibel sind oder gibt es so einen Hersteller, der so eine Liste veröffentlicht?
Direkt auf den Herstellerseiten gibt es in der Regel RAM und CPU Kompatibilitätslisten.

Im Zweifel lieber einen Konfigurator benutzen oder den Support des Händlers vorher ansprechen und auf Kompatibilität prüfen lassen. Oder hier auf dem Forum eine Zusammenstellung posten bzw. gleich eine der fertigen Zusammenstellungen nutzen.

VG,
Mad
 

Musicon

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
945
hier was schönes zusammen basteln : http://www.alternate.de/PC-Konfigurator

und die komponenten kann man iwo anders günstiger kaufen geizhals.at oder sowas.

Oder man investiert die paar euro und läst sich den pc gleich bei z.B. alternate zusammenbauen.

lg
 

Killerphil51

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
5.524
Die Kompatibilitätslisten findest du immer auf der Herstellerseite.
 

Dunkelschwinge

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.978
Also sehr OT, aber Dr. Titel, Name und Artikulation passen hier ja mal gar nicht zusammen...

Troll?

On Topic, da praktisch Alles standardisiert ist wie bei Lego sind generelle Inkompatibilitäten (außer relativ gesehen bei RAM und MB) praktisch ausgeschlossen und es kann fröhlich kombiniert werden.
Das ist ja gerade das schöne an PCs :)
 
Zuletzt bearbeitet:

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
21.879
Da dir deine Akademische Bildung im Wege steht, würde ich eher zu einem komplett-pc raten. mit dem hast du zwar kein highend gerät, dafür hast du zwei jahre ruhe..
 

Heinz Wehner

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
4
Also sehr OT, aber Dr. Titel, Name und Artikulation passen hier ja mal gar nicht zusammen...

Troll?

On Topic, da praktisch Alles standardisiert ist wie bei Lego sind generelle Inkompatibilitäten (außer relativ gesehen bei RAM und MB) praktisch ausgeschlossen und es kann fröhlich kombiniert werden.
Das ist ja gerade das schöne an PCs :)

Mein Bekannter hat schon ein mal einen PC zusammengebastelt und er bekamt Bluescreen.
Keine Ahnung woran es lag, aber er hat etwas getauscht, dann hat es funktioniert.

Aber Danke für Feedback.
Ergänzung ()

Da dir deine Akademische Bildung im Wege steht, würde ich eher zu einem komplett-pc raten. mit dem hast du zwar kein highend gerät, dafür hast du zwei jahre ruhe..

Ja, das Thema ist kompliziert für mich, darüber habe ich mich auch überlegt :)
 

c-mate

Captain
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
3.428
@TE
(TE = Thread Ersteller)

Lies dich erstmal etwas in den entsprechenden Foren ein (Mainboard & CPU, Desktop Computer Kaufberatung), dort schaust du dir die Komponenten und Zusammenstellungen an, es gibt auch diverse Leitfäden und Beispielkonfigurationen. Und wenn dann ein System dabei ist, das dir zusagt, kannst du das zb 1:1 übernehmen oder aber anpassen oder du stellst dir dann selbst etwas zusammen. Diese Zusammenstellung lässt du dann im entsprechenden Forum checken und absegnen.
Wichtige Infos: Budget, Anwendungsgebiete, Monitor, Auflösung etc.
 

Heinz Wehner

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
4
... Karl-Heinz Wehner: Mainboard richtig auswählen...

Vielen Dank euch für Feedbacks.
Etwas selbst zusammenstellen und basteln ist mir zu kompliziert, weil die Auswahl der Komponenten einfach zu groß ist.
Ich werde lieber eine fertige Zusammenstellung auswählen, die schon mal geprüft wurde.

UPDATE @13Smily
Vielen Dank für den Link, der hat mir geholfen!

Mit besten Grüßen
Dr. Karl-Heinz Wehner
 
Zuletzt bearbeitet: (UPDATE)
Top