Frage zur Auslagerungsdatei

tz1986

Lt. Junior Grade
Registriert
Juli 2008
Beiträge
301
Hallo, ich wollte wissen, wie man die Auslagerungsdatei am besten einstellt.

Habe Vista Home Premium 64Bit + 4 GB Ram

Habe die Auslagerungsdatei nun auf 200 MB gestellt, weil ich das irgendwo aufgeschnappt habe. Ist das ein guter Wert und wird nun alles im Arbeitsspeicher bearbeitet?

Habe bei min. Größe 200 und max. Größe 200 eingetragen. Sollte minimal auch 200 sein?
 
Das kommt stark auf die Anwendung an.
Als normalanwender mit viel Arbeitsspeicher (z.b. 4GB) reicht eine kleine Pagefile aus.
Es kann allerdings dazu führen, dass ein paar Programme dir dann ne Fehlermeldung ausspucken.
 
Am besten lässt du Windows sie verwalten...
Kommt es zum Auslagern, spielt es eh kaum ne Rolle ob die nun defragmentiert ist oder nicht, die Performance bricht so oder so inaktzeptabel ein...

System-Dateien von Windows werden übrigens nicht in dem Sinn ausgelagert, sie werden lediglich aus dem Speicher entfernt und bei Bedarf wieder eingelagert (man könnte sagen die System-Dateien sind alles kleine Auslagerungsdateien ;-) )
 
ich habe zwar xp aber ich habe die auslagerungsdatei ganz deaktiviert, und noch kein eintiges problem gehabt.
auf rechnern mit wenig ram ist das natütlich nicht ideal, aber wenn man genügend hat, gehts auch ohne(meistens).
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
ich weiß auch nicht genau was ma da jetzt glauben soll oder nicht. Manche sagen doppelt so groß wie der RAM, andere sagen bei soviel RAM brauch man das eh nicht. Manche legen sie auf eine extra Platte usw. Einen riesen Performance Schub merkt man definitiv nicht.

Wenn man mal drüber nachdenkt, ergibt aber vieles Sinn, vor allem das man es auf ein anderes Laufwerk steckt wie das, wo Windows läuft. Oder das man das Pagefile ausschaltet, platte defragmentiert, dann wieder anlegt damit es am Stück auf der Platte liegt. Spart halt alles Festplattenkopfbewegung.

Aber wie gesagt, der richtig riesen performanceschub bleibt aus. Das war früher vielleicht mal so. Wo oft geswappt wurde und die Platten noch um ein vielfaches langsamer waren!
 
Und kann ich die min. 200 max 200 einstellung lassen? bisher sehe ich keine probleme
 
nutze auch vista x64 und nach meiner Erfahrung kann man mit 4 GB die Auslagerung ruhig abschalten - hatte da noch keine Probleme - auch nicht bei z.B. neueren Spielen
denke es wird erst interessant wenn Du mehrere speicherintensive Dinge gleichzeitig geöffnet hast, aber da werden auch die 200 MB nicht viel bringen
 
Bei 4GB RAM braucht man sie nicht wirklich. Ich hab aber 2GB eingestellt, weil manche Programme sonst nerven.
 
die auslagerungsdatei war bei mir mit 4gb noch zwingend nötig, manche progs machten sonst einfach probleme.

seit 8gb hab ich meine auslagerungsdatei auch deaktiviert, bisher ohne irgendwelche probleme.
 
Ich hab sie an, auch mit 8GB, warum Probleme herausfordern?
Einfach Windows machen lassen.
Ich weiß auf Anhieb ein paar Programme die Meckern oder gar nicht starten wenn keine Auslagerungsdatei vorhanden ist.

Eins von den Programmen die Probleme machen ist z.b. unser heißgeliebtes Prime in der 64-Bit-Version.
 
Ich hatte sie ungewollt mal kurzzeitig mit 4GB aus, und dann kamen Errors von Crysis, dass es zu wenig RAM gibt und die DX10 Version ist gar nicht mehr gelaufen, dann wieder angeschaltet und alles passt!

Edit: ich seh gerade die war nach der Vista Neuinstallation schon wieder aus -> *anmach*
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben