Fragen zu einem RAID 0+1 (oder auch 10)-System

peanut0815

Ensign
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
242
Nabend, mein Board (siehe Sig.) hat einen Promise-Raid-Controller onboard, der angeblich auch 0+1 kann, allerdings mit 2 S-ATA und 2 P-ATA Platten (an einem Kabel mit Master/Slave)

@Admins: Die soll hier keine Kaufberatung werden :)

Ich hab hier ne Maxtor Diamond Max 80GB 6Y080P0 8MB P-ATA.

Ich denke über folgendes nach:
Wenn ich mir nun eine 2.Platte 6Y080P0 holen würde und diese zu einem Array zusammenfassen würde, sowie 2x Maxtor Diamond Max 80GB 6Y080M0 S-ATA auch im Array:

-Wie sieht es mit der Leistung im Vergleich zu einem Raid 0-System aus?
-Hat jemand eine 0+1-Lösung an meinem Board laufen und welche Erfahrungen hat er gemacht?
-Hat jemand (egal an welchem System) diese Maxtor-Platten (2 S-ATA & 2P-ATA) im Raid 0+1 laufen?

Ich benutze gerne Ghost 2003 zum Komplett-Backup von XP. Kann man überhaupt Raid-Arrays mit Ghost sichern?

Bei 4x80GB im 0+1 ergibt es 160GB. Muss ich unbedingt 1 Partition fahren? Ich hab über C: = 40 GB und D: = 120 GB nachgedacht. Bremse ich mich mit dieser Partitionierung in C & D wieder selber aus?

Wie sieht die Performance eines Raid-Arrays (0+1) aus, wenn man Dateien (~5GB) innerhalb einer Partition kopiert?

Sind 2Mb-Chache-Platten besser als 8Mb-Chache-Platten?

Oder soll ich auf ein Raid 0 (S-ATA) und ein zusätzliches Raid 1 (P-ATA) gehen?

Wie sieht in diesem Fall der Speed aus, wenn man z.B. 5Gb von S-ATA nach P-ATA oder umgekehrt kopiert aus.




Ich weiß: es sind viele Fragen, noch mehr Theorie.
Liebe Community helft mir, denn diese Fragen wollen mir nicht aus dem Kopf gehen.......


Gruß peanut0815

P.S: Von Raptoren im Raid bin ich, nachdem ich vieles gelesen habe, abgekommen
P.P.S.: Lasst uns fachsimpeln
 
Zuletzt bearbeitet:

Ganto

Ensign
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
253
Zitat von peanut0815:
Ich benutze gerne Ghost 2003 zum Komplett-Backup von XP. Kann man überhaupt Raid-Arrays mit Ghost sichern?
jepp, sollte problemlos möglich sein.

Bei 4x80GB im 0+1 ergibt es 160GB. Muss ich unbedingt 1 Partition fahren? Ich hab über C: = 40 GB und D: = 120 GB nachgedacht. Bremse ich mich mit dieser Partitionierung in C & D wieder selber aus?
jepp, sollte ebenfalls problemlos möglich sein. wenn du das array erstellt hast, sieht das aus wie eine einzige festplatte, welche du nach deinen belieben partitionieren kannst. nachteile ergeben sich keine besonderen.

sorry, den rest kann ich dir leider auch nicht beantworten. ich würde, wenn ich dich wäre, genau überlegen ob ich wirklich ständig eine redundante datenspeicherung brauche. es würde viel billiger kommen, neben dem raid 0 array einfach noch eine normale backup-platte anzuhängen, wo du deine sensiblen daten dupliziert speichern kannst.

das mit der performance der verschiedenen arrays kann dir wohl niemand so generell beantworten. das kommt so sehr auf die platten, cache, treiber, blocksize usw. drauf an.

ganto
 
G

Green Mamba

Gast
oh, vorsicht! sichern kann man ein array sehr einfach, problematisch wirds beim zurückspielen! schau mal hier. das gehts genau um dieses thema.
 

[Moepi]1

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
1.233
RAID10 Performance:
Vereint an und für sich die Vorteile von RAID0 und 1. Es können bis zu 2 Festplatten ausfallen, ohne dass Datenverlust eintritt, sofern nicht auf beiden Platten die selben Daten enthalten waren. Im Schreiben ist ne RAID10-Array langsamer als ne RAID0, logisch, da mehr Verwaltungsaufwand die Daten zu spiegeln. Im Lesen hingegen sind RAID10 Arrays Spitzenreiter. Allerdings hast Du in jedem Fall ne hohe Prozessorbelastung, da ja immer 4 Platten simultan angesprochen werden müssen.

Ich würde Dir insgesamt davon abraten. Insbesondere deshalb, weil die Lösung aus 2 S-ATA und 2 P-ATA Platten technisch gesehen alles andere als optimal ist. Auch wenn es theoreitsch (und vielleicht auch praktisch) funktioniert.
Außerdme denk daran, dass Du 50% Overhead hast, also Dir effektiv nur die Hälfte an Speicherplatz zur Verfügung steht als was die 4 Platten addiert hätten - das ist die Mirror-Komponente in der Array.

Ich glaube glücklicher wirste mit RAID0 und 2 S-ATA Platten. Kein Mensch braucht momentan zu hause mehr als 60MB/s Datendurchsatz. Und schon gleich garnicht, wenn das mit einbußen im Bezug auf Speicherplatz, Prozessorleistung und ich befürchte auch auf Kosten der Stabilität geht. Der Verwaltungsaufwand für RAID10 ist groß und muss allein vom RAID-Treiber und der CPU bewältigt werden. Ich trau ja schon den RAID-Treibern in ner Stripe-Array nicht übern Weg :D
 

peanut0815

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
242
@Moepi:
Der Verlust von 2x80Gb (Overhead) ist mir eigentlich egal, denn mit 160GB komme ich dicke aus.
Die S-ATA Platte unterscheidet sich nur vom Interface von P-ATA, sonst sind die Platten baugleich.

Die CPU-Belastung ist was anderes, ich denk mal drüber nach.


Gruß peanut0815
 

[Moepi]1

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
1.233
Ich finde einfach dass der Mehraufwand (sowohl finanziell als auch technisch) sowie die erhöhte CPU-Belastung in keiner vernünftigen Realation zu einer sinnvollen Mehrleistung steht.
 

peanut0815

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
242
Wenn ich die noch 3 nötigen Platte berechne, komme ich auf 220Euro. Verhöker ich dann noch 80er GB 7200 IBM AVVA für ~50 sind es noch 170. Bei Raid 0 auf S-ATA Basis sind es dann nur noch ~100 Euro
 

wop

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.555
@Moepi
Das 865PE Neo2-FIS2R hat ja den Intel® ICH5/ICH5R Chipset, damit gibs keine erhöhte Prozessorlast (bei mir 8%).

Kein Mensch braucht momentan zu hause mehr als 60MB/s Datendurchsatz?
Laß Dir mal probehalber 2 Hitachi HDS722580VLSA80 schicken und probiers aus - ich verspreche Dir, daß Du mehrere Tage brauchst um dieses Grinsen loszuwerden. Alles, was das Laufwerk arbeiten läßt, geht digital - keine Gedenksekunde beim öffnen oder Speichern großer Dateien, Videos bearbeiten dauert nur halbsolange, usw (was teilw. auch daran liegen mag, weil man jetzt den IAA installieren kann).


PowerQuest Drive Image 2002 ist voll Raid0 tauglich - bei mir, und schreibt auch der Hersteller - kann aber nicht auf DVD brennen. Jedoch funzt das Erstellen einer Bootdiskette nur in der gekauften Version. ;)

wop
 
Zuletzt bearbeitet:

Ganto

Ensign
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
253
ok, sorry wegen dem ghost tipp. ich habe bei mir eine raid 0 auf einem highpoint 372A controller und sichere meine partitionen mit drive image. das gibt überhaupt keine treiberprobleme. hätte gedacht, das müsste bei ghost wohl ähnlich sein :rolleyes:

ganto
 

Tschipo

Ensign
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
199
Also dass du einen Raid 0+1 mit 2Sata + 2Pata Platten aufbauen willst, ist sicher nicht ideal, aber welche Performance Verluste du deswegen genau in kauf nehmen müsstest kann ich dir auch nicht sagen.

Mit der Leistung eines 0+1 wurde eigentlich alles schon gesagt, beim schreiben langsamer aber meist immer noch schnell genug, ist auch abhängig vom Kontroller. Beim Lesen sehe ich keine Unterschiede im Vergleich 4x (0+1) oder 2x(0)! Ausser dass man bei 0+1 noch die Blockgrösse achten muss!!!

0+1 ist für mich die schnellste Lösung wenn mann auch Sicherheit in Echzeit haben will.

Wenn du Partitionierst, und und Daten kopierst wird es innerhalb des gleichen Arrays sicher weniger schnell gehen, als wenn du zwei unabhängige Platten dafür hast, da der Lese und Schreibkopf immer rauf und runter fahren muss!

8MB ist sicher nicht schlechter als 2MB, aber genau weiss ich dass auch nicht, kommt sicher auch drauf an was für Files man hat und welche Programme mann fährt! Ich habe mich für 8MB entschieden, und bin damit auf der sicheren Seite und meist haben die Platten auch längere Garantie!?

Die Idee mit einmal Raid 0 (Sata) und für die Daten Raid 1(Pata) find ich gar nicht so schlecht!

Ich habe einen 3Ware 8506-12 Sata Raid Controller. Dort hängen 6HDs (Video) im (0+1) 2HDs (Daten) im (1) und vier im unabhängigen Modus und ich bin sehr zufrieden damit:-)
 

pixelproll

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2001
Beiträge
312
moin, ich wurde über Pm auf den Beitrag aufmerksam gemacht, dafür erst mal danke.

sehr viel werde ich leider nicht helfen können da ich nicht sehr standfest auf dem gebiet bin.

aus Erfahrung kann ich allerdings sagen das du niemals die Sicherheit Raid 1 außer acht lassen solltest, da sich bei mir schon 1 Woche nach einrichten des raid 0 eine der beiden platten verabschiedet hat.

ich gehe nun den weg in regelmäßigen abständen manuelle Sicherungen auf einer dritten ide platte zu machen, gegen raid 1 hab ich mich entschieden, weil ich nicht jeden Datenmüll 1 zu 1 sichern möchte und mir die kosten für 2 weitere platten momentan zu hoch sind, es gibt eben wichtigeres als die 2 zusätzliche platten. ich werde später in einen neuen Rechner bestimmt wieder ein Raid einsetzen dann auch mit 4 platten und 0+1.

viel spass noch beim testen, und immer die bits und bytes im auge behalten
mfg pixelproll
 
Top